Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Windkraftanlagen im Leinetal: 140 Meter hoher Mast bei Sieboldshausen
Die Region Göttingen Windkraftanlagen im Leinetal: 140 Meter hoher Mast bei Sieboldshausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 25.02.2013
Quelle: Archiv (Symbolfoto)
Anzeige
Sieboldshausen

Dort, wo nach der sogenannten Weißflächenanalyse der Gemeinde Rosdorf eine Vorrangfläche ausgewiesen werden könnte, will das Unternehmen, das mit Landeigentümern bereits erste Vorverträge abgeschlossen hat, die sogenannte Windhöffigkeit erforschen.

Bis zu zwei Jahre soll der 140 Meter hohe und seitlich abgespannte Stahlgittermast die Windgeschwindigkeiten messen. Der Standort liegt mittig zwischen Wartberg- und Mengershäuser Kreisel, 500 Meter südlich der Südostumfahrung. Sieboldshausen liegt etwa 1400 Meter entfernt.  Ein Bauantrag ist beim Kreis bereits gestellt.

Interessante Messungen

Die Messungen sind deshalb für Rosdorf und auch für den Nachbarn, die Gemeinde Friedland, besonders interessant, weil in diesem zwar tief gelegenen, jedoch nicht von Restriktionen betroffenen Gebiet sowohl auf Rosdorfer wie auf Friedländer Seite Windrad-Standorte ausgewiesen werden könnten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Netzbetreiber Tennet will die 380-Kilovolt-Höchstspannungsleitung jetzt nicht an der Autobahn, sondern an den westlichen Dörfern Göttingens entlang führen. Nicht nur in Groß Ellershausen und Hetjershausen, sondern auch in Elliehausen stößt das Vorhaben auf Protest.

25.02.2013

Künftig können Kommunen Leistungen für Asylbewerber auch komplett in Bargeld auszahlen. Das Innenministerium will in Kürze per Erlass den Kommunen die Wahl zwischen Bargeld und Gutscheinen geben. Dazu sei eine mündliche Ankündigung eingegangen, so Hartmut Kaiser, Sprecher der Stadt Göttingen.

22.02.2013

„Movements of Migration – neue Perspektiven auf Migration in Göttingen“ lautet der Titel des Forschungsprojektes und der Veranstaltungsreihe, die am Montag, 25. Februar, ihren Auftakt im Neuen Rathaus hat. Ab 20 Uhr geht es um Migration als Teil der Stadtgeschichte, Erfahrungen, Fallstricke und Forderungen.

25.02.2013
Anzeige