Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Barrierefreier Halle soll Schulanbau folgen
Die Region Göttingen Barrierefreier Halle soll Schulanbau folgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 23.02.2019
Die Regenbogenschule in Elliehausen braucht zusätzliche Räume, der Ort ein Dorfgemeinschaftshaus. Quelle: Christina Hinzmann
Elliehausen

Der Sanitärbereich der Turnhalle an der Regenbogenschule soll in den Sommerferien umgebaut werden. Der Ortsrat hatte angeregt, Toiletten, Duschräume und Umkleidebereich den Bedürfnissen von Menschen mit körperlichen Einschränkungen anzupassen. Die Barrierefreiheit sei in den Sanierungsplanungen ohnehin vorgesehen, sagt Jörn Lührs als zuständiger Abteilungsleiter der Göttinger Sport- und Freizeit GmbH. Die Türen zu Umkleide- und Duschräumen sollen verbreitert, die Toiletten behindertengerecht erneuert werden. Die Decke der Schulsporthalle ist nach Wasserschäden durch das Sturmtief „Wilma“ bereits im vergangenen Jahr saniert worden.

LED-Umrüstung verschoben

Auf die lange Bank geschoben hat die Sport- und Freizeit GmbH der Stadt die ebenfalls vom Ortsrat angeregte Umrüstung der Hallenbeleuchtung auf sparsame LED-Technik. Die bestehende Beleuchtung habe noch nicht das Ende ihrer Lebensdauer erreicht, heißt es in der Stellungnahme der Verwaltung. Zudem solle die weitere Entwicklung im Bereich der LED-Beleuchtung speziell im Sporthallenbereich abgewartet werden. Die Prüfung des Lärmschutzes und Verbesserung der akustischen Bedingungen wurden bereits bei der 2009 erfolgten Sanierung der Turnhalle umgesetzt.

Ortsrat will Dorfgemeinschaftshaus

Begrüßt werde die Erweiterungsplanung der Stadt Göttingen als Schulträger für die Regenbogenschule, sagt Ortsbürgermeister Michael Voß (SPD) – in Kombination mit einem Dorfgemeinschaftshaus. Der Ortsrat habe angeregt, das mit dem Anbau an die Schule zu verbinden. Seit Schließung der Gaststätte Berge würden im Ort öffentlich nutzbare Räume fehlen. Nach dem Abriss der Gaststätte sind dort zwei Doppelhäuser im Bau. „Wir brauchen Perspektiven für einen Gemeinschaftsraum“, sagt Voß und gibt den Synergieeffekt durch eine Kombination von Räumlichkeiten für die Dorfgemeinschaft mit der Schulerweiterung zu bedenken. Der Raumbedarf und die Gestaltung sollten noch mit den örtlichen Vereinen besprochen werden, sagt Ortsratsmitglied Dr. Harald Wiedemann (Grüne).

Provisorische Raumnutzung

Die zurzeit von 225 Kindern aus Elliehausen, Esebeck und Holtensen besuchte Grundschule benötige sieben zusätzliche Klassen- , Gruppen- und Betreuungsräume, sagt Schulleiterin Kathrin Steffen. Zurzeit würden unter anderem der Musikraum und der Raum des Junior-Clubs, der mit Einführung der Ganztagsschule den Hort abgelöst hat, als Klassenräume genutzt. Die stark ins örtliche Geschehen eingebundene Schule sehe den Bedarf nach Gemeinschaftsräumen für das Dorf und begrüße eine Kombination mit der Schulerweiterung. Das dürfe aber zu keiner Verzögerung des dringend erforderlichen Schulanbaus führen.

Die Stadt Göttingen hat für das kommende Jahr 100 000 Euro Planungskosten für die Schulerweiterung vorgesehen. Dabei werde von einem Bedarf von fünf Klassen- und zwei Gruppenräumen ausgegangen, sagt Stadtsprecher Dominik Kimyon. Das Schulstätten-Entwicklungskonzept der Stadt werde aber noch überarbeitet, die Schülerzahlprognosen könnten noch zu Veränderungen führen.

Von Kuno Mahnkopf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Angebot für Jugendliche - Messe der Freiwilligendienste

Mehr als 1500 Freiwilligenplätze gibt es in Südniedersachsen. Bei einer Messe werden die Freiwilligendienste am Sonnabend, 2. März, ihre Angebote vorstellen.

23.02.2019

Schüler und Studierende haben sich am Sonnabend auf dem 18. GöBit über die Vielfalt an Ausbildungen und Studiengängen informiert. 195 Stände waren in der Lokhalle aufgebaut.

24.02.2019

Der Umbau des Göttinger Wochenmarktes und des angrenzenden Otfried-Müller-Hauses soll Anfang 2020 beginnen. Noch laufen die Planungen.

23.02.2019