Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Karneval, Konzerte und Tanz
Die Region Göttingen Karneval, Konzerte und Tanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 09.02.2018
2017 lautete das Motto „The 80s Never Die!“, dieses Jahr sollen sich die Gäste des Lutzeballs gruseln.. Quelle: Niklas Richter
Göttingen

Die Karnevalisten sind los! Das Wochenende bietet – besonders im Eichsfeld – Freunden des närrischen Treibens eine Vielzahl von Veranstaltungen. Welche, und was sonst noch so los ist in Göttingen und der Region, erfahren Sie hier.

Umzüge und Partys, Kostümfeste und Bälle – die Karnevalisten geben an diesem Wochenende alles.

Einen Überblick über die Faschingsveranstaltungen in der Region finden Sie hier.

Freitag

Irische Folk-Musik auf Schloss Bevern

Folkband Cara Quelle: r

Geigen, Bodhráne und irische Dudelsäcke packt die Irish-Folk-Band Cara, Preisträger des Irish Music Awards, beim Auftritt am Freitag, 9. Februar, im Schloss Bevern aus. Hits aus 15 Jahren Bandgeschichte sowie die Songs aus dem aktuellen Album „Cara - Live“ stehen auf dem Programm. Beginn des Konzerts ist um 20 Uhr. Karten sind an der Abendkasse erhältlich. phv

Wissenswertes über Wild

Damwildfütterungen im Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen. Quelle: Niklas Richter

Was ist der Unterschied zwischen Hirsch und Reh? – Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten die Besucher der Damwildfütterung am Freitag, 9. Februar, im Naturerlebniszentrum Gut Herbigshagen in Duderstadt. Die eineinhalbstündige Damwildfütterung im begehbaren Schaugatter beginnt um 14.30 Uhr. Eine Anmeldung unter Telefon 05527/914215 oder per E-Mail an seminare@sielmann-stiftung.de ist erforderlich. aa

Fachwerkgeflüster“ in Northeim

Fachwerkgeflüster aus dem Eichsfeld und anderswo“ gibt es eintrittsfrei beim Literaturcafé am Freitag, 9. Februar, um 16 Uhr im Theater der Nacht Northeim, Obere Straße 1. Michaela Schreier und Melanie Buhl von der Gruppe Creativo lesen aus der Anthologie, die zum „Denkmal!Kunst – KunstDenkmal!-Festival im Fachwerk-Fünfeck“ im Oktober 2017 erschienen ist und noch nicht in Northeim vorgestellt wurde. Eine Geschichte spielt auch im Theater der Nacht. asg

... und in Duderstadt

Aus ihrer 2017 erschienen Anthologie „Fachwerkgeflüster aus dem Eichsfeld und anderswo“ lesen die Autorinnen Maria Göthling und Johanna Gerlinde Lenz am Freitag, 9. Februar, im „Literaturcafé“ im Kulturwerk Euzenberg in Duderstadt. Göthling und Lenz sind beide aktiv in der Initiativgruppe für Literatur, Wissenschaft und Kunst „Creativo“. Die Lesung beginnt um 19 Uhr. aa

„Die Froschprinzessin“

„Die Froschprinzessin“ zeigt Puppenspielerin Tatyana Khodorenko aus Göttingen Quelle: r

Mit ihrem Stück „Die Froschprinzessin“ ist die Puppenspielerin Tatyana Khodorenko aus Göttingen am Freitag, 9. Februar, zu Gast auf der Bühne des Theaters der Nacht in Northeim, Obere Straße 1. Die Puppenspielfassung nach einem russischen Märchen ist gleichermaßen für Kinder ab acht Jahren und Erwachsene geeignet, das märchenhafte Bühnenbild und fantasievolle Spiel wird ergänzt durch russische Klassik und Volksmusik. Beginn ist um 20 Uhr. kah

