Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Umweltfeuerwehr präsentiert sich am „Kauf Park“
Die Region Göttingen Umweltfeuerwehr präsentiert sich am „Kauf Park“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:35 12.09.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Unfälle mit Gefahrengut gehören zu den spektakulärsten und heikelsten Herausforderungen für die Feuerwehren. Brandabschnittsleiter Albert Sasse und sein Team stellen Ausrüstung und Einsatzspektrum der Umweltfeuerwehr vor. Großfahrzeuge und Ausstattung sind an diesem Tag ebenso zu sehen wie Filmaufnahmen und Fotos aus vergangenen Einsätzen. Plakate und Aushänge informieren über Geschichte und Entwicklung der Umweltfeuerwehr. Höhepunkt der Präsentation ist die Simulation eines Gefahrgutunfalls, bei dem Kräfte der Umweltfeuerwehr den Einsatz im Ernstfall nachstellen. Um 10 Uhr eröffnet Kreisrätin Marlies Dornieden am Infozelt den Präsentationstag. Um 11.30 Uhr und um 13 Uhr wird jeweils eine Stückgut-Unfallsimulation gezeigt.

Hintergrund der Veranstaltung ist die Neugliederung der Umweltfeuerwehr nach der Kreisfusion. Sie wurde aus dem Fachzug 5 (ABC-Fachzug) der ehemaligen Kreisfeuerwehrbereitschaft Osterode und der Umweltfeuerwehr des vormaligen Landkreises Göttingen gebildet. Die neu formierte Umweltfeuerwehr knüpft dabei an die Erfahrung der Vorgänger-Organisationen an: Der Osteroder ABC-Fachzug entstand vor 30 Jahren, die Göttinger Umweltfeuerwehr vor 25 Jahren.

Von Claudia Nachtwey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Parteien stecken mitten in der heißen Phase ihres Wahlkampfs für die Bundestagswahl am 24. September. Wir geben Ihnen täglich einen Überblick über die Veranstaltungen in der Region.

11.09.2017

Mit der Zukunft des Städtischen Museums am Ritterplan beschäftigt sich der Kulturausschuss des Rates in seiner nächsten Sitzung. Die Verwaltung schlägt vor, das Museum am Standort Ritterplan zu lassen.

14.09.2017
Göttingen Mehr Geld in Mensen und Putzdienst - SPD und Grüne wollen bessere Bezahlung

Die Ratsfraktionen von SPD und Grünen im Rat der Stadt Göttingen setzen sich für die Abschaffung der so genannten Entgeltgruppe TVöD 1 ein. Derzeit werden bei der Stadt 87 Personen in Mensen und Reinigungsdienst nach dieser niedrigsten Gruppe bezahlt.

14.09.2017
Anzeige