Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Und wieder was gelernt
Die Region Göttingen Und wieder was gelernt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:17 24.09.2012
Ein Raumgleiter fliegt am Dienstag in der Lokhalle durch die Halle. Die Show ist Teil des Festivals "Highlights der Physik". Quelle: SPF
Göttingen

Seinerzeit hat mich der beliebte Schülerspruch „Chemie ist es, wenn’s kracht und stinkt, Physik ist das, was nie gelingt“ von der intensiveren Auseinandersetzung mit dem Fach abgehalten. Die Highlights der Physik 2012 in Göttingen legen nahe, dass das möglicherweise ein Fehler war.
Aber auch außerhalb der Naturwissenschaft gibt es kreative Köpfe. Folgender Versuchsaufbau: Konfrontiere einen ortsansässigen Kommunalpolitiker mit dem Stichwort Fußgängerzone.

Schon sprudelt es. So schlugen aktuell die grünen Fürsprecher der Radfahrer vor, die Innenstadt in den Abend- und Nachtstunden für diese befahrbar zu machen. Die Kämpfer für die Rechte der Fußgänger mochten dem so nicht zustimmen. Klar: „Eine Fußgängerzone ist für Fußgänger da.“ Soweit war das noch solide kommunalpolitische Gesetzmäßigkeit ohne Knalleffekt. Doch dann kam Martin Rieth, bekennender Radfahrer und Pirat. Aus ihm sprudelte heraus: Wir brauchen das Verbot für Radler! Doch nicht etwa, um diese aus der Innenstadt zu verbannen, sondern, um sie im Wissen um ihren Regelverstoß zu respektvollen Verkehrsteilnehmern zu machen. Ob das die Chemie zwischen Radler und Fußgängern tatsächlich verbessert oder ob es am Ende knallt, darf jeder selbst ausprobieren.

Noch ein Gedanken(weit)sprung? Gern. Das tote Weender Freibad ist doch nicht tot. Die Verwaltung experimentiert weiter. Die kreative Idee dabei: Man nehme erhitzte Gemüter und gieße künftig nur noch kaltes Wasser drüber – könnte klappen. Ich bedanke mich für viele neue Erkenntnisse und wünsche ein schönes Wochenende.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!