Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen „Weender Visite“: Gottfried spricht über Harnsteine
Die Region Göttingen „Weender Visite“: Gottfried spricht über Harnsteine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 14.07.2018
Weender Visite zum Thema „Harnsteine“ mit Prof. Dr. Hans-Werner Gottfried. Quelle: Stefan Rampfel
Göttingen

Harnsteine können sich auf sehr schmerzhafte Art und Weise bemerkbar machen. Gottfried erklärt, wie sie im schlimmsten Fall die Harnwege blockieren können, was zu Koliken führen kann. Harnsteine sind nach Angaben des Krankenhauses ein Volksleiden: Fünf bis zehn Prozent der Bevölkerung sind demnach betroffen, Tendenz steigend. Die Ursachen können vor allem eine ungesunde Ernährung und Bewegungsmangel sein. Gottfried erklärt aber auch, dass es im Fall von Harnsteinen zahlreiche Möglichkeiten für die Entfernung gibt.

Die „Weender Visite“ ist eine Veranstaltungsreihe des Evangelischen Krankenhauses Göttingen-Weende. Die Vorträge geben den Zuhörern die Möglichkeit, mit Experten aus verschiedenen medizinischen Fachrichtungen ins Gespräch zu kommen.

Weender Visite zum Thema „Harnsteine“ mit Prof. Dr. Hans-Werner Gottfried. Quelle: Stefan Rampfel

Von Lisa Hausmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Wochenend-Kolumne - Verwirrende Nachbarn

England, Brexit, WM, Donald Trump – das sind die Themen der Wochenend-Kolumne von Christoph Oppermann, stellvertretender Tageblatt-Chefredakteur.

13.07.2018

Einen Vortrag zu „Algorithmen: Risiken und Nebenwirkungen – Der Einfluss der Digitalisierung auf unsere Lebenswelten gibt es am Mittwoch, 18. Juli, in der evangelischen Johannisgemeinde in Göttingen, Johanniskirchhof 2. Beginn des Vortrages ist um 18.30 Uhr.

13.07.2018

Auf den Kisten steht, dass deren Inhalt tödlich ist. Leer sind sie in puncto Leben etwas wert: Im Göttinger Tabakwarengeschäft Wolsdorff bot das Team Kunden den Kauf nicht mehr benötigter Zigarrenkisten an – gegen Spendenbeiträge zugunsten des Harster Vereins „Aktiv für Hunde in Not“. Der Erlös: 207 Euro.

13.07.2018