„Nicht aus der Haut fahren“ mit Gernot Volz

Gernot Voltz Quelle: r

Von Populisten, der alltäglichen Informationsüberflutung, Gentechnologie wie auch Autos, die in der Zukunft so schlau sein werden, dass sie das Wahlrecht erhalten, spricht der Kabarettist Gernot Voltz bei seiner Bühnenshow „Die Kunst bei sich zu bleiben, ohne aus der Haut zu fahren“. Damit tritt er am Freitag, 9. Februar, ab 20.15 Uhr im Apex, Burgstraße 46, in Göttingen auf. Karten sind an der Abendkasse erhältlich. phv

Karneval in Seeburg

Am Faschingswochenende hat der Karnevalsverein Seeburg einiges zu feiern. Nicht nur zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen stehen auf dem Programm, sondern auch das Vereinsjubiläum zum 25-jährigen Bestehen gibt Anlass für Rückblicke auf eine spaßreiche Vereinsgeschichte. Am Freitag, 9. Februar, beginnt das närrische Treiben bei der Jubiläumsdisco im Seeburger Sporthaus am Waldweg. DJ Vossi aus Friedland, so heißt es in der Ankündigung, sorgt für den richtigen Groove mit Partyklassikern und aktuellen Hits, und die Crew vom Old Sailor tischt deftige Speisen und Getränke auf. Der Startschuss fällt um 20.11 Uhr.

Zehn Jahre Frauenfasching in Gerblingerode

Wenn am Freitag, 9. Februar, in der örtlichen Mehrzweckhalle die große Faschingsparty steigt, dürfen sich die Veranstalterinnen – die Jüngere Frauengruppe Gerblingerode (JFG) über Mithilfe der Männer freuen. Denn zum zehnjährigen Bestehen des Frauenfaschings im Ort werden „die Männer, quasi als Gastgeschenk, eigene Beiträge zum Bühnenprogramm beisteuern und Thekendienst übernehmen“, so die Veranstalter mit einem Augenzwinkern. Insofern seien bei der Feier für das ganze Dorf ausdrücklich auch männliche Besucher willkommen. Aber: „Die gemeinsame Feier ist eine Ausnahme zum Zehnjährigen“, betonen die Veranstalter. Faschingsfreunde und Tanzwütige werden ab 18 Uhr eingelassen, Die Veranstaltung selbst soll um 19.11 Uhr beginnen. Der Eintritt ist frei, Kostümierungen sind ausdrücklich erwünscht, heißt es in der Mitteilung weiter.

Sonnabend

Rhythmische Sportgymnastik

Die Bezirksmeisterschaften im Einzel und in der Gruppe in der Rhythmischen Sportgymnastik werden am Sonnabend ausgetragen. Die Wettkämpfe beginnen um 10 Uhr in der IGS Halle Geismar I. Die Ausrichter sind der MTV Geismar und der TSV Obernjesa.

„Tango Norte“ kommt mit Tanzpaar nach Sattenhausen

Das Quintett „Tango Norte“ kommt mit dem Tanzpaar Ulrike Grell und Matías Guinazú für ein Konzert am Sonnabend, 10. Februar, nach Sattenhausen. Nach der Show haben die Gäste die Gelegenheit selbst zu tanzen. Die Veranstaltung wird vom Kulturverein Rittmarshausen organisiert. Das Quintett „Tango Norte“ kommt aus Kassel und besteht aus Sören Gehrke an der Violine, Manuel Gehrke am Piano, Sabina Richter am Bandoneon, Guilherme Scherer an der Gitarre und Till Spohr am Bass. „Ihr Repertoire repräsentiert die goldenen Jahre des Tangos genauso wie den Tango Nuevo und zeitgenössische Werke“, so der Veranstalter. Nach der Darbietung des Tango-Tanzpaars veranstaltet dieses eine sogenannte Milonga, bei der die Gäste dann selbst tanzen können. Die Veranstaltung beginnt am Sonnabend, 10. Februar, um 20 Uhr im DGH Sattenhausen, Bohlendamm 10, Gleichen-Sattenhausen. Der Eintritt kostet 10 Euro, Voranmeldungen sind unter Telefon 0172/9341531 oder E-Mail m.heintz@kulturverein-rittmarshausen.de möglich. (emb)

Büttenabend in Seeburg

Am Sonnabend, 10. Februar, beginnt der Büttenabend im Seeburger Sporthaus eine Stunde eher als in den vergangenen Jahren. Um 19.11 Uhr geht es los. Ehemalige Büttenredner und aktuelle Spaßvögel bringen so manches auf den Punkt, versprechen die Veranstalter. „Viele Überraschungen“ kündigen die Organisatoren ebenso an wie lustige Rückblicke auf die Vereinsgeschichte. Nach den Auftritten und Reden wird laut Programm DJ Stay Tuned den Tanzwütigen einheizen. Am Sonntag, 11. Februar, sind ab 12 Uhr die Jugendlichen des Ortes unterwegs, um Würste einzusammeln. Und auch für den närrischen Nachwuchs gibt es Programm. Der Kinderfasching im Sporthaus beginnt um 14 Uhr.

Vorbereitung am Greitweg

Am Sonnabend gehen die beiden letzten Spiele des Greitweg-Cup 2018 über die Bühne. Um 15 Uhr spielt der SC Hainberg gegen Göttingen 05. Den Abschluss des Vorbereitungsturniers bildet um 17 Uhr das Spiel Sparta Göttingen gegen den FC Grone. Gespielt wird übrigens auf dem Kunstrasenplatz am Greitweg.

Die Krone des Tanzsports

Am Sonnabend beginnt um 18 Uhr das Heimturnier der Göttinger Formationstänzer in der ersten Liga. Für die Göttinger ist die Veranstaltung in der Sparkassen-Arena einer der Saisonhöhepunkt.

Büttenabend beim TSV Immingerode

„Music & Dance“ stehen im Mittelpunkt des Büttenabends des TSV Deutsche Eiche Immingerode am Sonnabend, 10. Februar. Ein abendfüllendes Programm bietet der Verein ab 20 Uhr in der Immingeröder Sporthalle: Mit dabei sind die Kindergarde Rhumspringe, die Tanztruppe „Die Clique“ aus Tiftlingerode und die Zumba-Sport-Gruppe aus Immingerode/Duderstadt. Um etwa 23 Uhr beginnt die Tanzveranstaltung mit DJ Lars. Karten sind an der Abendkasse erhältlich. aa

Im Freihafen wird es laut

Im Freihafen wird es laut: Hardcore, Metal und Punk stehen am Sonnabend, 10. Februar, auf dem Programm im Freihafen in Göttingen. Ab 20 Uhr präsentieren die amerikanische Hardcore-Band Death by Stereo, die deutsche Metal-Band New Hate Rising und die deutsche Punk-Formation James First laute Gitarrenriffs und schnelle Drum-Parts. Karten sind an der Abendkasse erhältlich aa

Die Grenzgänger in Northeim

Lieder von Georg Herwegh, einem der populärsten deutschsprachigen Dichter des 19. Jahrhunderts, auf die Bühne bringen will das Quartett Die Grenzgänger am Sonnabend, 10. Februar. Der Auftritt mit dem Titel „Eine Hommage an Georg Herwegh – Poet und Rebell“ beginnt um 20 Uhr im Bürgersaal St. Blasien in Northeim, Am Münster 30. Karten für das Konzert sind an der Abendkasse erhältlich. aa

L’Orfeo in der Klosterkirche

Auszüge aus der Oper „L’Orfeo“ von Monteverdi, bearbeitet für Blockflöten, Laute und Gambe, stehen bei einem Konzert in der Klosterkirche Nikolausberg am Sonnabend, 10. Februar, auf dem Programm. Es spielen Angela Hug, Stefanie Lüdecke, Elke Hardegen-Düker, Stefan Möhle (Blockflöte), Laura Frey (Viola da Gamba) und Andreas Düker (Theorbe und Barockgitarre). Beginn ist um 18 Uhr. kah

