Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Pussyhat selbst gestrickt
Die Region Göttingen Pussyhat selbst gestrickt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 23.01.2017
Karin Weiß strickt den Bund einer extra flauschigen „pussyhat“. Quelle: Niederleithinger
Anzeige
Göttingen

Karin Weiß, Inhaberin des Geschäfts „Wollzauber“ in der Göttinger Innenstadt, ist spontan bereit zu zeigen, wie aus grellen Wollknäueln eine „pussyhat“ wird.  „Selbstverständlich ist es nach wie vor nötig, für Frauenrechte einzustehen“, sagt Weiß. Die Mütze anzufertigen sei ein starkes Statement: „Die Zeit und Muße in das Stricken zu investieren, zeigt wie sehr eine Frau hinter der Aktion steht.“ In etwa vier Stunden sei das „total einfache“ Strickmuster umsetzbar. Während des Strickens setzte man sich außerdem automatisch intensiv gedanklich mit der Aktion und ihren Hintergründen auseinander.

Von Marie Niederleithinger
Das Strickmuster gibt es im Internet unter pussyhatproject.com - Für Android: https://goo.gl/VmfPZ3 Freundliche Grüße Ihre Tageblatt-Redaktion

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie liefern sich nach eigener Aussage Professionalität, Ästhetik, Charme und erstklassiges Entertainment. Am 8. Februar gastiert die Berliner Männer-Striptease-Formation Mantastic Sixxpaxx in der Göttinger Stadthalle. Unter dem Titel „10 Men – 10 Dreams“ ist die Formation aktuell auf Europatournee.

26.01.2017

Mit vorgehaltener Waffe hat am Montag ein Unbekannter eine Spielhalle in der Düsteren Straße überfallen. Der Täter entkam mit seiner Beute, eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Flüchtigen verlief ergebnislos. Verletzt wurde niemand.

23.01.2017

Das Fundbüro der Stadt Göttingen bereitet derzeit die achte Online-Versteigerung vor. Fundsachen aus der Stadt kommen für zehn Tage ab Donnerstag, 2. März, um 17 Uhr unter den virtuellen Hammer. 

23.01.2017
Anzeige