Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen „Super Deutschland“: Jubel in der Innenstadt
Die Region Göttingen „Super Deutschland“: Jubel in der Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 02.07.2012
Fußball als Gemeinschaftserlebnis: Torjubel vor dem La Vida in der roten Straße. Quelle: Heller
Göttingen

Mit Sprechchören und Gesängen feiern sie die Nationalelf.  „Super Deutschland!“ skandierend versammeln sie sich rings um Göttingens Wahrzeichen. Das Hupen von Autos in der Ferne wird immer lauter.

Vor dem Eiscafé Colosseum durchleiden 200 Fans viele Ah- und Oh-Momente, bevor Philipp Lahm sie in der 38. Minute vorerst erlöst. Im griechischen Restaurant Kreta drücken während dessen die  Dingiludis den Griechen die Daumen. Ihr Tipp vor dem Anpfiff: ein 1:0-Sieg. Auch Aris Papamichail fiebert für die Griechen mit.

Vor dem La Vida hält der 24-Jährige als einziger unter 300 Zuschauern die blauweiße Fahne hoch. Um so ekstatischer die Freude beim Ausgleich. „Ich bete noch für den Sieg.“

Aber nach den Toren von Sami Khedira, Miroslav Klose und Marco Reus half weder das Beten noch der späte Elfmeter für seine Mannschaft. Die deutsche Elf siegt mit 4:2 und steht damit im Halbfinale. „Super Deutschland!“

Von Telse Wenzel

Kollektiver Jubel in der Innenstadt: Deutschland zieht ins EM-Halbfinale ein.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!