Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Rosdorfer Rat will Bürgerwindpark
Die Region Göttingen Rosdorfer Rat will Bürgerwindpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 20.01.2013
Quelle: Kunze (Symbolfoto)
Anzeige
Rosdorf

Um so viele Einflussmöglichkeiten wie möglich zu haben, soll die Verwaltung ein Konzept für die Gründung eines Bürgerwindparks erstellen. Diesen Antrag der Gruppe CDU/Grüne hat der Rat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen.

Ein Bürgerwindpark könne zu einer höheren Akzeptanz innerhalb der Bevölkerung führen, erklärte Christian Frölich (CDU). Außerdem würden so mehr Erlöse in der Kommune bleiben. Auch Bürger könnten sich beteiligen und „Geld verdienen“. Die Zeit dränge, so Frölich. „Die Investoren sind uns schon voraus.“ Er habe gehört, dass sie schon Vorverträge mit Landwirten für einzelne Flächen geschlossen hätten.

Es heiße, sie würden zum Teil 25 000 bis 40 000 Euro Pacht pro Jahr für eine Anlage zahlen. Daher müsse man sich auch einen Überblick darüber verschaffen, wer innerhalb der Potenzialflächen Grundstücke besitze und wer womöglich schon Verträge abgeschlossen habe. „Das Schlechteste wäre, wenn wir unvorbereitet sind und die Investoren Anlagen aufstellen. Die Rendite muss in der Region bleiben“, sagte Frölich.

„Auch für uns hat ein Bürgerwindpark oberste Priorität“, erklärte Sören Steinberg (SPD). Schließlich betreffe das Thema viele Bürger, „die ehrliche Antworten von uns haben wollen“.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Für Windkraft-Skeptiker klingt die Zahl bedrohlich: Bis zu 77 Windräder könnten auf den Flächen gebaut werden, die allein die Gemeinden Friedland und Rosdorf im Leinetal ausweisen könnten – theoretisch. Und die Betonung liegt auf „könnten“.

15.12.2012
Göttingen Population groß wie nirgendwo sonst - Rotmilane an Windpark gewöhnt

Der Rotmilan, auch Gabelweihe, kommt nur in Mittel- und Südwesteuropa vor. In ganz Europa ist der Greifvogel selten. Nicht so im Landkreis Göttingen. 110 Rotmilanhorste hat die vom Landkreis in Auftrag gegebene Studie erbracht – etwa so viele wie in ganz Bayern.

25.10.2012
Duderstadt Protest im Flecken - Windpark befürchtet

Einer Änderung des Flächennutzungsplanes zwecks Ausweisung von Vorrangflächen für Windräder haben die Freien Wähler (FW) in der Samtgemeinde Gieboldehausen zwar zugestimmt. Den Bereich des Pinnekenberges südöstlich von Gieboldehausen, die zweitgrößte von vier möglichen Positivflächen, wollen sie aber weiterhin ausklammern.

Kuno Mahnkopf 07.07.2012

Die Windenergie ist im Aufwind, neue Windräder rufen aber auch Kritiker auf den Plan. Sie fürchten vor allem laute Geräusche und Schlagschatten, wenn sich in der Nähe ihrer Wohnhäuser immer größere Windmühlen zur Stromerzeugung drehen. Im Raum Gleichen und Friedland formiert sich eine Bürgerinitiative „Pro Region Wendebach“, die neue Windräder vermeiden will.

20.01.2013

Nach einer Unfallflucht sucht die Polizei (Telefon 0 55 04 / 93 79 00) die Fahrerin eines grünen Kleinwagens, die am Montag, 14. Januar, gegen 12.30 Uhr einen Unfall auf der Waldstraße in Höhe des Dorfladens verursacht hat.

17.01.2013

Beim Zusammenprall eines Personenwagens mit einem Linienbus ist am frühen Donnerstagmorgen im Hardegsener Ortsteil Üssinghausen ein Schaden in Höhe von rund 33 000 Euro entstanden.

17.01.2013
Anzeige