Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Sportliches Neuland an der IGS Weende
Die Region Göttingen Sportliches Neuland an der IGS Weende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 24.11.2018
Rollstuhlbasketball in der IGS Weende - GALERIE Quelle: Markus_Hartwig
Göttingen

„Mit dem Thema Rollstuhlbasketball im Rahmen eines Schulprojekts betreten wir gemeinsam mit der BG Göttingen Neuland“, sagte Freya Pense, die als Sportwissenschaftlerin beim ASC Göttingen in Sachen Schulsport tätig ist. Während ihrer Erläuterungen wurden neun mitgebrachte Rollstühle zusammengesetzt, und der sportliche Vormittag für die Fünftklässler konnte beginnen.

Sportliche Einblicke

Das Schulprojekt trägt den Namen „Funsport, Trendsport, Profisport“ und wird vom ASC angeboten. Es ist nicht nur Rollstuhlbasketball, der Einzug hält in den Schulsport der IGS Weende. Über das Projekt erhalten die Kinder an mehreren Terminen Einblick in den Trainingsalltag eines Basketballprofis. Sie werden dabei von Jugendtrainern der BG Göttingen professionell angeleitet und haben die Gelegenheit, unterschiedliche Trainingseinheiten in den Bereichen Spiel- und Techniktraining, Funktions- und Konditionstraining zu absolvieren.

Unter den Augen von Profis

Mit in der Halle waren auch die BG-Spielerinnen Corinna Dobroniak und Jennifer Crowder. Sie schrieben Autogramme, die als Eintrittskarten für das kommende Spiel in ihrer Heimhalle FKG I am Sonntag Gültigkeit haben, und gaben vor Ort Einblicke in ihr Basketballspiel. „Jedes Kind soll etwas mitnehmen“, dessen ist sich Jugendtrainer Andreas Scheede sicher. Und so gab es für alle die Möglichkeit – unter den Augen von Spielerinnen der Ersten Bundesliga – Basketball-Abzeichen zu erlangen. Die Kinder konnten Sportarten kennenlernen, mit denen sie sonst nicht in Kontakt gekommen wären. Sie konnten sie für ein paar Stunden ausprobieren und dabei vielleicht ungeahnte Talente in sich selbst entdecken.

Fortbewegung über die Kraft in den Armen

Sportrollstühle, klärte Sebastian Staub auf, seien aus Aluminium gefertigt und würden den Sportlern angepasst. Der Zweit-Bundesligist, der aktuell bei Hannover United die Position Small Forward ausfüllt, erläuterte nicht bloß sein Sportgerät („Die Schrägstellung der Reifen soll das Umkippen verhindern“); er stellte sich auch neugierigen Fragen zum Behindertensport generell. Könnten die Beine nicht eingesetzt werden, so müsste die Fortbewegung über die Kraft in den Armen stattfinden, sagte Staub, balancierte sein Sportgerät auf den schräg angebrachten Haupträdern und brachte die 24 Fünftklässler zum Staunen und Applaudieren.

Fortschritte in der Koordination

Nun war es an der Zeit, die Übungen selbst auszuprobieren. Und das Fahren im Rollstuhl war nicht einfach. Gerade Linien konnten nach den ersten paar Metern zwar gefahren werden. Aber spätestens als es darum ging, zusätzlich die Ballarbeit zu koordinieren, sprangen die Basketbälle in alle Himmelsrichtungen davon. Dennoch hat es Klein und Groß Spaß gemacht, und auch Spielzüge waren nach einiger Übung schon zu erkennen.

BG-Jugendtrainer Andreas Scheede und Zweit-Bundesligist Sebastian Staub zeigen einer fünften Klasse den Spaß am Rollstuhlbasketball

Der ASC engagiere sich schon seit Jahren im Bereich Inklusion, erklärten Freya Pense und der ASC-Vorsitzende Jörg Schnitzerling. Ein Teil davon sei sportliche Teilhabe von Menschen mit körperlicher Behinderung. Das aktuelle Projekt soll Kindern auf sportliche Weise ein Gespür für Handikap geben und Möglichkeiten aufzeigen, Ängste zu überwinden. Sport, so Schnitzerling abschließend, sei ein „tolles Mittel, Menschen zusammenzubringen.“

Von Markus Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Niedersächsisches Polizeigesetz - Verdi-Abend zum Thema Sicherheitsstaat

Eine Veranstaltung zum geplanten niedersächsischen Ordnungsbehörden- und Polizeiaufgabengesetz (NPOG) plant Verdi für Donnerstag, 22. November. Die Gewerkschaft Verdi befürchtet einen „autoritären Sicherheitsstaat“.

21.11.2018

In „Die Verschwörung“ mutiert Lisbeth von einer Heldin, die sich von ihrem moralischen Kompass leiten lässt. Der Spionage-Thriller läuft in dieser Woche in den Kinos an. Die Kinostarts der Woche.

21.11.2018

Ein abwechslungsreiches Programm versprechen die Veranstalter der 18. Göttinger Kunst-Gala im Februar 2019. Die Gala wird auf zwei Tage erweitert und zieht ins Deutsche Theater um.

21.11.2018