GöBit in der Lokhalle

Einen neuen Rekord verzeichnen die Organisatoren des Göttinger Berufsinformationstags (GöBit). 165 Aussteller haben sich für die Ausbildungs- und Studienmesse am Sonnabend, 10. Februar, von 10 bis 15 Uhr in der Göttinger Lokhalle, Bahnhofsallee 1, angemeldet. Auf vier Säulen gründe das Konzept der Messe, sagt Ines Puschmann, Lehrerin an den Berufsbildenden Schulen II in Göttingen, die Mitveranstalter der Messe ist. Informationen gibt es über Ausbildung, Studium, Freiwilligendienste und Auslandsaufenthalte. Angesprochen werden Schüler und ihre Eltern, die sich über die beruflichen Möglichkeiten der Jugendlichen nach der Schule informieren wollen. Schüler aller Schulformen würden fündig, kündigt Rüdiger Rohrig von der Volkshochschule Göttingen Osterode an. Er preist die Vorzüge der Messe an. Sie liefere viele Informationen, aber auch Kontakt zu Betrieben.

Mehr über die GöBit lesen Sie hier.

33. Göttinger Figurentheatertage

Präsentieren das Programm der 33. Göttinger Figurentheatertage: Peter Mühlhaus (Volksbank), Dagmar Schulz (GDA-Kulturreferentin), Stephanie Wedekind (Fachdienst Kultur), Christiane Mielke (Förderverein), Micheael Staemmler (Förderverein). Quelle: Niklas Richter

Die 33. Göttinger Figurentheatertage werden in diesem Jahr am 10. Februar mit einem Maskenumzug in der Göttinger Innenstadt eröffnet. Der Umzug startet um 12 Uhr vor dem Neuen Rathaus und zieht mit viel Tamtam zum Alten Rathaus. Begleitet wird das bunte Treiben von der Göttinger Trommelgruppe Sambatida und Mitgliedern des Fördervereins ausgestattet mit Masken vom Theater der Nacht in Northeim, kündigen die Veranstalter an.

Mehr über die Göttinger Figurentheatertage lesen Sie hier.

Das Programm ist hier zu finden.

Lutzeball in Gieboldehausen

Gruselig soll es dieses Jahr werden beim Lutzeball am Sonnabend, 10. Februar, im Niedersachsenhof in Gieboldehausen. „Der blanke Horror“ lautet das Motto einer der größten Karnevalsveranstaltungen in der Region. Der Niedersachsenhof solle sich in eine turbulente Geisterbahn verwandeln, mit gruseligen und schaurig schönen Gestalten, versprechen die Veranstalter. „Ein Gruselsetting der Extraklasse, filmreife Monster hinter jeder Ecke und Gänsehaut-Feeling wie in den schlimmsten Alpträumen“, lässt Elmar Kohlrautz, Lutze-Chef, Schreckliches erahnen. Den passenden Sound soll die Partyband Jukebox Sixx liefern. Die Musiker würden ihr Repertoire von konventioneller Tanzmusik bis Rock aus 50 Jahren Musikgeschichte präsentieren, heißt es. Später sorge der ebenfalls überregional bekannte DJ Zahnfee für Partystimmung, versprechen die Lutze. Einlass ist ab 19 Uhr. Die Party startet um 20.11 ½ Uhr. Karten im Vorverkauf gibt es in Gieboldehausen in der Aral-Tankstelle, im Imbiss Route 27 und in Duderstadt in der Markthalle Wüstefeld an der Marktstraße.

Bilder vom Ball der Lutze 2017.

So haben die Gäste der Lutze 2016 gefeiert.

So war es 2015 beim Ball der Lutze.

Bilder vom Ball der Lutze 2014.

