Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Verlängerte Öffnungszeiten der Freibäder
Die Region Göttingen Verlängerte Öffnungszeiten der Freibäder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 24.07.2018
Badespaß im Naturerlebnisbad Grone .  Quelle: Foto: dpa
Anzeige
Region

Hohe Besucherzahlen und steigende Temperaturen erwarten die Freibäder schon seit geraumer Zeit in der Region. Das freut auch die Betriebe: Mit über 120 000 Besuchern bis jetzt sind die Schwimmbäder in und um Göttingen auf Rekordkurs. Zum Vergleich: Der gesamte Sommer 2017 lockte nur 136000 Besucher ins Wasser. Diese Marke sei wohl bald geknackt, so Amray Habermann aus der Verwaltung der Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GöSF).

Doch nicht nur Wasserfreunde treibt es in die Bäder, auch Sonnenanbeter oder Eisliebhaber kehren frequentiert ein. Was gibt es schöneres, als sich nach getaner Arbeit im örtlichen Freibad oder Waldschwimmbad zu entspannen?

Zeitlich flexibel

Viele Freibäder in der Region in und rund um Göttingen haben sich deshalb zeitlich flexibel eingerichtet und bieten verlängerte Öffnungszeiten an. So das Bergbad Northeim, welches bei Temperaturen über 30 Grad erst 20 Uhr anstatt um 19 Uhr seine Pforten schließt. Auch im Hardegser Freibad wird bei sommerlichen Temperaturen länger geschwommen: Hier können die Besucher sich ebenfalls bis 20 Uhr im Wasser vergnügen. Das Freibad in Duderstadt schreibt Folgendes: Steht das Thermometer um 14 Uhr bei über 30 Grad, so ist es den Gästen erlaubt, bis Sonnenuntergang zu schwimmen.

In Hann. Münden können Besucher des Hochbads bis 21 Uhr das kühle Nass genießen, wohingegen im Naturbad Grone die Dauer des Badevergnügens spontan entschieden wird. Wer nach Badeschluss im Freibad Brauweg noch nicht genug hat, kann einfach in das nahegelegene Badeparadies Eiswiese gehen. Hier können Besucher bis 22:30 ihre Bahnen ziehen.

Nicht alle machen mit

Dennoch gibt es einige Bäder, die sich nach wie vor an die regulären Öffnungszeiten halten und keine verlängerten Öffnungszeiten in der Badesaison anbieten. Grund ist unter anderem die schwierige Personalsituation. Es fehle an Mitarbeitern sowie der finanziellen Unterstützung der Freibäder, so ein Mitarbeiter eines Freibads. Die hohen Temperaturen verringerten jedoch den Energiebedarf, der das Wasser konstant warm hält – und damit die Heizkosten – deutlich.

Oft sei es so, dass viele Familien eher nachmittags kämen, Zeit im Wasser verbrächten und pünktlich zum Abendessen wieder nach Hause gingen. Arbeiten, die tagsüber liegen geblieben sind weil es zu heiß war, werden oft auf die Abendstunden verlegt. Daher sei die Nachfrage nach verlängerten Öffnungszeiten an manchen Orten nicht allzu groß.

Zeit, um nach Feierabend noch einige Bahnen zu ziehen, bleibt trotzdem. Die meisten Betriebe schließen wochentags ihre Pforten erst gegen 19-20 Uhr. Dazu zählen unter anderem die Freibäder in Holungen, Weende, Dransfeld, Seeburg oder Osterode.

Was ist Ihr liebstes Freibad in der Region? Stimmen Sie ab!

Hier finden Sie die Öffnungszeiten und Anfahrtswege zu den Badestätten in Südniedersachsen.

Von Alina Zomorodian

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dramatische Minuten voller Todesangst: Sparkassenangestellte leidet bis heute unter psychischen Folgen der Tat.

27.07.2018

Wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung muss sich am Donnerstag, 26. Juli, ab 9.30 Uhr ein 41-Jähriger vor dem Schwurgericht in Göttingen verantworten.

24.07.2018

Mit etwa 170 Teilnehmer hat die Tour de Natur am Mittwoch am Station in Göttingen gemacht.

24.07.2018
Anzeige