Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Sparkasse Göttingen kürt Sieger

„Planspiel Börse“ Sparkasse Göttingen kürt Sieger

Die Sparkasse Göttingen ehrt Schüler und Studenten, denn sie haben beim „Planspiel Börse“ ihr virtuelles Kapital am besten angelegt und so Preise im Gesamtwert von 3000 Euro gewonnen. Das Planspiel ist Teil einer Bildungsinitiative europäischer Sparkassen.

Voriger Artikel
Göttinger Knabenchor zu Gast in Japan
Nächster Artikel
93 Millionen Euro Förderung

Torben Neumann Lisa Schick

Quelle: jh

Göttingen. 100 000 Euro virtuelles Kapital mussten die Teilnehmer binnen zehn Wochen vermehren. Bewertet und abgerechnet wurden ihre Käufe und Verkäufe mit den realen Kursen der jeweiligen Wertpapiere. Lisa Schick und Torben Neumann von der Georg-August-Universität Göttingen gewannen das Studentenspiel. Die beiden Physikstudenten Neumann und Schick belegten als Team mit 5 491 Euro den ersten Platz vor Marcus Herbst und Yusuf Can.

Beim Schülerspiel der Bildungsinitiative gewannen Michelle Becker, Mandy Brüne, Marius Drescher, Jonas Markworth und Philipp Gleichfeld von der Berufsbildende Schulen I Arnoldi-Schule in Göttingen. Sie steigerten den Wert des Kapitals von 50000 Euro um 6049 Euro. Jonas Grajcar und Robin Lösekrug vom Otto-Hahn-Gymnasium Göttingen belegten den zweiten Platz.

In der Kategorie Nachhaltigkeit ging es darum, in Firmen zu investieren, die bei der Wertschöpfung den Aspekt der Nachhaltigkeit von Ressourcen und Umweltschutz besonders berücksichtigen. Von den Studenten gewann Yusuf Can, der an der Georg-August-Universität studiert.

Sensibilisierung für Aktien und Finanzen

„An den Ergebnissen der Teams erkennt man, dass die Teilnehmer sich schon sehr gut auskennen“, meint Rainer Hald, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Göttingen. „Zu den tollen Leistungen gratulieren wir allen Teams und natürlich auch den Lehrern, die das Planspiel in die Klassen tragen“, sagt Hald. Das Planspiel Börse vermittelte Wirtschaftswissen und sensibilisiere für die Themen Aktien und Finanzen. „Grundsätzlich ist es so, dass das Thema Wirtschaft und Finanzen in den Schulen leider zu wenig vorkommt, insofern ist es auch Teil unseres öffentlichen Auftrages, den jungen Menschen dieses Wissen zu vermitteln“, sagt der Vorstandsvorsitzende.

Auf die Frage, was sie bei dem Planspiel gelernt haben, antwortet Neumann: „Interessant war, zu beobachten, wie die Kurse sich entwickeln, dann guckt man auch ganz anders in die Nachrichten. Ich hab zum Beispiel gesehen, dass der Google Mutterkonzern „Alphabet“ ein neues Sicherheitssystem auf den Markt gebracht hat und dann haben wir da investiert und es hat sich ausgezahlt.“ Neumann ergänzt: „Aber als Apple das neue Iphone 10 rausbrachte hat es nicht die erhofften Wachstumswerte gegeben“. So etwas zu beobachten, habe sie offen für die Welt der Finanzen gemacht.

Von Julian Habermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 10. bis 16. Februar 2018
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt