Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Risiko für Feld- und Waldbrände steigt
Die Region Göttingen Risiko für Feld- und Waldbrände steigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 23.07.2018
Ein kleinerer Waldbrand hat bereits Anfang Juli bei Angerstein gewütet. Mit der Hitze steigt das Waldbrandrisiko nun erneut. Quelle: r
Landkreis

„Bei der Hitze währt das nicht lange“ prognostiziert Oliver Glaschke vom Forstamt Reinhausen angesichts der nach dem Regen am Sonntag abgesenkten Warnstufe für Wald- und Feldbrände. Ihm zufolge soll das Risiko für Feldbrände auf die zweithöchste Warnstufe steigen. Bei Waldbränden rechnet er vorerst mit der dritthöchsten Warnstufe in der Region Göttingen, wobei der Deutsche Wetterdienst für den Osten des Landkreises und den Harz schon ab Dienstag die zweithöchste Warnstufe vorhersagt.

Auch deshalb bittet der Nationalpark Harz Besucher um Achtsamkeit: Im Wald zu grillen, ein Lagerfeuer anzuzünden oder zu rauchen sei verboten. Zudem könnten auch die heißen Katalysatoren an Waldrändern und Wiesen abgestellter Autos Feuer entzünden, erklärt Friedhart Knolle vom Nationalpark Harz. Eine weitere Gefahr stellen aus Sicht von Matthias Wilke, Berufsfeuerwehr Göttingen, Glasscherben da, die die derzeit starken Sonnenstrahlen bündeln und so Feuer entfachen könnten.

Die Feuerwehren, die schon in den vergangenen Wochen zu zahlreichen kleineren Bränden ausrücken mussten, sind nach Auskunft von Andrea Riedel-Elstner auf die aktuelle Situation eingestellt: Die Ortsfeuerwehren seien sensibilisiert, bei entsprechenden Alarmierungen mit mehr Technik anzurücken und frühzeitig weitere Unterstützung anzufordern.

Auch habe es Gespräche mit Landwirten gegeben, die durch das Bereitstellen von zusätzlichem Wasser sowie Traktoren zum Umpflügen von Feldern helfen könnten. Auch seien weitere Unterstützungsmöglichkeiten mit anderen Behörden und Einsatzkräften bereits abgestimmt.

Im Göttinger Stadtgebiet ist derweil die Lage vergleichsweise entspannt: „Locker abzuarbeiten“, seien die etwa ein bis zwei Einsätze täglich für die 13 Ortsfeuerwehren, so Wilke. Allerdings gelte im Stadtgebiet auch, dass selbst im Stadtwald Brände vergleichsweise früh von Passanten entdeckt würden.

Von Christoph Höland

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Einbruch in Industrie-Rohbau - Hochwertige Werkzeuge gestohlen

Aus einem Firmen-Rohbau in der Göttinger Industriestraße haben Unbekannte in der Nacht zum Sonnabend hochwertiges elektrisches Werkzeug gestohlen. Zum Diebesgut gehören Staubsauger, Handschleifer und Schlagbohrer. Der Gesamtwert der Beute soll mehrere tausend Euro betragen.

23.07.2018

Freibäder auf Rekordkurs, Oldtimer auf Tour und Rettungskräfte auf dem Sprung: Das war in Göttingen und der Region am Wochenende wichtig.

23.07.2018

Der Sommer 2018 fing früh an und hält schon erstaunlich lange durch: die Freibäder der Region sind allesamt auf Rekordkurs. Die Göttinger Freibäder haben bis Donnerstag schon 126000 Besucher gezählt, im gesamten Sommer 2017 waren es nur 136000.

26.07.2018