Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Puppenstube und Langlaufski aus alten Zeiten
Die Region Göttingen Puppenstube und Langlaufski aus alten Zeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 08.12.2009
Renovierungsarbeiten im Heimathaus: Andreas Hauser (links) und Marc Reimer in Aktion. Quelle: SPF
Anzeige

Vor drei Jahren hat die Realgemeinde Nörten-Hardenberg dem Verein für Geschichte und Denkmalpflege den Schlüssel für das Haus in der Langen Straße 38 übergeben. Vorher waren die historischen Sammelstücke aus Haushalt, Gewerbe und Handwerk, die der Geschichtsverein zusammengetragen hatte, in gemeindeeigenen Räumen untergebracht. Doch dort konnten sie aus Sicherheitsgründen nicht ausgestellt werden. Als für das Haus der Realgemeinde schließlich ein Mieterwechsel anstand, meldete sich der Verein für Geschichte und Denkmalpflege mit dem Ziel, dort sein Heimathaus einzurichten. Für den Mietzins von einem Euro im Jahr konnte er das Haus übernehmen.

Mit Unterstützung von „Ausbildung und Arbeit“ aus Northeim und jetzt durch die Ein-Euro-Kräfte Marc Reimer und Andreas Hauser hat der Verein 180 Quadratmetern ehemaliger Wohnfläche nach und nach umgestaltet. Mit der endgültigen Eröffnung des Hauses rechnet der Vereinsvorsitzende Gerhard Jungheim Anfang nächsten Jahres. Dann können die Nörtener dort nicht nur die besonderen Fundstücke des ortsansässigen Steinesammlers Helmut Hummels bewundern. In wechselnden Ausstellungen werden sie mal eine Puppenstube, mal Langlaufski, mal einen Rübenhäcksler finden, die von alten Zeiten in Nörten erzählen.

Historischer Marktplatz

Während des Nörtener Weihnachtsmarkts auf dem historischen Marktplatz ist im Heimathaus eine Kaffeestube geöffnet. Der Weihnachtsmarkt läuft am Sonnabend, 12. Dezember, von 15 bis 21 Uhr, am Sonntag, 13. Dezember, von 11.30 bis 18.30 Uhr. Eine Einstimmungsandacht wird am Freitag, 11. Dezember, um 19 Uhr in der Katholischen Kirche am Stiftsplatz gehalten. Der Erlös des Markts geht an die Nörtener Kinder- und Jugendpflege als Sonderfond zur Unterstützung hilfsbedürftiger Jugendlicher bei Gemeinschaftsaktionen.

Von Ute Lawrenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Landkreis stellt Ultimatum - Brandschutz in Schulen

Kann es die Gemeinde Gleichen riskieren, zusätzliche Treppen, Türen und Alarmanlagen für einen besseren Brandschutz in ihren Schulen noch weiter hinauszuzögern? Reicht vielleicht ein Schmalspurprogramm, bis über die Zukunft der fünf Grundschulen entschieden ist? Der Sparvorschlag der Grünen ist unter den Ratspolitikern umstritten – und der Landkreis Göttingen macht mächtig Druck.

08.12.2009

Nach dem Rücktritt von Reinhild Otterbein von ihren Posten als ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte und Leiterin des Mehrgenerationenzentrums Adelebsens gibt es Kritik. Die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Göttingen, Angelika Kruse, hat Politik und Verwaltung im Flecken Versäumnisse vorgeworfen.

08.12.2009
Göttingen Zwei Millionen zusätzliche Ausgaben - Kostenexplosion im Sozialbereich

Eigentlich sollte Jürgen Wiemer, der bei der Stadt Hann. Münden den Bereich Gesellschaft und Soziales leitet, die Kosten um zehn Prozent senken. So hatte es der Bürgermeister angeordnet. Stattdessen konfrontierte der städtische Verwaltungsmitarbeiter den Gesellschaftsausschuss mit zusätzlichen Kosten in Höhe von zwei Millionen Euro. Der Neubau der einsturzgefährdeten Sporthalle in Hedemünden schlage nach der aktuellen Kostenschätzung des Architekten mit 1,88 Millionen Euro zu Buche. Ursprünglich seien 1,12 Millionen vorgesehen gewesen.

08.12.2009
Anzeige