Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Polizei-Blitzmarathon: Viele Raser trotz Warnung bei Facebook
Die Region Göttingen Polizei-Blitzmarathon: Viele Raser trotz Warnung bei Facebook
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 15.05.2013
Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Göttingen

Der erste Blitzer der Polizei-Aktion wurde am frühen Mittwochmorgen im Bereich Göttingen aufgebaut - auf der vierspurigen B 27 bei Ebergötzen und in beiden Fahrtrichtungen. Dort blitzte die Polizei mit bislang 131 Verstößen die meisten Raser. 42 sind mindestens 21 km/h zu schnell gefahren.

Neben dutzenden Verwarngeldern gab es acht Anzeigen für Autofahrer, die zu schnell unterwegs waren. Der Spitzenreiter fuhr dort mit 141 Kilometern pro Stunde. Der schnellste Raser, den die Polizei im gesamten Gebiet der Polizeidirektion erfasste, fuhr mit 151 km/h auf der B 240 im Bereich Bodenwerder. Erlaubt sind dort 100 km/h.

Eine zweite Messstelle richtete die Polizei im Landkreis Göttingen auf der B 446 bei Seeburg ein.

Gegen 11 Uhr startete auch die Autobahnpolizei Geschwindigkeitsmessungen auf der A7 bei Göttingen. Gegen 12.30 Uhr war dort die Aktion wieder beendet. Das Ergebnis: 12 Verstöße.

Auf der B3 in Höhe Rischenkrug blitzte die Polizei bis 11 Uhr: Vier Raser. Weitere Blitzer baute die Polizei an der B27 bei Roringen in Richtung Gieboldehausen und direkt am Roringer Berg auf. Acht Raser stellte die Polizei bis 13 Uhr fest.

Im weiteren Umkreis hat die Polizei Blitzer bei Bad Gandersheim, Hildesheim, Alfeld und Hameln aufgebaut.

► Das Tageblatt informiert über aktuelle Orte, Zeiten und Zwischenergebnisse des Blitzermarathons auch auf Facebook.

Dieser Artikel wurde aktualisiert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 23-jähriger Motorradfahrer aus Göttingen ist bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 3 im Groner Holz am Dienstagabend schwer verletzt worden.

14.05.2013

Nach der Kritik von SPD und Linken am Krankenhauskonzern Asklepios melden sich nun auch die Göttinger Grünen zu Wort.

14.05.2013

Knapp ein Jahr haben die Arbeiten gedauert, 12,5 Millionen Euro wurden investiert – jetzt ist das Gebäude für die Unterbringung von bis zu 45 Sicherungsverwahrten auf dem Gelände der Justizvollzugsanstalt (JVA) Rosdorf fertig. Lediglich einige Restarbeiten seien noch zu erledigen, sagt Anstaltsleiterin Regina-Christine Weichert-Pleuger.

14.05.2013
Anzeige