Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Rad-Aktions-Tag der Grünen in Göttingen
Die Region Göttingen Rad-Aktions-Tag der Grünen in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 23.06.2018
Rad-Aktionstag der Grünen in Göttingen (von links): Stefan Wenzel, Maria Gerl-Plein, Julian Ladisch, Harald Wiedemann, Susanne Stobbe, Rolf Becker, Thomas Harms, Ina Jacobi, Ute Reichmann, Martin Mützel, Horst Roth. Quelle: Julian Habermann
Göttingen

Eigentlich habe man geplant, bei schönem Wetter die Besucher des Groner Freibads anzusprechen und sie dazu zu bewegen, vom Auto auf das Rad umzusteigen, erläutert der Fraktionsvorsitzende der Grünen Rolf Becker. „Das mit dem Wetter ist schief gegangen, aber es sind viele interessante Initiativen hier.“ Eine von ihnen ist die Freie Lastenradinitiative Göttingen (Leila), die Räder zum Ausprobieren bereit stellt. Sie will in Göttingen ein kostenfreies Verleihsystem für Lastenräder etablieren.

Grone ist der Stadtteil, der die wenigsten Fahrradfahrer pro tausend Einwohner in Relation zu all den anderen Stadtteilen hat“, sagt Becker. „Wir als Stadt Göttingen wollen den Einwohnern in den nächsten Jahren eine bessere Infrastruktur anbieten“, erklärt der Fraktionsvorsitzende. Durch das Industriegebiet könnte man einen Radweg in Richtung Ellershausen bauen. Die Radwege an der Groner und der Kasseler Landstraße müssten auch dringend ausgebaut und verbessert werden. „Wir haben im Haushalt fünf Millionen Euro eingestellt, um in den nächsten drei, vier Jahren die Radverkehrswege auszubauen“, erläutert Becker. Der Radschnellweg, der vom Bahnhof zur Nord-Uni führt, soll im Norden bis nach Bovenden und im Süden bis nach Rosdorf führen. Die Pläne gingen Hand in Hand mit dem „Masterplan zukunftsfähiger Radverkehr“.

Das Geld für das langfristige Projekt gebe es, so Becker. „Wir sind sicher, dass es genügend Fördermittel auf Bundes und Landesebene gibt.“ Auch den Radweg an der alten B3 nach Bovenden würden die Grünen gerne ausbauen lassen. „Das muss in Absprache mit der Gemeinde Bovenden geschehen“, sagt Becker. Der Anteil der Fahrräder am Verkehr in der Stadt liege bei fast 30 Prozent. „Dafür ist das Angebot dramatisch schlecht“, so der Fraktionsvorsitzende. Im Vergleich zur Fahrradstraße sei eine Straße für Pkw mehr als 20 Mal so teuer.

Von Julian Habermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei der dritten „JugendInAktion“ des Stadtjugendrings Göttingen haben am Sonnabend Organisationen der Kinder- und Jugendarbeit rund um das Alte Rathaus Mitmach-Aktionen angeboten. Unterstützt wurde der Aktionstag vom Fachdienst Jugend der Stadt Göttingen.

23.06.2018

Die BUND Kreisgruppe hat gemeinsam mit drei Göttinger Schulen einen Wettbewerb zum Stadt- und Schulhofbegrünung veranstaltet. Während des Projektes haben die Schüler dreidimensionale Modelle zur Begrünung des Schulhofes entworfen.

23.06.2018

Mit einem Familienkonzert und einer Instrumentenschnitzeljagd hat die Kreismusikschule am Sonnabend ihren ersten Tag der offenen Tür in Göttingen veranstaltet. Spielerisch musizierten die kleinen Besucher auf sieben unterschiedlichen Instrumenten.

23.06.2018