Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Stadt Göttingen verkauft alte Baptistenkirche
Die Region Göttingen Stadt Göttingen verkauft alte Baptistenkirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 07.02.2018
Die alte Baptistenkirche in der Bürgerstraße ist verkauft und soll ein Programmkino werden. Quelle: Jan Vetter
Anzeige
Göttingen

„Jetzt sind wir einen ganz großen Schritt weiter gekommen“, kommentierte am Mittwoch Matthias Sonnenburg vom Filmkunstfreunde e.V. die Vertragsunterzeichnung zwischen Investor und der Stadt Göttingen. 30 Jahre stand das Gebäude weitgehend leer und verfiel immer mehr, sieben Jahre hat der Verein darum gekämpft, es als Kino zu beleben. Das soll jetzt nach Sonnenburgs Einschätzung im Oktober 2019 passieren. Geplant sind auch ein Bistro im Kinobereich und Studentenwohnungen im Obergeschoss.

Bis dahin gebe es noch viel Arbeit: Der Investor Gerhardt Rocznik werde das marode Gebäude grundlegend sanieren. Der erforderliche Betrag dafür werde laut Sonnenburg zwischen einer Halben und 1,5 Millionen Euro liegen.

Parallel wollen Förderverein und das Göttinger Programmkino Lumière die Inneneinrichtung und Kino-Technik besorgen und installieren. „Dafür klafft bei uns aber noch eine erhebliche Finanzierungslücke“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins. Um sie zu schließen, seien die Initiatoren und ihre Partner auf Spenden und Sponsoren angewiesen.

Nach der Vertragsunterzeichnung (v.l.): Danica Münch (Filmkunstfreunde), Gerhard Rocznik (Investor), Erna Klein (Filmkunstfreunde), Felicitas Fumfél (Stadt Göttingen) und Matthias Sonnenburg (Filmkunstfreunde). Quelle: r

Besitzer des Gebäudes inklusive Grundstück ist seit Vertragsunterzeichnung Gerhardt Rocznik. Zum Kaufpreis gibt es keine Angaben. Er wird den Kinobereich an das Lumière als Betreiber verpachten. Die Filmkunstfreunde treten als Förderer auf und haben den Betreiber mit dieser Aufgabe offiziell „beauftragt“. Der Rat der Stadt hatte den Verkauf im vergangenen September beschlossen.

Im Kaufvertrag sei der Betrieb eines Programmkinos mit Bistro als Zweckbindung verankert, ergänzte Sonnenburg. Auch Sicherheitsvorgaben, Parkplatzangebot und andere seien darin „sehr zufriedenstellend“ geregelt und müssten vom Käufer umgesetzt werden.

Die alte Baptistenkirche

Die Baptistenkirche wurde 1902 gebaut, Grundsteinlegung war am 5. September, im August 1906 wurde die Kapelle eröffnet. Das Gotteshaus bot Platz für 425 Gäste. 1984 zogen die Göttinger Baptisten in ihr neues Gemeindezentrum auf der gegenüberliegenden Straßenseite, im Tausch für das Grundstück ging die alte Kirche in den Besitz der Stadt über. Einige Jahre war dann ein Jugendzentrum in dem heute maroden Haus untergebracht. Seit Jahren hatten sich die Filmkunstfreunde darum bemüht, das Gebäude zu übernehmen und als Programmkino herzurichten. Nach mehreren Rückschlägen hatte der Rat der Stadt im vergangenen September den Verkauf an den jetzigen Investor beschlossen.

In ihrer Mitteilung loben die Filmkunstfreunde ausdrücklich den Investor: Er habe mit dem maroden Objekt und dem angestrebten Ziel eine Herkulesaufgabe übernommen . „Das erfüllt uns mit großem Respekt“. Sie loben aber auch die Stadt, die mit dem zweckbindenden Verkauf eine Wahlaussage des Oberbürgermeisters eingelöst habe. us

Von Ulrich Schubert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Patrick Lindner, einer der bekanntesten und erfolgreichsten deutschsprachigen Schlagersänger, ist am Donnerstag, 8. Februar, Stargast im „Kauf Park“ in Göttingen.

07.02.2018
Göttingen Tipps der Entsorgungsbetriebe - Probleme beim Leeren der Biotonne

Bei Minusgraden die Biotonnen zu leeren, fällt den Mitarbeitern der Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB) schwer. Die GEB gibt Tipps, wie Besitzer verhindern, dass der Biomüll festfriert und die Tonnen nicht geleert werden können.

07.02.2018

Seit 20 Jahren sind die Mitarbeiter des häuslichen Kinderkrankenpflegedienstes Kimbu im Einsatz für schwerkranke Kinder – in einem Radius von bisher 90 Kilometern. Doch der Pflegedienst steckt in finanziellen Schwierigkeiten.

07.02.2018
Anzeige