So war es 2013 beim Ball der Lutze.

Sonntag

Viertes Aulakonzert: Bartholdy-Quintett

Werke von Alexander Zemlinsky, Anton Bruckner und Johannes Brahms stehen auf dem Programm beim vierten Aulakonzert in Göttingen: Das Bartholdy-Quintett spielt am Sonntag, 11. Februar, in der Aula am Wilhelmsplatz in Göttingen. Das Quintett widmet sich an diesem Abend selten zu hörenden Stücken der Kammermusik. das Konzert beginnt um 19.45 Uhr. Karten sind an der Abendkasse erhältlich. aa

Boogie und Soul

Den Rhythmus im Blut: Mit einer Mischung aus Rhythm & Blues aus den 1950er- und 1960er-Jahren, Boogie sowie Coversongs im Gepäck gastieren die Boogiesoulmates am Sonntag, 11. Februar, im Universitätsklinikum in Göttingen. Das Konzert in der Reihe „Kultu(o)r am Sonntag“ beginnt um 19.05 Uhr in Osthalle des Klinikums. Das Trio besteht aus den deutschen Musikern Alicia Emmi Berg, Gesang, Niels von der Leyen, Klavier, und Andreas Bock, Schlagzeug. aa

Gottesdienst zu Karneval

Ein ökumenischer Karnevalsgottesdienst wird am Sonntag, 11. Februar, um 11.45 Uhr in der Kirche St. Peter und Paul in Bernshausen, Rosenstraße, gefeiert. Anschließend musiziert der Ebergötzer Spielmannszug beim Umzug zum Dorfgemeinschaftshaus. aa

Konzert junger Preisträger

Unter dem Motto „Konzert junger internationaler Preisträger“ steht der Liederabend am Sonntag, 11. Februar, im Clavier-Salon in Göttingen, Stumpfebiel 4. Johannes Schwarz, Bariton, und Hikaru Kanki, Klavier, präsentieren einen Querschnitt durch die Geschichte des Liedes von Joseph Haydn bis Alfred Koerppen. Beginn des 90-minütigen Konzertabends ist um 17 Uhr. kah

Kunst-Gala in der Stadthalle

Nahezu ausverkauft war die Veranstaltung am Freitag, an einem Besuch der KUNST-Gala am Sonntag, 11. Februar, Interessierte sollten sich also im Vorfeld erkundigen, ob es noch Tickets gibt – sonst stehen sie womöglich vor der Tür, wenn in der Stadthalle unter anderem die Jazzaholics spielen, Judith Kara tanzt und weitere rund 120 Künstler auftreten.

Hier geht es zu den Infos über den Verein KUNST.

Von Nadine Eckermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Bauausschuss des Göttinger Stadtrates - Problemplätze in der nördlichen Innenstadt

Mit der vorbereitenden Untersuch­ung für das Sanierungsgebiet nörd­liche Innenstadt hat sich der Ausschuss für Bauen, Planung und Grundstücke des Göttinger Stadtrates in seiner Sitzung am Donnerstag befasst. Vor allem der Waageplatz bis zu Oberer- und Unterer-Masch-Straße seien problematisch, hieß es.

12.02.2018
Göttingen Bauausschuss der Stadt Göttingen - Kindergarten ins EAM-Gerippe

Mit der Änderung des Bebauungsplans „Salinenweg“ hat sich der Ausschuss für Bauen, Planung und Grundstücke in seiner jüngsten Sitzung befasst. Vor allem um die künftige Nutzung des EAM-Gebäudes an der Kasseler Landstraße und die Vereinbarung zu den Planungskosten ging es dabei.

09.02.2018

Seit Anfang November 2017 verkehrt der Bürgerbus zwischen Göttingen und Dransfeld – zunächst mit einem Dieselfahrzeug. Aktuell testen die Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) den elektrische Prototyp, der eigentlich auf dieser Linie verkehren soll.

09.02.2018