Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Tageblatt-Redakteur wird erneut ausgezeichnet
Die Region Göttingen Tageblatt-Redakteur wird erneut ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 22.12.2009
Jörn Barke
Anzeige

Seit 1989 prämiert die Stiftung journalistische Arbeiten, die sich mit der Vergangenheit der Region Südniedersachsen befassen. Barke wurde schon mehrfach ausgezeichnet. 2008 gewann er den ersten Preis mit einer Dokumentation über die Lebensgeschichte des Sexualwissenschaftlers Ernst Gräfenberg. Der zweite Preis in diesem Jahr geht an Klaus Herrmann von der Braunschweiger Zeitung. Den dritten Preis teilen sich Stefan Matysiak, Svea Heinrich und Tina Fibiger. Preisverleihung ist am Sonntag, 21. Februar.

us

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen „Christoph 44“ - 1500 Einsatz-Flüge

Rekord für den Göttinger Rettungshubschrauber: Seit Jahresbeginn ist „Christoph 44“ bis gestern über 1500 mal in die Luft gegangen, um verletzten oder kranken Menschen Hilfe zu bringen. Die bisherige Rekordmarke lag Ende 2007 knapp unter 1500. Und: Am Dienstag ist das Team sieben und mehr Einsätze geflogen. „Auch das ist für einen Dezembertag Rekord“, sagte Pilot Frank-Michael Jaenke. Sonst gebe es nur im Sommer bis zu acht Einsätze pro Tag.

22.12.2009

Trauer und Tränen. Kummer und Leid. Angst und Einsamkeit. Das erleben Irene Tuschhoff und Adelheid Burkhardt immer wieder. Seit 30 Jahren. So lange sind sie als Grüne Damen im Göttinger Klinikum und hiesigen Altenheimen tätig und kümmern sich um das Wohl von Patienten und Bewohnern, sind zur Stelle, wenn Ärzte, Pfleger und Schwestern die Zeit fehlt. Dafür werden sie mit viel Dankbarkeit und Lebensglück belohnt – und obendrein vom diakonischen Werk in Hannover ausgezeichnet.

22.12.2009
Göttingen Blick auf ein Jahrhundert - Else Schön wird 100 Jahre alt

Als sie sich ihren Platz im Seniorenheim am früheren Saathoffplatz aussuchte, stand von dem Gebäude nur der Rohbau. Seit 27 Jahren wohnt Else Schön nun schon in dem Heim am heutigen Ingeborg-Nahnsen-Platz. Dennoch wird der heutige Mittwoch, 23. Dezember, keiner wie jeder andere sein: Else Schön wird heute 100 Jahre alt.

22.12.2009
Anzeige