Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Rittertag der Johanniter in Göttingen
Die Region Göttingen Rittertag der Johanniter in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 29.09.2013
Einzug der 190 Johanniter-Ritter in die Kirche St. Albani: Die Ritterkreuze werden auf roten Kissen hereingetragen. Quelle: Heller
Göttingen

Geeignete Herren, so von Einem, würden ähnlich wie bei den Rotariern angesprochen. Eine solche Person müsse Mitglied der evangelischen Kirche sein. Zudem sollte sie sich ehrenamtlich für Arme, Kranke und Bedürftige engagieren.

„Mitglieder müssen in der Lage sein, in den verschiedenen Hilfswerken der Johanniter leitende Aufgaben zu übernehmen“, ergänzt Burkhard von Samson-Himmelstjerna, der die Göttinger Ordensgruppe, die Subkommende, leitet. Gehobene Umgangsformen werden vorausgesetzt. So wurden die Damen während des Rittertags in Göttingen mit Handkuss begrüßt.

Auch würden sich die Johanniter in besonderem Maße zu Ehe und Familie bekennen. Davon zeugten nicht zuletzt die vielen Kinder. Dass auch Ritter in diesem Punkt Anfechtungen ausgesetzt seien, erwähnte der Ritter und Pastor der Göttinger Friedensgemeinde Ralf Reuter, in seiner Predigt.

„Der Anteil der Adligen liegt im Orden heute bei 30 Prozent“, berichtet von Einem. Zum Vergleich: Ihr Anteil an der deutschen Bevölkerung beträgt 0,1 Prozent. Angehörige von Adelsfamilien, so der Kommendator, seien oft seit Generationen Mitglied. Der Orden sei vor 900 Jahren während der Kreuzzüge gegründet worden.

Acht neue Ritter nahmen die Johanniter in ihren Kreisen beim Rittertag in Göttingen auf. ©Heller

Auch Adlige aus der Region sind aktiv. So bekam unter anderem Carl Graf von Hardenberg am Sonnabend in Anerkennung seiner Dienste das Ritterkreuz verliehen. Das Amt des Ordensleiters, des Herrenmeisters, hat aktuell Oskar Prinz von Preußen inne.

Den neuen Mitgliedern wurde während des Gottesdienstes in St. Albani der schwarze Mantel umgelegt, der auf der linken Seite über dem Herzen ein großes weißes achtspitziges Kreuz trägt. „Ja, mit Gottes Hilfe“, verpflichteten sich die Johanniter, künftig gegen den Unglauben und das Leid in der Welt zu kämpfen.

Pastor Reuter stellte in seiner Predigt klar, dass der Ritter den Kampf gegen den Unglauben heute vor allem in sich selbst führe. Die Rettung der Welt setze voraus, dass der Johanniter erst einmal selbst seinen Glauben an Gott entwickle.

Der Johanniter-Ritterorden hat in Europa 4000 Mitglieder. Der Orden in Niedersachsen und Bremen, die sogenannte Genossenschaft Hannover, zählt 390 Ritter. Davon 190 in Göttingen, wo der Subkommende, einer von insgesamt 13, 45 Mitglieder angehören.

Von Michael Caspar

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!