Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Schlaglöcher: Probleme in Northeim erwartet, aber nicht in Göttingen
Die Region Göttingen Schlaglöcher: Probleme in Northeim erwartet, aber nicht in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 08.11.2013
Achtung Schlaglöcher: Vor dem Heidkopftunnel darf in Richtung Osten nicht schneller als Tempo 60 gefahren werden. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen/Northeim

In einer amtlichen Bekanntmachung kündigte die Northeimer Kreisverwaltung an, wegen möglicher Frostschäden könne das Gesamtgewicht und die Geschwindigkeit von Fahrzeugen auf einer Reihe von Straßen beschränkt werden. Auf 33 Straßen im Kreisgebiet soll entsprechend der „Frostgefahrenkarte“ der Straßenbaubehörde Gandersheim demnach für Fahrzeuge mit mehr als 3,5 Tonnen Gesamtgewicht ein Maximaltempo von 30 Stundenkilometern gelten.

Betroffen sind im südlichen Kreis Northeim unter anderem die Straße zwischen Höckelheim und Hollenstedt und die Straße von Höckelheim nach Hillerse. Auf beiden Straßen ist das Maximalgewicht auf neun Tonnen beschränkt. Auf der im vergangenen Winter monatelang komplett gesperrten Straße zwischen Sudheim und Katlenburg soll sogar ein Maximalgewicht von 3,5 Tonnen gelten.

Bevor derlei rigorose Maßnahmen in die Tat umgesetzt werden, müsse erst noch einmal abgewartet werden, ob die befürchteten Frostschäden auch eintreten, erklärt ein Sprecher der Northeimer Verkehrsbehörde: „Wir erwarten einiges an Problemen, vielleicht passiert aber auch gar nichts.“

Nur Tagesgeschäft

Das Letztere entspricht dem, wovon die Göttinger Verkehrsbehörden ausgehen. „Seit zehn Jahren“, erklärt Landkreis-Sprecher Marcel Riethig, sei es nicht notwendig gewesen, Maßnahmen wie in Northeim zu ergreifen, „auch dieses Jahr nicht“. „Keine besonderen Schäden“ registriert auch Hartmut Kaiser, Sprecher der Göttinger Stadtverwaltung: „Alles nicht so wie im vergangenen Jahr, nur Tagesgeschäft.“

Nicht so gut sieht es auf der Autobahn 38 vor dem Heidkopftunnel aus: Auf beiden Fahrspuren Richtung Osten waren Dutzende Schlaglöcher auf der nur fünf Jahre alten Fahrbahndecke entstanden. Die sind zwar mittlerweile fachgerecht gestopft.Wegen der Unebenheiten gilt dort auf 300 Metern aber weiterhin Tempo 60.

Die Stadt Göttingen bietet im Internet einen Mängelmelder. Dort können sich Bürger über Schäden oder Mängel im öffentlichen Raum, also auch über Schlaglöcher, beschweren.

Ärgern Sie sich über ein Schlagloch in der Region? Kennen Sie Holperpisten? Dann schicken Sie uns ein Foto mit Ortsangabe per E-Mail an online@goettinger-tageblatt.de.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige