Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Regenbogenfahne gehisst: Erstmals Lesbenfrühling in Göttingen
Die Region Göttingen Regenbogenfahne gehisst: Erstmals Lesbenfrühling in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 18.05.2018
Zum Start des Lesbenfrühlings wird am Freitag am Neuen Rathaus Göttingen die Regenbogenflagge gehisst. Quelle: Hinzmann
Göttingen

Zur Flaggenhissung versammelten sich sieben Mitglieder der sogenannten Vorort-Orga des Vereins „Lesbenfrühling Göttingen“, der erste Stadtrat Christian Schmetz (CDU), die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Ina Jacobi, Verwaltungssprecher Dominik Kymon sowie die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Göttingen, Christine Müller.

Göttinger Rat hatte „sehr kurzfristig“ Unterstützung beschlossen

Erst vergangen Mittwoch hatte der Göttinger Rat „sehr kurzfristig“ beschlossen den Lesbenfrühling „ideell und finanziell“ zu unterstützen, teilte Schmetz mit. „Wir werden die Müllentsorgungskosten übernehmen“, so der Stadtrat. „Ich finde das passt ganz gut, Göttingen ist eine weltoffene Stadt, die auch Farbe bekennt“, begründete Schmetz die Entscheidung des Rates.

„Wir bieten unter dem Motto ‚Lesben hört die Signale‘ eine sehr breite Themenvielfalt an, die von feministischer Politik bis zum Queer-Zentrum reicht“, sagte „Lesbenfrühlings“-Mitglied Susanne Bischof, die zusammen mit Angela Priegnitz für das Programm zuständig ist. Es ginge vor allem darum „ganz unterschiedliche“ Lesben aller Altersklassen zu erreichen und sich untereinander auszutauschen.

„Gesellschaft wird immer noch zu wenig von Frauen mitbestimmt“

„Bei Lesben geht es auch immer um Sichtbarkeit“, ergänzte Magdalena Breilmann, Pressesprecherin des Vereins. „Die Gesellschaft wird immer noch zu wenig von Frauen mitbestimmt, deswegen brauchen wir solche Räume“, erklärte Breilmann, die sehr positiv gestimmt über die Flaggenhissung ist: „Es geht um Anerkennung und um die Würde der Lesbe, nicht nur durch Worte, sondern auch durch Taten.“ Und genau das habe die Stadt Göttingen gemacht.

Weitere Informationen hier.

Von Madita Eggers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum elften Mal gibt es am Mittwoch, 13. Juni, ein Schnullerbaumfest. Beginn des Festes ist um 16 Uhr im Cheltenham-Park am Spielplatz Rosengarten. Kleinkinder haben hier die Möglichkeit ihren Schnuller am Schnullerbaum zu befestigen.

18.05.2018
Göttingen Prozess um Brandserie in Göttingen - Müllcontainer und Autos angezündet?

Vor dem Amtsgericht Göttingen ein Prozess um eine Serie von Brandstiftungen und Sachbeschädigungen in Göttingen begonnen. Die beiden 16 und 19 Jahre alten Angeklagten sollen in der Stadt zahlreiche Müllcontainer, Altpapiertonnen und Dixi-Toiletten in Brand gesetzt haben.

18.05.2018

Nachbarschaftszentren sollen nach und nach in Göttinger Stadtteilen entstehen, kündigt Sozialdezernentin Petra Broistedt an. In Grone, der Weststadt, auf dem Leineberg und dem Holtenser Berg gebe es sie bereits. Im Ebertal und am Gartetalbahnhof seien sie in Vorbereitung.

21.05.2018