Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Stadtteilbüro Leineberg: Preis für Computerprojekt "Leinefischer im Netz"
Die Region Göttingen Stadtteilbüro Leineberg: Preis für Computerprojekt "Leinefischer im Netz"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:05 21.02.2013
Projekt "Leinefischerim Netz": Jugendliche aus der JVA helfen älteren Leinebergern im Jahr 2010 beim Umgang mit dem Computer. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Hevensen

Als einer von vier Nominierten, die es nicht ganz nach oben geschafft haben, erhielt das Projekt aber immerhin noch ein Preisgeld von 250 Euro. „Leinefischer im Netz“ ist ein generationenübergreifendes Computerprojekt. Seit zwei Jahren helfen junge Inhaftierte aus der Jugendanstalt Göttingen-Leineberg, Senioren mit dem Internet vertraut zu machen. Hochbetagte Menschen erfahren, wie eine Webcam oder ein E-Mail Programm installiert und benutzt wird.

Wertschätzung von sehr alten Menschen

Der Diakoniepastor und  stellvertretende Vorsitzende des Nachbarschaftsvereins Leineberg, Thomas Harms, freut sich in seiner Tätigkeit als Gefängnisseelsorger über eine gelungene Resozialisierung junger Straftäter: „Hier erfahren Jugendliche aus schwierigen Lebenslagen eine Wertschätzung von sehr alten Menschen, die ihnen in ihrem bisherigen Leben versagt geblieben ist.“

Im Internet: Stadtteilbüro Leineberg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trotz des Regierungswechsels in Niedersachsen bleibt es fraglich, ob die SPD die Privatisierung von Ausbau und Betriebsdienst der A 7 zwischen dem Autobahndreieck Drammetal und dem Dreieck Salzgitter stoppen kann. Erneut wurde ein entsprechender Antrag der SPD-Bundestagsfraktion im Bundesverkehrsausschuss am Mittwoch abgesetzt.

24.02.2013

Nach 22 Jahren an der Spitze verlässt der Vorstandsvorsitzende der Göttinger Stadtwerke, Norbert Liekmeier, zum Jahresende das Unternehmen. Sein Vertrag läuft aus, der 63-Jährige geht faktisch in den vorzeitigen Ruhestand. Voraussichtlich in der letzten Aprilwoche wird der Aufsichtsrat entscheiden, ob die Leitung für den kaufmännischen Bereich ausgeschrieben und wiederbesetzt wird.

24.02.2013

Die Meldehalle im Neuen Rathaus ist wieder geöffnet. Ab Oktober 2012 war der Raum im Erdgeschoss umgestaltet und das Einwohnermeldeamt während der Modernisierungsarbeiten im ehemaligen Gebäude der Voigtschule an der Bürgerstraße untergebracht worden. Jetzt kehrten die Mitarbeiter an ihre angestammten Arbeitsplätze zurück.

21.02.2013
Anzeige