Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Polizei Göttingen sucht mit Fotos nach Scheckkartenbetrüger
Die Region Göttingen Polizei Göttingen sucht mit Fotos nach Scheckkartenbetrüger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 21.02.2013
Fotos aus Überwachungskamera: Die Polizei Göttingen suchte einen Scheckkartenbetrüger. Wenige Stunden nach Veröffentlichung der Meldung durch das Göttinger Tageblatt erkannte sich der Täter auf den Bildern wieder und stellte sich bei der Polizei. Quelle: Polizei
Anzeige
Göttingen

Weitere Abbuchungsversuche scheiterten im Juni 2012. Die Scheckkarte wurde dem Geschädigten, einem 28-jährigen Göttinger, vermutlich am Vortag in einem Kaufhaus in der Groner Straße gestohlen. Nach einer der Tatausführungen konnte der Verdächtige in einer Spielhalle im Gotteslager gefilmt werden.

Die Polizei fragte in ihrer Pressemitteilung: "Wer kennt die auf den Fotos mit Sonnenbrille und Weste abgebildete Person oder kann Hinweise geben?" Hinweise bitte an die Polizei Göttingen unter Telefon 0551/491-1013.

Update:

Am Donnerstagnachmittag teilte die Polizei mit, dass der Gesuchte sich gestellt hat. Er erkannte sich nach eigenen Angaben auf Fotos wieder, die das Tageblatt wenige Stunden vorher in einer Meldung online gestellt hatte. Der 24-jährige Göttinger legte bei der Polizei ein Geständnis ab.

ots/bd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Heizen mit Holz liegt im Trend, nicht nur wegen der rasant steigenden Energiepreise. Besitzer eines Kachel- oder Kaminofens schätzen auch die besondere Atmosphäre. Der Rohstoff wird jedoch knapp: „Der Brennholzverbrauch hat sich verdreifacht, wir stoßen an unsere Kapazitätsgrenzen“, sagt Axel Pampe, Leiter des Forstamtes Reinhausen der Niedersächsischen Landesforsten.

23.02.2013

Viel Mühe hat er sich nicht gegeben, die Spuren seiner Taten zu beseitigen. Säckeweise hat der 22 Jahre alte Fahrer eines Servicepartners der Deutschen Post AG aufgerissene Briefe in den Wald geworfen, die er zuvor nach Geld durchwühlt hatte. Im Bereich Göttingen werden dem zuletzt in Neubrandenburg arbeitenden Mann 1100 Taten zur Last gelegt. Das ist aber längst nicht alles.

23.02.2013

Am Dienstag hat sich der neue Niedersächsische Landtag konstituiert. Dabei haben drei Abgeordnete aus Südniedersachsen besondere Ämter und Aufgaben übernommen: Der bisherige Fraktionschef der Grünen, Stefan Wenzel aus Klein Lengden, ist neuer Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz. Die Sozialdemokratin Frauke Heiligenstadt ist neue Kultusministerin des Landes. Und Gabriele Andretta (SPD) aus Göttingen wurde vom Parlament einstimmig als Vizepräsidenten des Landtages gewählt. 

23.02.2013
Anzeige