Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Weender Visite startet mit „Hygiene“ im Ev. Krankenhaus in Göttingen
Die Region Göttingen Weender Visite startet mit „Hygiene“ im Ev. Krankenhaus in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 11.01.2019
Volker Meier (l.) und Dieter Wieting informieren Patienten und Besucher des EKW über Hygienemaßnahmen im Weender Krankenhaus. Quelle: r
Göttingen

Am Dienstag, 15. Januar, sprechen zwei Experten über das „sensible Thema“. Beginn ist um 18 Uhr. der Eintritt ist frei.

Krankenhaushygieniker Dr. Volker Meier und Hygienefachkraft Dieter Wieting (beide EKW) erklären den Stellenwert von Hygienemaßnahmen auf den Stationen und in anderen Bereichen. Zudem geben sie den Besuchern die Möglichkeit, die Qualität ihrer Händedesinfektion unter einer Schwarzlichtlampe zu testen, teilt Stefan Rampfel von der EKW-Pressestelle mit. Die „Visite“ wird im Haus 6 (4. OG, Seminarraum 1), An der Lutter 24, angeboten.

„Weender Visite“ des EKW in Göttingen: monatlich eine Veranstaltung

In diesem Raum, jeweils um 18 Uhr beginnend und stets kostenfrei, erläutern bis Mitte Dezember Ärzte des Evangelischen Krankenhauses Weende in elf Veranstaltungen Themen rund um Vorsorge und Therapie.

„Wenn die Luft zum Atmen fehlt“ – COPD

19. Februar: „Wenn die Luft zum Atmen fehlt – COPD und Lungenvolumenreduktion“, Dr. Wolfgang Körber, Chefarzt Abteilung Pneumologie, Beatmungsmedizin/Schlaflabor, Standort Lenglern

19. März: „Die Beinvenenthrombose – eine heimtückische Volkskrankheit“, Dr. Bernd Schindler, Chefarzt Abteilung Angiologie, Standort Neu-Mariahilf

16. April: „Herzkatheter – tut das weh?“ Dr. Stephan Schmidt-Schweda, Chefarzt Abteilung Kardiologie und Internistische Intensivmedizin, Standort Weende

„Stürze im Alter – Ursachen und Vorbeugung“

21. Mai: „Stürze im Alter – Ursachen und Vorbeugung“, Prof. Dr. Roland Nau, Chefarzt Abteilung Geriatrie, und Ruth Tönsmann, therapeutische Leitung Physiotherapie

18. Juni: „Müde schwere Beine – Lipödem?“ Dr. Claudia Choi-Jacobshagen, Chefärztin Abteilung Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie, Standort Weende

16. Juli: „Besser vorsorgen als Darmkrebs“, Prof. Dr. Michael Karaus, Chefarzt Abteilung Innere Medizin, Standort Weende

„Kampf dem Jo-Jo-Effekt – Wege aus der krankhaften Fettsucht“

20. August: „Kampf dem Jo-Jo-Effekt – Wege aus der krankhaften Fettsucht“, Dr. Bernhard Schupfner, Oberarzt Abteilung Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Minimalinvasive Chirurgie, und Dipl.-Oec. troph. Christina Sittig-Gebhardt, Ernährungstherapeutin

17. September: „Das Hämmern im Kopf – aktuelle Behandlungsmöglichkeiten von Kopfschmerz und Migräne“, Dr. Kristin Kotzerke, Chefärztin Abteilung Spezielle Schmerztherapie, Standort Weende

15. Oktober: „Das gelockerte künstliche Gelenk (Endoprothese) – Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten“, Dr. Matthias Heyden, Hauptoperateur im Endoprothetikzentrum Göttingen, Standort Neu-Mariahilf

„Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“

19. November: „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“, Prof. Peter Neumann, Chefarzt Abteilung Klinische Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin

17. Dezember: „Wechseljahre – keine Angst vor heißen Zeiten“, Dr. Georg Fleckenstein, Chefarzt, und Dr. Jutta Nahe, Leitende Oberärztin Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe, Standort Neu-Mariahilf

Die Vorträge der „Weender Visite“ geben Teilnehmern die Möglichkeit, mit „Experten des EKW aus verschiedenen medizinischen Fachrichtungen ins Gespräch zu kommen“, betont Stefan Rampfel. Aktuelle Themen werden „in verständlicher Weise vorgestellt, und es wird über Neuerungen bei der Diagnose und Therapie unterschiedlicher Krankheitsbilder berichtet“.

Von Stefan Kirchhoff

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Baugebiet in Nikolausberg - Bürger kämpfen für Bolzplatz

81 Wohnungen will die Göttinger Wohnungsgenossenschaft in Nikolausberg bauen. Anwohner hoffen, dass ein bereits angelegter Spiel- und Bolzplatz erhalten werden kann. Dafür haben sie eine Webseite erstellt.

14.01.2019
Göttingen Flüchtlingsheim-Betreiber zieht Bilanz - Ein Drittel der Flüchtlinge in Arbeit

Der Flüchtlingsheim-Betreiber Bonveno hat eine beeindruckende Liste von Berufen und Fertigkeiten der Geflüchteten im Raum Göttingen vorgelegt. Allerdings beruht die Liste ausschließlich auf Angaben der Flüchtlinge selbst.

11.01.2019

Das Landgericht Göttingen hat einen 68-jährigen Mann zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Der Bewohner eines Pflegeheims hatte eine Mitbewohnerin sexuell genötigt.

11.01.2019