Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Straßensperren sollen für Sicherheit sorgen
Die Region Göttingen Straßensperren sollen für Sicherheit sorgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 18.05.2018
Auch der Weihnachtsmarkt wurde speziell gesichert. Quelle: r
Göttingen

In diesem Jahr wird auch während der „Nacht der Kultur“ ein Sicherheitskonzept in der Innenstadt umgesetzt. City-Besucher kennen ähnliche Vorkehrungen bereits vom Weihnachtsmarkt und vom Gänselieselfest. „Jetzt haben wir erstmals auch während der Nacht der Kultur unter anderem Betonkübel als Straßensperren im Einsatz“, sagt Frederike Breyer, Geschäftsführerin von Pro City, dem Veranstalter des Festes.

Schon in den Wochen zuvor habe es „enge Gespräche” unter anderem mit der Polizei, der Feuerwehr und dem Ordnungsamt gegeben, erklärt Breyer. Ziel war, auch in „Extremsituationen” für die Sicherheit der Besuche zu sorgen. „Das kann extremes Wetter, ein Stromausfall oder auch eine Bedrohungslage sein”, so Breyer. Zu klären war beispielsweise, wo Betonkübel aufgestellt werden können, die zum einen die Durchfahrt Unbefugter verhindern, zum anderen aber Feuerwehrfahrzeuge nicht behindern. „Am Kornmarkt beispielsweise stellen wir einen Lastwagen ab”, sagt die Pro-City-Geschäftsführerin. Der dient als Durchfahrtssperre. Ein Mitarbeiter mit dem Schlüssel für den Truck halte sich aber in unmittelbarer Nähe auf. Muss die Feuerwehr also dort entlang, kann der Truck sofort Platz für die Einsatzkräfte machen.

Die Weender Straße wird im Norden mit Betonkübeln gesichert. Die Zufahrt zum Wilhelmsplatz wird laut Breyer „komplett” gesperrt. Von der Friedrichstraße, der Roten Straße und der Theaterstraße aus sind die Zufahrten dorthin blockiert. „Das gab es bereits in den Vorjahren”, so Breyer. Für die Veranstaltungsorte Wochenmarkt und Waageplatz sei keine gesonderte Sperrung erforderlich, dort bestehe dank der baulichen Gegebenheiten kein Bedarf dafür. Der Busverkehr, so Breyer weiter, müsse in diesem Jahr nicht extra umgeleitet werden. Wegen der Bauarbeiten in der Jüdenstraße gibt es bereits eine andere Verkehrsführung, die nicht geändert werden muss.

Keine Hinweise auf Störungen

„Hinweise auf konkrete Störungen liegen uns zurzeit nicht vor. Wie in den Vorjahren wird die Innenstadtwache aber mit mehreren Beamten präsent sein, den Veranstaltungsraum sowie besondere neuralgische Punkte verstärkt zu Fuß bestreifen und die Situation natürlich genau beobachten“, sagt Jasmin Kaatz von der Göttinger Polizei. Weitere Maßnahmen der Polizei seien im Moment aber nicht geplant.

Die Nacht der Kultur beginnt am Sonnabend, 2. Juni, um 16 Uhr. Auf vielen Bühnen stehen überwiegend lokale Bands und Künstler. Auf dem Markt dirigiert zum letzten Mal Christoph-Mathias Mueller ab 20 Uhr das Göttinger Symphonie Orchester. Sitzplatzkarten für dieses Konzert sind für zehn Euro in der Tourist-Information im Alten Rathaus erhältlich.

Flooot spielt bei der Nacht der Kultur in Göttingen

Auf dem Wilhelmsplatz spielt unter anderem die Band Flooot, die mit ihrem Göttingen-Song in der Stadt bekannt geworden ist. Auch auf dem Waageplatz gibt es wieder eine Bühne, dort spielen die Atomic Playboys und neun weitere Acts. Auf dem Wochenmarktplatz soll es eine Kinder- und Familienbühne gebe, abends spielen dort Merry-go-round, Kyles Tolone (21 Uhr) und Tr(y)kka (22 Uhr).

Mehr über das Programm bei der 17. Nacht der Kultur in Göttingen am 2. Juni lesen Sie hier.

Das Programm ist als pdf-Datei auf procity.de verfügbar.

Von Britta Bielefeld

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Händel-Festspiele Göttingen - Kinder-Uni zur Händel-Oper „Arminio“

Was braucht man für eine Oper? Einen Helden, einen Bösewicht, eine Liebesgeschichte – und ein Happy End. Dies und mehr haben am Mittwoch 112 jugendliche Hörer in der Kinder-Uni erfahren. Es ging um Georg Friedrich Händels Oper „Arminio“, die derzeit im Deutschen Theater zu erleben ist.

18.05.2018

Das Team der Klinik für Palliativmedizin der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) lädt zum 18. Sommerfest im Patientengarten direkt am Bettenhaus II ein. Beginn am Sonnabend, 2. Juni, ist um 14.30 Uhr. Bei schlechtem Wetter stünden Zelte bereit, teilt der Veranstalter mit.

17.05.2018
Göttingen Hausbesetzungen in Göttingen - „Redet miteinander!“

Als die Göttinger Polizei am Morgen des 7. Mai 2018 das besetzte Wohnheim am Goethe-Institut räumte, war ein Mann vor Ort, der vor knapp 40 Jahren selbst zur Hausbesetzerszene zählte. Seit damals versucht er zwischen der Polizei und linker Szene zu vermitteln.

20.05.2018