Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Schweinegrippe-Impfung für Mitarbeiter im Klinikum
Die Region Göttingen Schweinegrippe-Impfung für Mitarbeiter im Klinikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:53 05.11.2009
Impfaktion im Klinikum: Betriebsarzt Dieter Müller impft Klinikumsvorstand Wolfgang Brück. Quelle: Hinzmann
Anzeige

Bereits am Morgen bildete sich eine Warteschlange. „Mit einem solchen Andrang haben wir nicht gerechnet“, sagte Klinikumssprecher Stefan Weller. Kai Stamer vom betriebsärztlichen Dienst sprach von einer „lebhaften Nachfrage“. Aufgerufen seien vorerst nur Mitarbeiter, die in direktem Patientenkontakt stehen oder mit infektiösem Material arbeiten würden. Das seien etwa 3000 Personen, so Weller.

Zu der zweiten Kategorie zählt Wolfgang Brück, Vorstand Krankenversorgung des Klinikums. Er nehme zum einen seine „Vorbildfunktion“ wahr, erklärte Brück, lasse sich aber auch aus Überzeugung impfen. Schließlich sollte man nicht nur sich selbst schützen, „sondern auch andere“.

Christiane Reinhardt, Mitarbeiterin der Zahnklinik, ließ sich gestern ebenfalls gegen Schweinegrippe impfen – weil die zweite Welle der Grippe gefährlicher werden könnte als die erste, sagte sie. Sie wunderte sich über den großen Andrang. Viele Kollegen seien im Vorfeld gegen die Impfung gewesen. Die Impfaktion soll heute fortgesetzt werden.

Von Andreas Fuhrmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Bis Donnerstag, 5. November, hat das Göttinger Gesundheitsamt 117 Schweinegrippe-Fälle registriert – 89 davon im Raum Göttingen, 15 in Münden und 13 in Duderstadt.

05.11.2009

Die Schweinegrippe breitet sich weiter aus: Erstmals ist jetzt in Göttingen ein Patient mit einem schweren Verlauf der Virusinfektion in das Universitätsklinikum eingeliefert worden. Wie Kliniksprecher Stefan Weller gestern gegenüber dem Tageblatt erklärte, befinde sich der 38-jährige Mann derzeit noch in einem „kritischen Zustand“, er muss künstlich beatmet werden. Der Patienten konnte aber bereits stabilisiert werden.

04.11.2009

Die Impfbereitschaft steigt: Viele Bürger wollen sich gegen die Schweinegrippe impfen lassen. Aber nicht alle Hausärzte bieten diesen Service an.

03.11.2009

Es bleibt ein Geheimnis, woran genau der Elch gestorben ist, der im September durch Nordhessen und Südniedersachsen gestreift war. Nach einer veterinärpathologischen Untersuchung an der Justus-Liebig-Universität Gießen kämen drei mögliche Gründe – einzeln oder im Zusammenspiel – als Todesursache in Frage, sagte gestern Prof. Manfred Reinacher, Geschäftsfüh­render Direktor des Instituts für Veterinärpathologie in Gießen.

05.11.2009
05.11.2009

Eine vom Land bei Fusionen in Aussicht gestellte „Hochzeitsprämie“ bringt althergebrachte Kreis- und Gemeindegrenzen in Südniedersachsen in Bewegung. Der Landkreis Holzminden will plötzlich mit dem Nachbarkreis Northeim fusionieren. Northeims Landrat Michael Wickmann (SPD) kann sich das vorstellen. Noch im Dezember soll ein Gutachten zum Vorhaben in Auftrag gegeben werden.

05.11.2009
Anzeige