Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Wildes Parken am Göttinger Kiesseekarree
Die Region Göttingen Wildes Parken am Göttinger Kiesseekarree
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 28.04.2017
Quelle: Hinzmann
Anzeige
Geismar

„Viele Bürger haben ihre Autos in der Vergangenheit auf noch nicht bebauten Grundstücken abgestellt, das ist nun nicht mehr möglich“, erläuterte Ortsbürgermeister Thomas Harms (Grüne). Verschärft werde die Situation durch Geländewagen und Wohnmobile, die die Bürger – als Zweit- oder Drittwagen – direkt vor der Haustür abstellen wollten. Die Stadt soll nun das wilde Parken unterbinden und weitere Parkplätze schaffen. Letztgenanntes lehnen die Grünen ab. Die Politik sei nicht dafür da, die „Luxusprobleme des Spätkapitalismus“ zu lösen, schimpfte Harms. Die Bewohner des Viertels könnten ihre Autos auch an der Benz- und der Ottostraße abstellen.
Parkplatzprobleme gibt es tagsüber an der Charlottenburger Straße im Bereich des GDA-Wohnstifts und des Kindergartens St. Martin, berichtete Dirk Bathke (CDU). Abgestellte Wagen erschwerten Kindern und Senioren das Überqueren der Straße, Busse kämen zum Teil nur mit Mühe vorbei. Nun soll es einen Termin vor Ort mit der Kleinen Verkehrskommission geben, forderte der Ortsrat.

LED für Straßenlaternen

Auf Antrag von SPD und Grünen befassten sich die Politiker mit der 2012/13 erfolgten Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik. Die neuen Strahler hätten einen kleineren Radius. Dadurch entstünden an manchen Stellen zwischen den Laternen dunkle Bereiche. Darüber klagten insbesondere ältere Fußgänger. Die Verwaltung, so beschloss der Ortsrat, soll nun nachbessern.
Die Kommunalpolitiker machten sich zudem dafür stark, dass an allen Bushaltestellen Wartehäuschen aufgestellt werden. Das ist in Geismar an einigen Punkten noch nicht der Fall.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige