Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Spende für die Tillyschanze in Hann. Münden
Die Region Göttingen Spende für die Tillyschanze in Hann. Münden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 21.07.2015
Bei der Übergabe: Leo Glatzel, Dr. Günther Freytag, Rosemarie Münder, Elgard Steinmüller (alle Eberlein-Forschung), Dr. Manfred Albrecht, Reinhold Heck und Marco Hepe (alle Schutz- und Fördergemeinschaft). Quelle: EF
Anzeige
Hann. Münden

Das Relief war ein Geschenk des Bildhauers, Dichters und Malers Gustav Eberlein, das er dem Turmbaukomitee zur Eröffnung der Tillyschanze schenkte.

Auf ihm ist die Erstürmung Hann. Mündens durch General Tilly zu sehen.  Die wasserdurchlässige Terrasse führte 2010 zu Feuchtigkeitsschäden des darunterliegenden Eberleinzimmers mit dem Relief aus Bildhauergips. Jetzt sei die Aussichtsplattform wieder wasserdicht, das Eberleinzimmer trocken und das Relief damit gerettet, teilt der Vorsitzende der Schutz- und Fördergemeinschaft, Dr. Manfred Albrecht, mit.

Nach den äußeren Maßnahmen gehe es jetzt an die Renovierung des Zimmers und die Beseitigung der Wasserschäden. Weiterhin suche der Verein nach einem neuen und zeitgemäßen Konzept für das Stück Mündener Kunstgeschichte. Dafür sei jede Idee willkommen.

Von Jonas Rohde

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwölf Flüchtlingskinder aus dem Irak und aus Syrien haben am Dienstagnachmittag das Reiten ausprobieren können. Der Aufenthalt auf dem Reiterhof in Deiderode gehört zu den ersten Eindrücken, die sie in ihrer Notheimat Deutschland gewinnen konnten: Die meisten trafen erst vor einigen Tagen im Lager Friedland ein.

21.07.2015

Was für ein Trip: Der 79-jährige Christopher Read ist von Cheltenham nach Göttingen gefahren – auf einem rund 60 Jahre alten Motorrad. Grund für seine Reise ist das bevorstehende Cheltenham-Festival, mit dem die Städtepartnerschaft zwischen Göttingen und der englischen Stadt gefeiert wird.

21.07.2015
Göttingen Geld geht zur Hälfte an Kimbu und das Elternhaus - 30 000 Euro vom Herrenabend in Harriehausen

30 000 Euro sind beim diesjährigen Herrenabend in Harriehausen zusammengekommen. Das Geld wurde an zwei Göttinger Einrichtungen gespendet, die sich um schwerkranke Kinder kümmern: den häuslichen Pflegedienst Kimbu und das Elternhaushaus für das krebskranke Kind.

10.08.2015
Anzeige