Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Porträtaufnahmen von Geflüchteten in Göttingen
Die Region Göttingen Porträtaufnahmen von Geflüchteten in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:02 06.09.2017
„Mein neues Zuhause“ wird im Neuen Rathaus in Göttingen gezeigt. Quelle: Arasch Zandieh
Anzeige
Göttingen

Arasch Zandieh, Fotograf und Grafikdesigner aus Göttingen, hat die schwarz-weiß Porträts der Geflüchteten aufgenommen. Mit seinen Werken möchte er „vor allem die Seele und die Geschichte der Menschen transportieren und ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit setzen“. Die Porträts sollen einladen, „den Menschen in die Augen zuschauen“. Dadurch würden die Geflüchteten aus der Anonymität herausgeholt. Zugleich hätten die Besucher der Ausstellung Gelegenheit, sich mit ihren jeweiligen Geschichten auseinanderzusetzen. Zandieh erhofft sich, dass so „mehr Verständnis für die Lebenssituation dieser Menschen geweckt“ werde. Die Ausstellung schließt am Freitag, 6. Oktober.

Von Laura Brand

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil er mehr als 1,3 Millionen Euro veruntreut haben soll, muss sich ein früherer Nachlasspfleger vor der Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Göttingen verantworten. Die Staatsanwaltschaft hat den 48-jährigen Göttinger wegen gewerbsmäßiger Untreue in 167 Fällen angeklagt.

09.09.2017

Noch am Tatort hat die Polizei Göttingen in der Nacht zum Mittwoch einen mutmaßlichen Täter vorläufig festgenommen. Der 25-jährige Göttinger soll gegen 0.10 Uhr eine Spielhalle an der Düsteren Straße überfallen haben.

06.09.2017

Mit Theater, einem Kurzfilm und weitere Aktionen in der Göttinger Innenstadt wollen Schüler vom Otto-Hahn-Gymnasium am Montag für einen Erweiterungsbau an ihrer Schule kämpfen. Zugleich wollen sie sich bei den Ratspolitikern für ihre Unterstützung bedanken.

06.09.2017
Anzeige