Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Weltspieltag 2018: Hinkepinke und Hula Hoop in der Göttinger City
Die Region Göttingen Weltspieltag 2018: Hinkepinke und Hula Hoop in der Göttinger City
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 27.05.2018
Mehr als Kreide ist manchmal nicht nötig, um zu spielen. Quelle: dpa
Anzeige
Götingen

„Lasst uns draußen spielen!“ – So lautet das Motto des Weltspieltages 2018. Gummitwist, Hula Hoop und „Hinkepinke“ will das Team der Kindertagespflege am Montagnachmittag aus diesem Anlass mit Passanten in der Göttinger Innenstadt spielen.

Wenn Kinder heute davon sprechen, mit nur einem Hilfsmittel draußen zu spielen, liegt der Verdacht nahe, sie wollten sich mit dem Smartphone auf eine Gartenbank setzen und losdaddeln. Der Ansatz, den die Kindertagespflegebörse Göttingen mit ihrer Spieleaktion vor der Jacobikirche am Montag, 28. Mai, verfolgt, dürfte ein anderer sein. Zwischen 15 und 18 Uhr wollen die Tagespflegepersonen und Babysitter an alte Spiele erinnern und zugleich zum Draußenspielen animieren: „Mit der Aktion wollen wir auf die Wichtigkeit des Spiels für die frühkindliche Entwicklung hinweisen“, erklären die Initiatoren auf ihrer Website.

Umfrage des Deutschen Kinderhilfswerks: Nur die Hälfte der Kinder spielt bei schönem Wetter regelmäßig draußen

Mit ihrer Initiative bestätigen die Organisatoren eines der Ergebnisse einer Umfrage, die das Deutsche Kinderhilfswerk in Auftrag gegeben hatte: Erwachsene erachten das Draußenspielen als wesentlich wichtiger als die Kinder und Jugendlichen selbst. 61 Prozent der Erwachsene bezeichnen es als „äußerst wichtig“, nur zwölf Prozent der befragten Kinder und Jugendlichen vertreten dieselbe Ansicht. Ein weiteres Ergebnis der Umfrage: Auch bei schönem Wetter spielt nur rund die Hälfte der befragten Kinder regelmäßig im Freien: 53 Prozent gaben in der Umfrage des Politikforschungsinstituts Kantar Public im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerk an, drei oder mehr Tage in der Woche draußen zu spielen, wenn die Sonne scheint.

Die Gründe fürs Stubenhocken? 47 Prozent sagten, sie hätten keine Spielkameraden draußen. Außerdem ständen zu viele parkende Autos im Weg (28 Prozent) und die Orte in der Nähe seien nicht zum Spielen geeignet (26 Prozent). 26 Prozent gaben an, es sei ihnen aufgrund des zu gefährlichen Straßenverkehrs nicht möglich, im Freien zu spielen. Das Kinderhilfswerk beklagt den Umstand der spielunfreundlichen äußeren Umstände: „Frühere Studien haben gezeigt, dass Kinder aus sehr kinderfreundlichen Stadtteilen täglich durchschnittlich fast zwei Stunden alleine ohne Aufsicht draußen spielen, Kinder unter sehr schlechten Bedingungen nur eine Viertelstunde“, betont Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Umfrage anlässlich des Weltspieltages

Im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerks und anlässlich des Weltspieltages 2018 hat das Politikforschungsinstitut Kantar Public Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 17 Jahren und Erwachsene ab 18 Jahren in Deutschland befragt. An der Umfrage nahmen nach Angaben des Kinderhilfswerks 1656 Personen teil, davon 654 Kinder und Jugendliche.

Das Team der Kindertagespflege Göttingen nimmt den Aktionstag zum Anlass, das „Recht auf Kinderspiel in öffentlichen Räumen“ zu betonen, heißt es auf der Website der Institution.

Weltspieltag 2018: „Lasst uns draußen spielen!“

Weltspieltag

Seit 1999 gibt es den Aktionstag, der als „World Play Day“ während der Konferenz der International Toy Library Association (ITLA) in Tokio ins Leben gerufen wurde. Die Intention ist es, Menschen unterschiedlicher Altersgruppen und sozialer Schichten spielerisch einander näher zu bringen und den Spaß am Spielen zu fördern. 2018 soll dabei das Spielen im Freien im Mittelpunkt stehen: „Er soll darauf aufmerksam machen, dass die Bedingungen für das Draußenspiel von Kindern verbessert werden müssen“, meinen die Organisatoren der Göttinger Aktion. „Gleichzeitig ist das Motto ein Aufruf an die Eltern, ihren Kindern den nötigen Freiraum dafür zu geben.“

Von Nadine Eckermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen „Sexy forever“: Comedian tritt in Göttingen auf - Olaf Schubert: „Ich bin ein kleiner Hüne, ein Hühnchen“

„Sexy forever“ – Von seiner sinnlichen Seite präsentierte sich Olaf Schubert am Sonnabend in der nahezu ausverkauften Göttinger Stadthalle.

30.05.2018

Mit fetzigen Jacken und viel Humor haben die Ehrlich Brothers am Sonnabend die Zuschauer in der Lokhalle in eine magische Welt entführt. Mit ihrem Programm „Faszination“ gastierten die Zauberer bereits zum zweiten Mal in Göttingen.

27.05.2018
Göttingen Thilo Immel führt durch das Esebecker Land - Einblicke in den Jägeralltag

Warum Wildschweine weniger Zecken haben als Rehe und Bambi Schuld ist an einer Bildungslücke, haben am Sonnabend in Esebeck Interessierte von Jäger Thilo Immel erfahren.

30.05.2018
Anzeige