Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Winter im Frühling: Hochbetrieb in der Notaufnahme des Göttinger Klinikums
Die Region Göttingen Winter im Frühling: Hochbetrieb in der Notaufnahme des Göttinger Klinikums
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 15.03.2013
Bei Bovenden: in den Graben geschlittert. Quelle: Vetter
Anzeige
Göttingen

Etwa 20 kleinere Unfälle mit Blechschäden habe es am Dienstagmorgen gegeben, erklärte Polizeisprecher Joachim Lüther. Ansonsten hätten sich die Autofahrer offensichtlich gut auf die veränderten Fahrbedingungen eingestellt. Am Nachmittag gab es zwei weitere Unfälle, beide auf der Bundesstraße 3. Bei Bovenden rutschte ein Kleinwagen auf schneeglatter Fahrbahn in den Straßengraben. Einen weiteren Autofahrer erwischte es kurze Zeit später westlich von Dransfeld: Der Fahrer verunglückte in Höhe der Abfahrt nach Varlosen. Beide Unfälle verliefen laut Polizeimitteilung  glimpflich.

Die Feuerwehr hingegen registrierte keinen außergewöhnlichen Anstieg wetterbedingter Zwischenfälle. Anders im Göttinger Uni-Klinikum: „Wir merken den Winter deutlich“, teilt Klinikums-Sprecher Stefan Weller mit. Die unfallchirurgische Notaufnahme habe sich um eine ganze Reihe von Arm- und Beinbrüchen kümmern müssen.

Ungemütlicher Wochenmarkt?

Ungemütlich hätte es für das Personal der Stände auf dem Göttinger Wochenmarkt werden können – wenn die Mitarbeiter sich nicht auf die Kälte vorbereitet hätten. In vielen Ständen waren Fußmatten ausgelegt, Wärmestrahler und Heizlüfter in Betrieb.

Frühlingshafte Temperaturen sind nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes nicht in Sicht. Am Wochenende rechnen die Meteorologen für den Norden mit Temperaturen gerade mal knapp über dem Gefrierpunkt. Bei anhaltendem Frost und teils auch Schneefällen müssen Autofahrer daher auch weiterhin mit glatten Straßen rechnen.

Mit reichlich Decken gegen die Kälte: Markus und Hund Flocke.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

In Seeburg ist das erste Storchen-Männchen eingetrudelt. Doch wenn es klappert, dann nicht wegen Frühlingsgefühlen, sondern allenfalls vor Kälte. Nach dem Wintereinbruch am Wochenende hat die Natur erst einmal wieder einen Gang zurückgeschaltet.

Kuno Mahnkopf 14.03.2013

Endlich wieder Licht und Wärme auf der Haut, endliche wieder Sonne. Wenigstens am Sonnabend hat sie jeden Südniedersachsen herausgelockt. Und auch für die neue Woche stehen die Chancen auf viel Sonne gut. Dass die meisten langsam die Nase voll haben von trüben Wolken tagein und tagaus verwundert nicht:

06.03.2013

Die typischen Trompetenrufe aus der Höhe klingen nach Frühling: Mehrere hundert Kraniche sind in den vergangenen Tagen über die Region hinweg gezogen. Zu sehen waren die Schwärme unter anderem über der Göttinger Schillerwiese und der Südstadt. Die Vögel sind auf dem Rückweg aus ihren Winterquartieren in Südeuropa.

24.02.2013

Die CDU/FDP-Gruppe im Stadtrat befürchtet bei einer Zweierfusion mit dem Landkreis Osterode eine Kreisumlageerhöhung zu Lasten der Stadt Göttingen. Eine Fusion wäre eine dramatische Fehlentscheidung, zumal, wenn die unzureichende Entschuldungshilfe bei leeren Landeskassen ganz ausbleibe, so die stellvertretende Gruppenvorsitzende Brigitte Eiselt (CDU).

12.03.2013

Lutz Knopek bleibt Kreisvorsitzender der FDP. Beim Kreisparteitag wurde der Göttinger Bundestagsabgeordnete mit 93 Prozent der Stimmen bestätigt. Seine Stellvertreter sind wie bisher Wolfgang Feike (Duderstadt) und Otto Worm (Hann. Münden).

12.03.2013

Ab 2014 sollen Klein Lengder Kinder nur noch an der Grundschule in Groß Lengden eingeschult werden. Bisher konnten sie wahlweise auch die Schule in Diemarden besuchen. Gegen die Änderung der Schulbezirke protestieren Klein Lengder Eltern. Ihre Argumente hat der Schulausschuss des Rates nach langer Debatte zurückgewiesen. Am Mittwoch entscheidet der Rat.

15.03.2013
Anzeige