Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Hilfestellung für Angehörige
Die Region Göttingen Hilfestellung für Angehörige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 01.02.2018
Glas Wein Quelle: Fotolia
Anzeige
Göttingen

Das Angebot richtet sich an Angehörige von Suchtkranken, die von Alkohol oder Medikamenten abhängig sind oder übermäßigen Gebrauch von Computer und anderen Medien machen. In der Gesprächsgruppe können sich Angehörige untereinander austauschen. Sie sollen Wichtiges über die Ursachen und mögliche Auswirkungen von Suchterkrankungen erfahren.

Die Teilnehmer sollen lernen, eigene Verhaltensweisen in Beziehung zu den Abhängigen zu erkennen und so anzupassen, dass sie nicht selbst krank werden. „Schon der Austausch mit anderen Angehörigen bringt oftmals Erleichterung“, sagt Astrid Reichardt, Diplom-Sozialarbeiterin und Familienberaterin der Universitätsmedizin. „Darüber hinaus bietet die Gruppe konkrete Hilfestellungen und Tipps für alltägliche Situationen“.

Insgesamt finden sieben Termine dienstags von 18 bis 19.30 Uhr statt. Die Teilnahme an den Treffen im Gruppenraum der Sucht-Tagesklinik ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist noch bis Montag, 6. Februar, möglich. Anmeldungen für Folgegruppen werden jederzeit angenommen. Interessierte Angehörige melden sich bei Frau Reichardt, Telefon 0551/3966610 oder 3966611, Email: astrid.reichardt@med.uni-goettingen.de.

Von Julian Habermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Freitag, 2. Februar, 10 Uhr: In den Kalendern zahlreicher Hip-Hop-Fans dürfte dieser Termin mit höchster Priorität eingetragen sein: Dann beginnt der Vorverkauf für das einzige Deutschlandkonzert des King of Hip-Hop – Eminem. Innerhalb von Minuten waren die Tickets vergriffen.

02.02.2018

Wegen eines Überfalls auf eine Tankstelle in Bad Sachsa muss ein 30-jähriger Mann aus Nordhausen für vier Jahre ins Gefängnis. Das hat jetzt das Landgericht Göttingen entschieden.

01.02.2018

Bei einem Unfall auf der A7 ist am Donnerstagmittag ein Autofahrer aus dem Kreis Göttingen lebengefährlich verletzt worden. Gegen 12 Uhr krachte der 27-Jährige zwischen dem Dreieck Kassel-Süd und Kassel-Mitte auf das Heck eines an einem Stauende sehr langsam fahrenden Lkw eines Schweizer Transportunternehmens.

01.02.2018
Anzeige