Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 3000 Euro für Christoph 44 und Göttinger Verein für Jugendfragen
Die Region Göttingen 3000 Euro für Christoph 44 und Göttinger Verein für Jugendfragen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:18 16.04.2018
Spendenübergabe vor dem Göttinger Rettungshubschrauber Christoph 44: Stefan Rampfel (l.) und Dominik Schmidt (r.) überreichen die Spendenschecks an Dr. Christine Wulf, Jutta Baars und Sigrid Tiedemann vom Göttinger Verein fürJugendfragen sowie an Notfallsanitäter Christian Schulze und Notarzt Dr. Konrad August(v.l.) Quelle: Picasa
Göttingen

Wie die Herausgeber des Kalenders, Stefan Rampfel und Dominik Schmidt mitteilen, hätten sie sich entschlossen, die Überschüsse aus dem Kalenderverkauf wie schon in den vergangenen Jahren aufzuteilen und so zwei wohltätige Organisationen zu unterstützen: Der Göttinger Rettungshubschrauber Christoph 44 der DRF Luftrettung und der Göttinger Verein für Jugendfragen sollten diesmal vom Verkauf der 14. Auflage des Hubschrauberkalenders 2018 profitieren. In den vergangenen 14 Jahren seien durch das Kalender-Projekt mehr als 30 000 Euro an gemeinnützige Organisationen in der Region Göttingen vergeben worden, heißt es in der Mitteilung weiter.

Bei der symbolischen Scheckübergabe vor dem Rettungshubschrauber Christoph 44 teilte Christian Schulze, leitender Notfallsanitäter der Station Göttingen der DRF Luftrettung mit, dass von den 1500 Euro eine mechanischen Reanimationshilfe angeschafft werden soll. „Oft ist während des Patiententransports eine Herzdruckmassage von Hand nicht möglich. Hier unterstützt uns das neue Gerät und hält uns die Hände frei für andere Maßnahmen am Patienten.“

„Wir unterstützen in ihrer Entwicklung gefährdete Kinder und Jugendliche in Göttingen durch gezielte Fördermaßnahmen. Unser Verein fördert viele Aktivitäten, die das Gemeinschaftsgefühl und die Lebensfreude der Kinder und Jugendlichen stärken und ihnen sinnvolle Möglichkeiten der Freizeitgestaltung geben“, sagte Christine Wulf, Vorsitzende des Göttinger Vereins für Jugendfragen. Dazu zählten vor allem die Schularbeitenhilfe und regelmäßige, gesunde Mahlzeiten, die längst nicht für alle Kinder selbstverständlich seien.

Von Britta Eichner-Ramm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über Wochen wird der Zufahrtsbereich vom Rosmarinweg zum Kindergarten beeinträchtigt sein. Nach Angaben der Stadtverwaltung Göttingen beginnen am Montag, 23. April, auf dem Grundstück der Friedrich-Naumann-Straße 70 Sanierungsarbeiten.

16.04.2018
Göttingen Kampffische und Tiger-Endler - Zierfischbörse in Göttingen

Etwa 400 erfahrene und werdende Aquaristen haben am Sonntag die Zierfischbörse in Göttingen besucht. Der Aquaristische Arbeitskreis Leinetal (AAL) hatte sie organisiert.

18.04.2018

Vor wenigen Tagen hat das Göttinger Tageblatt über den Fall einer Witwe berichtet, die eineinhalb Jahre nach dem Tod ihres Mannes noch immer für dessen Telekom-Vertrag bezahlen sollte. Offenbar kein Einzelfall: In der Zwischenzeit meldete sich eine weitere Kundin, die Ärger mit der Abrechnung hat.

18.04.2018