Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttinger Schützen haben neuen König
Die Region Göttingen Göttinger Schützen haben neuen König
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 21.10.2017
Quelle: Vera Wölk
Anzeige
Göttingen

Im Jugendbereich sicherte sich Marc Langar den Titel des Königs. Pascar Brüning wurde Kronprinz und Jan-Niklas Volkmann ist der neue Jugendprinz. Den Meistertitel Freihand errang Frank Lipphardt, im Auflagenbereich ging der Titel an Gerhard Hartmann. Standmeister Schützenklasse wurde André Schaper, in der Altersklasse lag Norbert Schaper vorn. In den Seniorenklassen siegte Detlef Friedrich und in der zweiten Seniorenklasse holte Harald von Schenckendorff den Titel. Von Schenckendorff errang außerdem die Festscheibe Alte Herren und die Festscheibe Niedersachsen. Die Ehrenscheibe ging an Thomas de Candido. Die Festscheibe König der Könige erschoss sich Hans-Günther Müller. Norbert Schaper bekam die Festscheiben Rehbock und Luftpistole. Die Festscheibe Göttingen errang Frank Lipphardt. Die Glücksscheibe Niedersachsen sicherte sich Gerhard Hartmann.

Von Vera Wölk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Wie tragen Lernräume zum Lernen bei?“ Darüber wollen Pädagogen, Architekten, Eltern- und Schülervertreter und ein Vertreter der Stadt Göttingen im Göttinger Otto-Hahn-Gymnasium (OHG) diskutieren.

25.10.2017

Sie begründeten eine goldene Basketball-Ära. Fünf Titel holten die Basketballer des ASC Göttingen zwischen 1980 und 1985. Karlheinz Otto hielt wichtige Momente als Fotograf fest. Im Tageblatt-Interview erinnert er sich. Am 20. Oktober wollen sich die Spieler von einst zu einer Party in Göttingen treffen.

17.10.2017

Die Sorge um ein mögliches Verbot von Sonntagsflohmärkten treibt Veranstalter, Standbetreiber und Besucher gleichermaßen um. Mehr als 17 000 Unterschriften sind inzwischen bei einer Onlinepetition zusammengekommen – viele davon aus Südniedersachsen.

20.10.2017
Anzeige