Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Tageblatt startet Projekt „Lauf geht’s“ im März
Die Region Göttingen Tageblatt startet Projekt „Lauf geht’s“ im März
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 23.02.2018
„Lauf geht's“-Infoveranstaltung in der GT Townhall: Ruven Berger macht mit den Besuchern einige Übungen. Quelle: Christoph Mischke
Anzeige
Göttingen

Projektleiter Ruven Becker von der Dr. Wolfgang Feil Forschungsgruppe präsentierte das Projekt den interessierten Zuschauern. Zunächst gab er einen allgemeinen Überblick über die Ziele des Laufangebots. Braun unterschied in seinem anschaulichen Vortrag drei Läufergruppen: Anfänger, Gelegenheitsläufer und erfahrene Läufer. Ziel sei es nicht nur, den Halbmarathon in sechs Monaten in verschiedenen Schritten zu erreichen, sondern einen zusätzlichen individuellen Ernährungsplan umzusetzen.

Das Projekt, das seit drei Jahren existiert und an verschiedenen Standorten in Deutschland erfolgreich angelaufen ist, wurde bisher zu über 65 Prozent von Frauen durchgeführt. Anmelden können sich aber alle zwischen 16 und 79 Jahren. Der Großteil der Teilnehmer liegt zwischen 40 und 55 Jahren. Letztlich haben über 75 Prozent der angemeldeten Läufer das Ziel, am Ende den Halbmarathon zu schaffen. Den 10 Kilometer-Lauf und die Gewichtsreduzierung sind weitere Ziele. „Im Schnitt verlieren die Teilnehmer 3,7 Prozent ihres Gewichtes. Bei den sogenannten Risikoteilnehmern (Teilnehmer mit Vorerkrankungen) sogar 6,1 Prozent. Es geht aber auch darum, Herzkreislauferkrankungen vorzubeugen“, sagt Becker.

Laufen ohne Druck

Der wissenschaftliche Leiter Dr. Feil begleitet das Projekt und legt die Einteilung von verschiedenen Gruppen sowie den Trainingsablauf fest. So erhält jeder Teilnehmer einen individuellen Plan zum Ziel Halbmarathon - Schritt für Schritt. Wichtige Bestandteile des sechs monatigen Projektes sind modernste Trainingsmethodik, neueste Ernährungslehre und Motivation durch Dr. Feil. Ziel ist es, in der Woche vier Trainingseinheiten durchzuführen, davon eine in der gemeinsamen Laufgruppe mit geschulten Trainern. Das jeweilige Leistungsvermögen wird individuell an dem jeweiligen Trainingspuls der Läufer angepasst. Dann wird der Trainingsplan erstellt. „Es gibt keinen Druck und zunächst keine festen Vorgaben. Jeder kann nach seinen Fähigkeiten starten“, so Becker.

„Ein geiles Gefühl, wenn man über die Ziellinie läuft“

„Ich habe mich angemeldet, weil es Spaß macht, in der Gruppe zu laufen. Es ist ein geiles Gefühl, wenn man zusammen über die Ziellinie läuft“, sagt Jens-Holger Schmidt vom Intersport Profimarkt in Göttingen. Schmidt ist Partner von Lauf geht`s und nimmt selbst teil. „Wichtig sind die richtigen Laufschuhe. Eine Pulsuhr ist auch sehr wichtig“, sagt der Ausdauersportler Schmidt, der schon einige Marathonläufe absolviert hat. Die Teilnehmer von Lauf geht`s erhalten nach der Anmeldung Sonderkonditionen auf die notwendigen Laufutensilien. Neben der individuellen Betreuung durch die Forschungsgruppe erhalten die Teilnehmer ein Buch mit Ernährungstipps, eine DVD und viele weitere hilfreiche Dinge für das gemeinsame Ziel, den Halbmarathon im September in Kassel. Am Ende der Veranstaltung wurden noch gezielte Fragen der interessierten Zuschauer gestellt. Anmeldungen sind noch bis zum 28. Februar unter www.gt-laufgehts.de möglich.

Von Jan-Philipp Brömsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zahl der Grippeerkrankungen in Niedersachsen steigt weiter an. Allein in der vergangenen Woche wurden dem Landesgesundheitsamt weitere 1200 Neuerkrankungen gemeldet. In der Stadt und dem Landkreis Göttingen wurden seit dem 1. Januar insgesamt 192 neue Fälle gemeldet.

26.02.2018
Göttingen Wochenendtipps für 24. und 25. Februar - Das ist in Göttingen und der Region los

Es ist ein voll gepacktes Wochenende mit vielen Angeboten für Sport-, Musik- und Kunstbegeisterte. Hier sind die Tipps für dieses Wochenende aus der Tageblatt-Redaktion – unter anderem mit einem Benefiz-Konzert, Fußball-Cups, griechischen Vasen und 111 Göttinger Orten.

11.03.2018

Durch eine optische Täuschung sieht ein 3D-Zebrastreifen so aus, als ob er über der Straße schweben würde. Das soll die Aufmerksamkeit der Autofahrer erhöhen und damit auch die Sicherheit der querenden Fußgänger. In Göttingen wird das Thema mit Interesse verfolgt.

11.03.2018
Anzeige