Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Wechsel nach Klasse vier: Eltern können weitgehend frei entscheiden
Die Region Göttingen Wechsel nach Klasse vier: Eltern können weitgehend frei entscheiden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 13.05.2013
Wo und wie geht es weiter? In diesen Tagen entscheiden die Viertklässler mit ihren Eltern, auf welche Schule sie künftig gehen wollen. Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Jetzt haben sie mit ihren Schulträgern (Landkreis und Stadt Göttingen) die Anmeldetermine für die Ober-, Haupt-, Real-, Gesamtschulen und Gymnasien festgelegt.

Bei ihrer Entscheidung haben Eltern in Niedersachsen grundsätzlich freie Wahl. Aber die Grundschulen sprechen Empfehlungen aus, welche Schulform das Kind besuchen sollte. Berücksichtigen müssen Kinder und Eltern auch, dass es für manche Schulen Einzugsgebiete gibt. Über die entsprechenden Vorgaben informieren die Schulen sowie Stadt- und Kreisverwaltung.

Zur Anmeldung mitgebracht werden müssen die letzten zwei Zeugnisse, die Schullaufbahnempfehlung, gegebenenfalls ein Sorgeberechtigungs-Beleg und die Geburtsurkunde des Schülers. Werden an einem Göttinger Gymnasium mehr Schüler angemeldet als aufgenommen werden können, werden Schüler per Los an ein anderes Gymnasium überwiesen. Die Anmeldetermine:
Haupt- und Realschulen:

Albert-Schweitzer-Schule Adelebsen, 23. Mai, von 8 bis 11.30 und 16 bis 18 Uhr sowie 24. Mai von 8 bis 11.30 und 16 bis 18 Uhr.

Hauptschulen:
Käthe-Kollwitz-Schule in Geismar, 3. und 4. Juni, von 14 bis 18 Uhr; Heinrich-Heine-Schule in Grone, 3. und 4. Juni, von 14 bis 18 Uhr; Schule am Botanischen Garten Münden, 22. Mai, von 14 bis 16.30 Uhr und am 23. Mai von 8 bis 12 Uhr; Astrid-Lindgren-Schule Duderstadt, 22. Mai, von 15 bis 17 Uhr und am 23. Mai von 8 bis 13 Uhr.

Realschulen:

Werra-Realschule Münden, 22. Mai, von 14 bis 17 Uhr und am 23. Mai von 8 bis 12 Uhr; Drei-Flüsse-Realschule (früher Heinrich-Sohnrey), 22. Mai, von 14 bis 18 Uhr und 23. Mai von 8 bis 12 Uhr; Voigt-Realschule, 3. und 4. Juni, von 14 bis 18 Uhr; Heinz-Sielmann-Realschule Duderstadt, 22. Mai, von 14 bis 18 Uhr und 23. Mai von 8. bis 12.00 Uhr und 13 bis 16 Uhr.

Gymnasien:

Grotefend-Gymnasium Münden, 22. Mai, von 14 bis 18 Uhr und 23. Mai von 8 bis 12 Uhr; Eichsfeld-Gymnasium Duderstadt, 22. Mai, von 14 bis 18 Uhr und am 23. Mai von 8 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 16 Uhr; alle fünf Göttinger Gymnasien (Felix-Klein-Gymnasium, Hainberg-Gymnasium, Max-Planck-Gymnasium, Otto-Hahn-Gymnasium und Theodor-Heuss-Gymnasium) haben ihre Anmeldetermine parallel am 3. und 4. Juni von 14 bis 18 Uhr.

Gesamtschulen:

IGS Bovenden, 22. Mai, von 13 bis 18 Uhr und 23. Mai von 8 bis 18 Uhr; KGS Gieboldehausen, 22. Mai, von 13 bis 17 Uhr und 23. Mai von 8 bis 17 Uhr; IGS Göttingen (Geismar), 22. Mai, von 13 bis 18 Uhr und 23. Mai von 8 bis 18 Uhr; KGS Göttingen, 22. Mai von 13 bis 18 Uhr und 23. Mai von 8 bis 18 Uhr.

Oberschulen:

Carl-Friedrich-Gauß-Schule (mit gymnasialem Schulzweig) in Groß Schneen, 22. Mai, von 8 bis 20 Uhr und am 23. Mai von 8 bis 18 Uhr; Schule am Hohen Hagen in Dransfeld, 22. Mai, von 14 bis 18 Uhr und am 23. Mai von 8 bis 12 Uhr.

Schulen freier Träger:

Katholische Bonifatiusschule II in Göttingen, an jedem Schul-Vormittag von 7.30 bis 13 Uhr (Geismar Tor 4) und am 3. und 4. Juni von 15 bis 18 Uhr; Freie Waldorfschule (Weende), Quereinstieg jederzeit möglich nach telefonisch vereinbartem Termin; Montessorischule Göttingen (Geismar) – nach Vereinbarung; katholische IGS Duderstadt (St. Ursulaschule), 23. Mai, von 14 bis 18 Uhr, 24. Mai von 12 bis 15 Uhr und 25. Mai 9 bis 11 Uhr.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Wetter ist zwar alles andere als schweißtreibend, aber nach dem Groner Freibad starten auch die beiden anderen Göttinger Freibäder am Brauweg und in Weende in die neue Saison.

13.05.2013
Göttingen „Wir sind die Alternative zur Alternative“ - Die Partei: Vier Mitglieder beleben Göttinger Ortsverband

„Ich bin in diesem Jahr 50 Jahre alt geworden, ich muss mich um meine Alterssicherung kümmern“, bekennt Harald Manninga ganz offen. Der Philologe will deshalb in den Deutschen Bundestag. Zwei Amtsperioden müsse er durchhalten, um sich seinen Lebensabend zu vergolden.

16.05.2013

Mehrere Jahre haben die Klein Lengder darum gekämpft und etliche Rückschläge hinnehmen müssen. Mehr als 50 000 Euro hat das Projekt am Ende gekostet – und viel Schweiß der ehrenamtlichen Helfer bei den Arbeiten.

16.05.2013
Anzeige