Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Shanty-Chor der MK-Göttingen sticht im Alten Rathaus in See
Die Region Göttingen Shanty-Chor der MK-Göttingen sticht im Alten Rathaus in See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 11.09.2018
Der Shanty Chor der Marinekameradschaft Göttingen tritt regelmäßig in der Ferne auf – hier in Glücksburg Schausende gegenüber der dänischen Küste. Quelle: r
Göttingen

Bitterkalt könnte es am 26. Oktober werden – doch an diesem Freitagabend wird den Besuchern des Alten Rathauses sicher warm ums Herz. Der Shanty-Chor der Marinekameradschaft setzt um 19.15 Uhr die Segel, lichtet langsam den Anker und sticht um 19.45 Uhr in See.

Die Fans segeln davon – raus aus dem nassen Herbstlaub, weit weg, mitten rein in die Sehnsucht nach maritimer Ferne. „Rum aus Jamaika“ lautet einer der Titel; der Schnaps wird zwar nicht ausgeschenkt, aber Mitglieder des MTV Geismar werden in der Pause Stärkung reichen: „Heiße Musik, kalte Getränke“, schmunzelt Holger Quentin, Vorsitzender der Marinekameradschaft Göttingen. „Gott muss ein Seemann sein“, „What shall we do with the drunken Sailor“ oder „Finster war die Nacht“, heißen weitere Titel – auch zum Mitnehmen: Die Sänger haben im August eine neue CD eingespielt, die im Herbst erscheinen soll. „Wir hoffen natürlich, das wird spätestens an diesem Abend sein“, sagt Quentin.

Von Delegationen aus den Partnerstädten gern gesehen und gehört

Warm sollte es Sängern, Zuhörern und Mitschunklern werden, wenn die Halle im Alten Rathaus gut gefüllt ist. 250 bis 300 Besucher, so Quentin, „sind unser Rahmen“. Viele Auftrittsorte in dieser Kategorie gebe es in Göttingen nicht – entweder sind sie zu groß. Auf dem Plakat der Konzertankündigung ist das Logo der Stadt Göttingen zu sehen: Die Verwaltung sponsert die Veranstaltung, indem sie den Sängern bei der Saalmiete entgegenkommt. Es sei nicht übertrieben, so Quentin, den Shanty-Chor der Marinekameradschaft Göttingen als Botschafter der Stadt zu bezeichnen. Die Herren sind zum Beispiel gern gesehen und gehört, wenn Gäste aus den Partnerstädten vor Ort sind – vor allem den Engländern aus Cheltenham dürfte das Liedgut gut in den Ohren klingen.

Der im Dezember 1974 gegründete, zurzeit etwa 30 Sänger starke Shanty-Chor tritt mit seiner Begleitband auf, die „drei Akkordeons, drei Gitarren, zwei Cajóns sowie gegebenenfalls ergänzende Instrumente umfasst“, sagt Holger Quentin. Geleitet wird der Chor seit 2015 von Wieland Ulrichs; er hat „das maritime Liedgut mit modernen Arrangements etwas aufgefrischt.“ Aufgabe des Chors ist es, das seemännische Liedgut zu pflegen, es einer möglichst großen Zuhörerschaft vorzutragen und nahezubringen. „Durch seine Auftritte bei vielen Veranstaltungen hat er dazu beigetragen, dass das maritime Liedgut viele neue Freunde gefunden hat“, betont Quentin.

Probe an jedem Donnerstagabend – neue Sänger willkommen

An jedem Donnerstag probt der Shanty-Chor im Vereinsheim des MTV, Am Kalten Born 39 in Geismar. Um 19.30 Uhr gehts los; neue Sänger seien herzlich willkommen. „Sie dürfen gerne unter 70 sein“, sagt Quentin – er zählt mit 54 Jahren zu den Jüngeren. Erfahrung an Bord oder Küstenluft in den Lungen seien ausdrücklich keine Voraussetzungen: „Die Freude am Gesang ist entscheidend.“ Neben den Proben sind Auftritte das Salz in der Luft – bis hin zu Ständchen bei Familienfeiern könne der Shanty-Chor gebucht werden.

Vorverkaufs-Tickets (zwölf Euro) für das Konzert „Sturm und Wetterlicht“ sind erhältlich in der Tourist-Information im Alten Rathaus oder bei der Marinekameradschaft an info@mk-goettingen.de. Anfragen für Auftritte nimmt Holger Quentin unter 0551/41716 entgegen.

Von Stefan Kirchhoff

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Kooperation mit der gemeinnützigen Gesellschaft DKMS Life bietet der Verein Horizonte Göttingen am 26. September ein Kosmetikseminar für an Brustkrebs erkrankte Frauen an.

11.09.2018

Die Vorbereitungen für das siebte NDR 2 Soundcheck-Festival laufen auf Hochtouren. Göttingen verwandelt sich ab Donnerstag, 13. September, für drei Tage in „Soundcheck City“.

10.09.2018

Moderne digitale Anwendungen brauchen schnelle Internet-Verbindungen. Daran hapert es derzeit aber an den Schulen im Landkreis Göttingen. Jetzt macht der Kreistag Druck.

10.09.2018