Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Vergissmeinnicht als Liebes-Orakel
Die Region Göttingen Vergissmeinnicht als Liebes-Orakel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 28.10.2009
Auf Hexenspuren: Gartenfreunde erkunden den Botanischen Garten der Uni Göttingen. Quelle: Heller
Anzeige

„Holunder bringt Glück und schützt vor Blitzschlag“, erklärt Weis den elf Teilnehmern der Führung. Allerdings müsse man den Baum auf jeden Fall grüßen. Zudem sollte er erst gefragt werden, bevor er zurecht gestutzt wird. Er danke es einem dann mit besonders viel Schutz. Höflichkeit zahlt sich also auch im Pflanzenreich aus.

Auch andere menschliche Probleme lassen sich mit Hilfe von Pflanzen lösen. Beispielsweise die Partnerwahl: „Nehmen Sie zwei Vergißmeinnicht und pflanzen Sie sie auf einem Erdbeet auf einem Stein an. Wachsen sie sich entgegen, wird die Liebe gelingen. Schauen sich die Blüten aber nicht an, schauen Sie sich lieber auch wieder um“, rät Weis. Dem Thema angemessen trägt sie eine Kutte und einen Kranz „magischer“ Blumen im Haar. Den für Hexen obligatorischen Reisigbesen hält sie in der Hand.

Hexentest mit Bärlauch

Nach der Walpurgisnacht, die ihren Namen der heilig gesprochenen Nonne Walburga verdankt, sollte auch kein Bärlauch mehr gegessen werden. „Hexen testeten ihre Kräfte in der Nacht immer erst am Bärlauch, daher konnte man sich nicht sicher sein, ob die Pflanzen verzaubert waren“, erklärt Weis und lacht. Bärlauch schütze jedoch auch vor Dämonen – die mochten wohl den an Knoblauch erinnernden Geruch nicht.

Ein Video zur Führung finden Sie hier.

Von Corinna Berghahn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Straßen in der Gemeinde Rosdorf sind sanierungsbedürftig. Um eine 2003 erstellte Prioritätenliste, die zwischenzeitlich teilweise abgearbeitet wurde, auf den aktuellsten Stand zu bringen, wurden jetzt erneut marode Fahrbahnen von einer Kommission begutachtet.

05.05.2009

Ikea ist weiter am Standort Göttingen interessiert und will hier auf jeden Fall auch ein Kompetenzzentrum errichten. Ulrich Schubert hat Göttingens Oberbürgermeister Wolfgang Meyer (SPD) zum Stand der Verhandlungen und zur Position der Stadt befragt. 

05.05.2009

Das Unternehmen Ikea ist offenbar wieder fest entschlossen, sich in Göttingen niederzulassen. Und die Vorstellungen der weltweit agierenden Einrichtungshaus-Kette werden immer konkreter – zum genauen Standort, zu möglichen Arbeitsplätzen und zur Größe des Marktes. 

05.05.2009
Anzeige