Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Warum der ICE an Göttingen vorbeigerauscht ist
Die Region Göttingen Warum der ICE an Göttingen vorbeigerauscht ist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:21 16.05.2013
Quelle: Hinzmann (Symbolbild)
Anzeige
Göttingen

Er gehe davon aus, dass der Lokführer auf seinem Fahrplan den Halt Göttingen schlichtweg übersehen habe, sagte ein Bahnsprecher auf Anfrage. Das komme ausgesprochen selten vor.

Hätte der Zug dann nicht automatisch gestoppt werden müssen? Auch wenn Züge halten sollten, stünden die Signale in der Regel auf Grün, erklärte der Bahnsprecher weiter. „Der Zug wird in solchen Fällen nicht automatisch gestoppt.“

Der Lokführer hätte lediglich die Möglichkeit gehabt, die Notbremse zu ziehen. „Das hilft aber nicht, dann stünde der Zug wegen des langen Bremswegs auf freier Strecke.“ Der Zugfahrer hätte den ICE dann zwar zurücksetzen können.

Zwischenstopp unmöglich

„Das ist aber nicht so einfach wie bei einem Auto“, sagte der Bahnsprecher. „Das Zurücksetzen eines Zuges kostet viel Zeit.“ Daher sei es richtig gewesen, bis zum nächsten planmäßigen Halt in Hannover weiterzufahren.

Ein Zwischenstopp an einem näher gelegenen Bahnhof sei wegen der Länge des Zuges nicht möglich gewesen.

Das hatte zur Folge, dass etwa 40 Fahrgäste, die eigentlich in Göttingen aussteigen wollten, mit dem nächsten Zug aus Hannover zurückgefahren werden mussten. Mit knapp eineinhalbstündiger Verspätung seien sie an ihrem Zielort eingetroffen, sagte der Bahnsprecher.

Nicht einfach zur Tagesordnung über

Etwa 30 Fahrgäste, die in Göttingen eigentlich zusteigen wollten, mussten auf spätere Züge ausweichen und je nach Fahrtziel Verspätungen bis zu einer Stunde hinnehmen.

Welche Konsequenzen der Vorfall für den Lokführer hat, konnte der Bahnsprecher nicht sagen. Es werde in jedem Fall ein Gespräch mit ihm geführt. „Man geht also jetzt nicht einfach zur Tagesordnung über.“

Zuletzt war ein ICE im Dezember 2008 am Göttinger Bahnhof vorbeigerauscht. Damals legte der Lokführer einen unplanmäßigen Zwischenhalt in Northeim ein.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Blitzmarathon der Polizeidirektion gingen der Polizei am Mittwoch allein im Landkreis Göttingen 258 Raser ins Netz. In 182 Fällen blieb es bei einem Verwarngeld. Auf 76 Autofahrer aber kommt wegen erheblicher Geschwindigkeitsüberschreitung ein Bußgeld zu.

16.05.2013

Zu einem Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Straße Am Lindenbogen in Geismar musste die Feuerwehr am Donnerstagabend ausrücken. Nach Angaben eines Sprechers hatten gegen 18.30 Uhr Essensreste auf einem Herd Feuer gefangen.

16.05.2013

Bei einem über das Internet begleiteten Blitzmarathon im Bereich der Polizeidirektion Göttingen sind mehr als 1200 Raser erwischt worden. Bis zum späten Mittwochabend zählte die Polizei 1242 Menschen, die zu schnell waren.

16.05.2013
Anzeige