Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Thegeder neuer Vorsitzender der Göttinger FDP
Die Region Göttingen Thegeder neuer Vorsitzender der Göttinger FDP
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 30.05.2018
Der neue Vorstand der FDP in Göttingen. Quelle: r
Göttingen

Dörfner war nach Angaben des Stadtverbandes aus privaten Gründen zurückgetreten. Auch über den Posten seiner Stellvertreterin Felicitas Oldenburg hatten die Mitglieder während der Jahreshauptversammlung zu entscheiden.

Für die Position des Vorsitzenden des Stadtverbands gab es zwei Kandidaten, heißt es in einer Mitteilung der FDP. Zur Wahl standen der ehemalige Bundestagsabgeordenete Dr. Lutz Knopek (60) sowie der Oberschullehrer Thegeder (37), auf den schließlich die Wahl fiel. Knopek bleibt Beisitzer im Vorstand, beide Kandidaten bekräftigten den Wunsch zur weiteren Zusammenarbeit. Stellvertreter wird von nun an der FDP-Ratsherr Thorben Siepmann sein, der auf Vorschlag des neuen Vorsitzenden in das Amt gewählt wurde. Neuer Schatzmeister ist Tim-Christopher Schütz (25). Als Beisitzer gehören dem Vorstand weiterhin Dr. Hiltrud Sürmann, Dr. Gabriela Salinas, und Konstantin Kuhle an.

Von Nadine Eckermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt am Dienstagabend vor schweren Gewittern im Landkreis Göttingen. Von 21:18 bis 23 Uhr sei mit Unwettern zu rechnen.

29.05.2018
Göttingen „Tag der deutschen Zukunft“ - Fahrt zur Gegendemo

Am Sonnabend planen Rechtsextreme in Goslar den „Tag der deutschen Zukunft“, um ein „Signal gegen Überfremdung“ zu setzen. Göttinger Initiativen habe ihre Teilnahme an der Gegendemonstration angekündigt.

01.06.2018
Göttingen 35-Jähriger in Göttingen verurteilt - Fünf Jahre Haft wegen Drogenschmuggels

Das Landgericht Göttingen hat am Dienstag einen 35-jährigen Marokkaner wegen der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in zwei Fällen zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren und zehn Monaten verurteilt.

01.06.2018