Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Faustschläge mit der Wucht eines Boxers
Die Region Göttingen Faustschläge mit der Wucht eines Boxers
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 10.09.2017
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Die Staatsanwaltschaft wirft dem in Untersuchungshaft sitzenden Angeklagten unter anderem gefährliche Körperverletzung, Bedrohung, Beleidigung, unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln sowie Gefährdung des Straßenverkehrs vor.

Der 19-Jährige war mehrfach durch Gewaltdelikte aufgefallen. Nach einem besonders brutalen Vorfall im März kam er in Untersuchungshaft. Laut Anklage soll er vormittags auf einem Gehweg in Göttingen grundlos einen Mann zunächst verbal attackiert und ihm dann mehrere Schläge in den Nacken versetzt haben. Anschließend habe er ihm Boxhiebe ins Gesicht verpasst, so dass der Mann zu Boden ging. Danach habe er sich auf dessen Brustkorb gesetzt, ihm mit beiden Fäusten auf die Augen geschlagen und mindestens zweimal ins Gesicht getreten. Drei Wochen vorher soll der 19-Jährige bei einer Feier einem Bekannten mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Anschließend soll er ihn mit einem Messer angegriffen und mit den Worten „Ich stech dich ab“ bedroht haben. Der Attackierte habe zwei Stichverletzungen erlitten.

Im Juni 2016 soll der Angeklagte auf einer Feier in einem Studentenwohnheim eine Auseinandersetzung mit einer Studentengruppe provoziert und einem Mann eine Flasche auf den Kopf geschlagen haben. Im November soll er außerdem zwei Polizeibeamte beleidigt haben. Wenige Tage später bekam er es erneut mit der Polizei zu tun. Nach den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft war er nachts zum Holtenser Berg gefahren, um sich Kokain zu kaufen, und hatte dann auf der Rückfahrt einem Funkstreifenwagen die Vorfahrt genommen. Der Fahrer des Polizeiautos habe eine Vollbremsung hinlegen müssen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Anschließend habe der Angeklagte seine Fahrt in Schlangenlinien fortgesetzt. Als die Beamten ihn stoppen und kontrollieren konnten, fanden sie in seiner Unterhose und in einer Hosentasche sechs Konsumeinheiten Kokain.

Der Angeklagte zeigte sich zu Prozessbeginn geständig. Seinen Angaben zufolge hatte er bis Ende 2015 Boxen als Leistungssport betrieben, dann aber aufgrund einer unfallbedingten Verletzung damit aufhören müssen. „Danach ist mein Leben aus den Fugen geraten“, sagte er. Da er keinen Sport mehr treiben konnte, sei ihm langweilig gewesen. Er habe dann Alkohol und Kokain konsumiert – mit entsprechenden Folgen: „Wenn die Wirkung von Kokain nachgelassen hat, hat der Alkohol eingeschlagen wie `ne Bombe.“ Bei den angeklagten Gewaltdelikten habe er stets unter der Einwirkung von Kokain und Alkohol gestanden, deshalb könne er sich kaum an Details erinnern.

Von Heidi Niemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein ehemaliger Weltmeister zum Anfassen: Am Freitag ist Olaf Thon zu Gast bei der GT-Sportschau im „Kauf Park“. Am Abend unterhält der Kabarettist Stephan Bauer im Apex in Göttingen. Außerdem gastiert das Ensemble Vino Rosso gastiert am in der St.Petri Kirche in Landolfshausen.

07.09.2017
Göttingen Kreistag beschließt neue Kita-Vereinbarung - 20 Millionen Euro für Kinderbetreuung

20 Millionen Euro in fünf Jahren wird der Landkreis Göttingen für die Förderung von Kindern in Kindergärten, Krippen und Horten bereitsstellen. Wie der Kreistag jetzt beschlossen hat, soll ab 2018 eine neue Vereinbarung mit den 18 Städten und Gemeinden gelten.

10.09.2017

In der Nacht zu Montag, 4. September, sollte ein in Göttingen lebender Mann aus der Elfenbeinküste nach Italien überführt werden. Der Versuch scheiterte, weil er sich am Flughafen weigerte, das Einsatzfahrzeug der Polizei zu verlassen. Er wurde in seine Unterkunft zurückgebracht.

07.09.2017
Anzeige