Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen „Pro Region Wendebach“: Initiative gegründet
Die Region Göttingen „Pro Region Wendebach“: Initiative gegründet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 20.01.2013
Beeinträchtigungen durch Windnergie: "Auch die Tiere im und um den Wendebachstausee und das Landschaftbild in der idyllischen Region könnten negativ betroffen sein." Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Reinhausen

Vergangene Woche wurde sie gegründet. Am Sonnabend, 19. Januar, bereitet sie weitere Aktionen vor und hofft auf neue Mitstreiter. Im Landkreis Göttingen werden zurzeit potenzielle Standorte für neue Windenergieanlagen gesucht. Diverse Gutachten zum Windertrag zu möglichen Beeinträchtigungen für die Natur und für Menschen werden analysiert und zusammengeführt. Dabei kristallisieren sich auch geeignete Windrad-Standort westlich und nordwestlich des Wendebachstausees heraus.

Tiere und Landschaftsbild

Die Initiative fürchtet durch neue Anlagen in diesem Bereich Beeinträchtigungen in den Friedländer und Gleichener  Dörfern Ballenhausen, Stockhausen, Niedernjesa, Diemarden und Reinhausen. Auch die Tiere im und um den Wendebachstausee und das Landschaftbild in der idyllischen Region könnten negativ betroffen sein, erklärt Bernd Schmidt aus Reinhausen als Sprecher der Bürgerinitiative. „Pro Region Wendebach“ werde auch dem Bürgernetzwerk „Energiewende Niedersachsen-Hessen“ beitreten, fügte Schmidt an. Es vereint mehrere Gruppen, die gegen Windräder protestieren.

Die Veranstaltung am Sonnabend, 19. Januar, beginnt um 13 Uhr im Ball-Haus Reinhausen, Im Steeken 28.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema
Göttingen Top-Wasserqualität - Badeseen in der Region

Die Wasserqualität der Badeseen der Region ist ausgezeichnet: Sowohl  am Seeburger See, am Wendebach-Stausee und an den Northeimer Seen ist pures Badevergnügen möglich. Denn: An den drei offiziellen Badeseen in der Region wird das Wasser regelmäßig untersucht  –  und es gibt nichts zu beanstanden.

01.08.2012

Die Stimmung ist gelöst, an den Bänken zwischen Imbisswagen und Badesteg herrscht Party-Laune. Zum ersten Mal seit vielen Jahren stimmt an diesem Tag alles: gutes Wetter, bestes Wasser und keine Zukunftssorgen mehr.

11.06.2012
Göttingen Pläne für Staudamm und Auslaufbauwerk - Rück- oder Umbau: See bleibt so groß wie bisher

Das Wort „Rückbau“ steht über den Plänen. „Sie können es auch Umbau nennen“, sagt Rainer Carstens, Leiter des Geschäftsbereichs Planung und Bau im Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN). Als Hochwasserrückhaltebecken wird der Wendebachsee jedenfalls „zurückgebaut“, als Naherholungsort bleibt er in voller Größe und auf dem Wasserstand von 171 Metern über dem Meeresspiegel erhalten.

28.05.2012

Nach einer Unfallflucht sucht die Polizei (Telefon 0 55 04 / 93 79 00) die Fahrerin eines grünen Kleinwagens, die am Montag, 14. Januar, gegen 12.30 Uhr einen Unfall auf der Waldstraße in Höhe des Dorfladens verursacht hat.

17.01.2013

Beim Zusammenprall eines Personenwagens mit einem Linienbus ist am frühen Donnerstagmorgen im Hardegsener Ortsteil Üssinghausen ein Schaden in Höhe von rund 33 000 Euro entstanden.

17.01.2013

Das Projekt „Blende 37 – Medienwerkstatt für Nachhaltigkeit“ der „Gesellschaft zur Förderung von Solidarität und Partnerschaft“ (Gespa) wird als offizielles Projekt der UN-Dekade „Biologische Vielfalt“ gewürdigt. Gespa erhält die Auszeichnung von den Vereinten Nationen (UN) am Dienstag aus den Händen des Göttinger Oberbürgermeisters Wolfgang Meyer (SPD).

20.01.2013
Anzeige