Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Stadtkantorei probt für Weihnachtskonzerte mit Seven Up in Göttingen
Die Region Göttingen Stadtkantorei probt für Weihnachtskonzerte mit Seven Up in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 08.12.2018
Kantor Bernd Eberhard probt mit der Stadtkantorei ein Stück für die Weihnachtskonzerte mit der A-cappella-Gruppe Seven Up. Quelle: Christina Hinzmann
Göttingen

 Zwar proben sie für Weihnachtskonzerte, aber sie singen von Herzschmerz und Liebeskummer: „So far away“ heißt der Titel, den die Stadtkantorei für ihre gemeinsamen Auftritte mit der Göttinger A-cappella-Gruppe Seven Up am Samstag und Sonntag, 15. und 16. Dezember, einstudiert.

Die Stadtkantorei probt den Song „So far away“ von David Guetta und Martin Garrix. Quelle: Christina Hinzmann

„Im Sommer habe ich meinen Innenhof gestrichen und dabei die Charts gehört“, sagt der Sänger Gregor Jess von Seven Up. „Da gab es nur zwei Songs, bei denen ich dachte, die kann ich ertragen. Mir ist das sonst zu viel bumm-bumm.“ Aber bei dem Titel des französischen DJ David Guetta und des niederländischen Musikproduzenten Martin Garrix dachte Jess, das lasse sich vielleicht mit einem Chor umsetzen. „Mir ging es darum, dass es bombastisch wird.“

Eine Art Klangfläche

Danach klingt es bei der abendlichen Probe der Stadtkantorei im Gemeindesaal der St.-Johannis-Kirche schon. Kantor Bernd Eberhard hat sich mit seinen Sängern in das Stück eingearbeitet, welches gar nicht so ein einfaches sei. „So far away“ sei eine Art Klangfläche, welche man sonst vielleicht eher mit einem Tasteninstrument oder einem Synthesizer spiele. „Das ist gewissermaßen aufgeteilt auf die einzelnen Chorstimmen“, sagt Eberhard. „Dadurch müssen die Sänger unglaublich in den Harmoniestimmen hin- und herspringen.“ Das entspreche zwar nicht einem natürlichen Melodieverlauf, aber „das kann nachher einen interessanten Effekt geben. Das hat man ja gemerkt.“

Durch den Gemeindesaal schallen die hohen Sopranstimmen. „Singt mal mehr technisch, mehr wie der Computer“, dirigiert Eberhard sie. Als sie ihren Part können, bittet Eberhard die Altistinnen dazu. „Das ist eine richtige Chorübung“, sagt er, als die Tenöre ihren Einsatz haben. „Eine richtige Etüde. Das muss man ganz genau treffen.“ Immer wieder lässt er einzelne Stimmgruppen erklingen und baut dann mit der nächsten Gruppe darauf auf.

Kantor Bernd Eberhard begleitet den Chor bei den Proben auf dem Flügel. Quelle: Christina Hinzmann

Strophe der Bässe ist kompliziert

„Jede Stimme braucht Zeit, die Tonstufen zu hören. Und dann setzt man es nach und nach zusammen, um ein Harmonieverständnis zu bekommen“, sagt Eberhard. Er ist seit dem Jahr 1999 Kantor der Stadtkantorei in Göttingen. „Man darf nicht zu lange an einer Stimme rummachen, sonst schlafen die anderen ein.“ Immer wieder singt er Strophen vor und unterstützt den Chor am Flügel. Einige der Stimmgruppen ergänzen Anweisungen in ihren Partituren oder nehmen kleine Änderungen vor.

„Calling you now from far away, from far away“, singen die Bässe, deren Strophe kompliziert ist. Gemeinsam arbeiten sie sich Takt für Takt vor. „Lieber einen falschen Ton richtig schön singen“, scherzt Eberhard. Die etwa 90 Sänger des Chors singen das Stück bei der Probe zum ersten Mal – doch als Seven Up nach gut einer Stunde dazukommt, sitzt es. Eberhard lässt alle Gruppen gleichzeitig einsetzen und der ganze Saal scheint von Gesang erfüllt zu sein. Das tanzbare Poplied, welches vor einem Jahr herauskam, wirkt durch die Chorstimmen gefühlvoller und raumfüllend.

„Ein Sprung über den Schatten“

„Bei Popsongs ist das etwas anders als bei Klassik“, sagt Jess. „Der Rhythmus muss durchlaufen, damit es rund klingt.“ Bei den Vorstellungen singen Seven Up und die Stadtkantorei abwechselnd mit der Band. Zum Abschluss des Songs kommen sie alle zusammen. „Wir sind natürlich ein klassischer Chor. Wir machen sonst andere Sachen“, sagt Eberhard. „Insofern ist das für uns auch mal witzig. Für den Chor ist das gewissermaßen ein Sprung über den Schatten.“

Mitglieder der A-cappella-Gruppe Seven Up (v.l.: Heike Neumeyer, Benjamin Stürzenhofecker und Christoph Jess) proben gemeinsam mit der Stadtkantorei. Quelle: Christina Hinzmann

Bei der gemeinsamen Probe mit der A-cappella-Gruppe klappt dann alles. „Oh, herrlich“, sagt Heike Neumeyer von Seven Up, als sie die Chorstimmen hört. „Jetzt singen wir nur bei der Generalprobe noch einmal zusammen“, sagt Jess. Die ist dann schon auf der Bühne der Lokhalle.

Zwei Weihnachtskonzerte

Seit rund 20 Jahren gibt es die Weihnachtskonzerte von Seven Up. Diesmal wird, weil die Stadthalle renoviert wird, am Sonnabend, 15. Dezember, um 20 Uhr und Sonntag, 16. Dezember, um 15 Uhr in der Lokhalle, Bahnhofsallee 1 in Göttingen, gefeiert. Mit dabei ist in diesem Jahr neben der Göttinger Stadtkantorei auch der Sänger, Produzent und Komponist Edo Zanki. „Da werden wir nicht so alleine auf der großen Lokhallenbühne stehen“, sagt Jess. Karten gibt es in den Geschäftsstellen des Tageblatts, Weender Straße 40 in Göttingen und Marktstraße 9 in Duderstadt.

Von Norma Jean Böger

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Doppelhaus Goßlerstraße - Kaufvertrag unterzeichnet

Der „Verein zur Förderung von Bildung, Kultur und studentischem Leben“ hat den Kaufvertrag für das ehemalige Studentenwohnheim Goßlerstraße 17/17a unterzeichnet. Verkäufer ist das Studentenwerk Göttingen.

05.12.2018
Göttingen In drei Tagen wird gefeiert - Karten für Nikolausparty zu gewinnen

Noch drei Tage und die fünfjährige Wartezeit ist zu Ende: Am 8. Dezember startet das Revival der Nikolausparty im Göttinger ZHG. Das Tageblatt verlost fünfmal zwei Karten.

05.12.2018

Derzeit gibt es bei den Spritpreisen bundesweit gravierende Unterschiede. Im Süden und Westen Deutschlands müssen Autofahrer deutlich mehr zahlen als in anderen Regionen. Besonders günstig ist Tanken hingegen in Göttingen und Umgebung.

05.12.2018