Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Debatte um Schreibweise von Groß Ellershausen
Die Region Göttingen Debatte um Schreibweise von Groß Ellershausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:31 10.09.2018
Bericht über den Bürgerbus für den Ortsrat Groß Ellershausen/Hetjershausen / Knutbühren. Quelle: r
Groß Ellershausen

Die Schreibweise von Groß Ellershausen hat sich nach den Vorgaben der Rechtschreibreform nicht geändert. Der Ortsrat hat zumindest von der Stadtverwaltung einheitliche Schreibweisen des Namens gefordert. In der Sitzung des Ortsrates am Donnerstag, 13. September, geht es noch einmal um die im März aufgestellte Forderung.

Künftig soll es danach nur Groß Ellershausen (mit ß und ohne Bindestrich) heißen und in der Abkürzung nur GrE, was der umgangssprachlichen Bezeichnung „Groß E“ des westlichen Dorfes entspricht. Die Verwaltung wird dazu Stellung beziehen. Seit 1932 heißt das Dorf Groß Ellershausen, das seit der Eingemeindung im Jahr 1973 Göttinger Ortsteil ist.

Ampelschaltung und Bürgerbus

Weiteres Thema sind Rückstaus bis in die Ortslage von Groß Ellershausen bei Staus und Sperrungen auf der Autobahn 7. Erneut möchte die CDU-Fraktion den Sachverhalt diskutieren. Sie schlägt eine andere, der aktuellen Verkehrslage angemessene Ampelschaltung vor und bei Bedarf den Einsatz von Polizeibeamten, die den Straßenverkehr regeln. Ob ein höherer Polizeieinsatz als bisher künftig vorgesehen ist, lautet eine der Fragen zum Thema Ampelschaltung zu den Auffahrten und von der Abfahrten der Autobahn an der Dransfelder Straße von der CDU.

Weitere Themen sind unter anderem der Bürgerbus und die Asphaltierung des Bahndammes. Der Ortsrat Groß Ellershausen/ Hetjershausen/Knutbühren tagt am Donnerstag, 13. September. Die Sitzung beginnt um 20 Uhr im Schützenhaus Knutbühren, Lindenallee

Von Angela Brünjes

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Historische Spinnerei Gartetal war eins von vielen Gebäuden, die am Tag des offenen Denkmals besucht werden konnten. Im kommenden Jahr könnten die Maschinen wieder in Betrieb gehen.

12.09.2018

Der Tag des offenen Denkmals hat am Sonntag in der Region Tausende Menschen interessiert: Sie hatten die Gelegenheit, im Landkreis Göttingen 41 Denkmale zu besichtigen Kirchturm und Keller, Grass-Archiv und Geschwister-Scholl-Haus waren ebenso geöffnet wie Museen und Fabriken.

12.09.2018

Eigentlich ist diese Stätte gar kein Denkmal, und doch hat sie am Sonntag mehr als 100 Neugierige angelockt: die ungewöhnliche Baugrube an der Göttinger Marienkirche.

12.09.2018