Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Polizei ermittelt weiter nach Raubüberfällen
Die Region Göttingen Polizei ermittelt weiter nach Raubüberfällen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 16.06.2018
Die Polizei ermittelt weiter nach drei Raubüberfällen in Göttingen. Quelle: Christina Hinzmann (Symbolbild)
Anzeige
Göttingen

Am vergangenen Wochenende ist es gehäuft zu Raubüberfällen in Göttingen gekommen. So waren nach Polizeiangaben am Sonntag in der Innenstadt ein 31-jähriger Mann auf dem Bahnhofsvorplatz überfallen worden sowie ein 21-jähriger Göttinger in der Gartenstraße. Beide Opfer sprachen von drei Tätern, die sie überfallen hätten.

Das 21-jährige Opfer beschrieb die drei männlichen Personen als 15 bis 17 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, von schlanker Statur, dunkel gekleidet und südeuropäischen Aussehens. Ein weiterer Überfall am Sonntag wurde aufgenommen: Ein 28-jähriger Göttinger zeigte bei der Polizei an, in der Godehardstraße von einer Gruppe von acht dunkelhäutigen Männern angegriffen und beraubt worden zu sein.

Kommt es zurzeit tatsächlich häufiger zu Raubüberfällen? Und woran kann das liegen? Das Tageblatt hat bei Jasmin Kaatz, Pressesprecherin der Polizei Göttingen, nachgefragt, die die Fragen in Absprache mit dem für Raubdelikte zuständigen 2. Fachkommissariat beantwortet hat.

Interview zu Raubüberfällen in Göttingen

Tageblatt: Jasmin Kaatz, konnte bei den zwei Überfällen mit den drei Tätern ein Zusammenhang hergestellt werden?

Kaatz: Ob ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen den Taten – außer der Tatsache, dass es sich um drei Täter handelt – besteht, kann derzeit nicht gesagt werden. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Sind die Täter denn einer bestimmten kulturellen oder altersspezifischen Gruppe zuzuordnen? Gibt es ein Muster?

Eine Zuordnung zu einer bestimmten kulturellen Gruppe (bzw. Jugendliche/Ethnie) wäre rein spekulativ. Ein allgemeingültiges Muster innerhalb der Taten hat sich im Rahmen der aufgenommenen Ermittlungen bislang nicht herauskristallisiert, ein Zusammenhang wird jedoch nicht gänzlich ausgeschlossen.

Werden jetzt bestimmte Bereiche in der Innenstadt verschärft kontrolliert?

Die Streifendienste im Stadtgebiet Göttingen sind angesichts der Vorfälle natürlich zusätzlich sensibilisiert. Da aber nicht vorherzusehen ist, an welchen Orten es zur Begehung von Raubdelikten kommt, ist der gesamte Innenstadtbereich – und nicht nur bestimmte Orte der Innenstadt – von den Kolleginnen und Kollegen in die Streifentätigkeit einzubeziehen.

Gefühlt kommt es zurzeit – nicht nur in Göttingen – häufiger zu solchen brutalen Raubüberfällen. Ist das tatsächlich so oder kommt das vielen nur so vor?

Aktuell registrieren wir in Göttingen ein leicht erhöhtes Aufkommen gleichgelagerter Taten. Eine außerordentliche Steigerung von Fallzahlen gibt es aber nicht.

Wie gehen die Ermittler jetzt weiter vor?

Zu internen Abläufen geben wir auch aufgrund der derzeit laufenden Ermittlungen keine Auskunft.

Von Hannah Scheiwe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Ausstellung: Stadtbibliothek Göttingen - Menschenrechte im Fokus

Was sind Kinder- und Menschenrechte und wie kann man sich dafür einsetzen? Mit dieser und weiteren Fragen haben sich Jugendliche während des Projekts „Eine Bühne für eure Rechte“ befasst. Die Ergebnisse werden ab Donnerstag, 14. Juni, um 17.30 Uhr in der Stadtbibliothek Göttingen ausgestellt.

16.06.2018

Klaus Goehrmann hat viel erreicht in seinem Leben. Doch auf einen Doktortitel muss er nun verzichten.

16.06.2018
Göttingen Zustimmung nach hohem Sponsoringanteil - KuQua Göttingen:Betriebskosten höher als genannt

Die Betriebskosten für das Galeriehaus im Kunstquartier (KuQua) werden höher sein als bisher geschätzt. Dennoch werde der städtische Anteil nicht steigen, versicherte jetzt Göttingens Oberbürgermeister.

16.06.2018
Anzeige