Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Tiere, Tanz und Tina
Die Region Göttingen Tiere, Tanz und Tina
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:58 06.04.2018
Das Musical „Tina – The Rock Legend“ gibt es am Sonntag in Einbeck zu sehen. Quelle: r
Anzeige
Göttingen, Nordhausen, Grone, Göttingen, Uslar, Göttingen, Göttingen, Göttingen, Göttingen, Dransfeld, Grone, Göttingen, Adelebsen, Uslar-Schönhagen, Einbeck, Göttingen, Göttingen, Osterode, Göttingen, Speele

Sonnabend

Jazz-Konzert in St. Cyriaki

Das Jazz-Trio Lammel, Lauer, Bornstein tritt am Sonnabend, 7. April, nach zwei Jahren Abstinenz in der St. Cyriaki-Kapelle in Nordhausen auf: Um 20 Uhr präsentieren die Musiker ihr neues Album „Look at me“, das um Präzision und Assoziation kreist und auf seine Art die Standpunkte der musikalischen Gedankenwelt des Trios symbolisiert. Zur Stärkung gibt es Fettbrot und Gürkchen. Einlass ist um 19 Uhr, Karten gibt es an der Abendkasse.

Start in den Frühling

Mit dem „Novruz“ genannten Neujahrs- und Frühlingsfest wird am Sonnabend, 7. April, im Nachbarschaftszentrum Grone, Deisterstraße 10, der Frühling begrüßt. Auf dem Programm des Festes stehen Musik, Tanz, traditionelle Spiele und eine Verpflegung mit länderspezifischen Spezialitäten. Beginn ist um 14 Uhr.

Tanzzentrum feiert Fünfjähriges

Mit einer Tanz-Show und Workshops feiert das Tanzzentrum Göttingen am Sonnabend, 7. April, sein fünfjähriges Bestehen. Ab 14 Uhr bietet das Tanzzentrum, Am Wochenmarkt 24, einen Tag der offenen Tür mit Einblicken in den Unterricht sowie Tai-Chi- und Tango-Performances. Workshops für Zeitgenössischen Tanz, Kindertanz, Ballett und Tai Chi werden ab 16 Uhr angeboten.

Tanzzentrum Göttingen Quelle: Thomas Graeser

Planeten, Sternenhimmel, Orchideen

Unter dem Motto „Planeten, Sternenhimmel und Orchideen“ zeigt der Förderkreis Planetarium Göttingen am Sonnabend, 7. April, drei Kinder-Shows im Planetarium in der Kulturscheune auf Gut Steimke bei Uslar, Steimke 1. Die Show „Abenteuer Planeten“ für Kinder ab 6 Jahren beginnt um 14 Uhr, das Live-Programm „Sterne über Steimke – Frühling am Himmel“ um 15 Uhr und die Vorführung „Orchideen – Wunder der Evolution“ für Kinder ab circa zehn Jahren um 16 Uhr.

„The Formaldehyde Trip“

Das Leben und Tod der ermordeten Menschenrechtsaktivistin Alberta „Bety“ Cariño zeigen und mit Mythen der mesoamerikanischen Kosmologie und mexikanischen Science-Fiction-Filmen verbinden Naomi Rincón Gallardo und Marie Strauss am Sonnabend, 7. April, in ihrer multimedialen Bühnenshow „The Formaldehyde Trip“. Die Vorstellung im Alten Rathaus, Markt 9, in Göttingen beginnt um 21 Uhr. Karten sind an der Abendkasse erhältlich.

„Mein Freund die Giraffe“

An seinem ersten Schultag möchte der Junge Dominik auf seinen besten Freund, die sprechende Giraffe Raff, nicht verzichten, auch wenn Giraffen nicht mit in die Schule dürfen. Doch Dominik hat einen Plan... Der Kinderfilm „Mein Freund die Giraffe“ wird am Sonnabend, 7. April, im Kino Lumiere, Geismar Landstraße 19, in Göttingen gezeigt. Beginn der Filmaufführung ist um 15 Uhr. Karten sind an der Tageskasse erhältlich.

Pressefoto aus dem Film "Mein Freund die Giraffe" Quelle: r

Leben im 16. Jahrhundert

Eine neue Dauerausstellung im Städtischen Museum Göttingen erlaubt Einblicke in das Leben der Bürgerschaft im 16. Jahrhundert. Die stadtgeschichtliche Schau „Stadt.Macht.Glaube“ ist ab sofort zu besichtigen. Einen Schwerpunkt bilden Objekte aus der Sammlung Sakrale Kirchenkunst. Das Museum, Ritterplan 7/8, ist dienstags bis freitags von 10 bis 17 Uhr, Sonnabend und Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Frühlingsfest im Wald

Anlässlich der Preisverleihung als ausgezeichnetes Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt richtet der Verein Wälderwärts ein Frühlingsfest am Sonnabend, 7. April, aus. Das Fest mit Lagerfeuer, spielerischem Angebot und der Gelegenheit zum Austausch für alle, die sich für Wildnis und Natur interessieren, startet um 14 Uhr im Kaiser-Wilhelm-Park im Göttinger Stadtwald. Die Verleihung des Preises durch Stadtforstmeister Martin Levin ist gegen 15.30 Uhr.

Sonntag

Wolf S. Dietrich liest

Aus seinem 2017 erschienenem Roman „Das Goldstein-Haus“ liest der Krimi-Autor Wolf S. Dietrich am Sonntag, 8. April. Dietrich ist bekannt für seine Göttingen-Krimis. Die Lesung beginnt um 17 Uhr im Samtgemeindebüro Dransfeld, Lange Straße 27, und soll gegen 18.30 Uhr enden. Tickets sind an der Tageskasse erhältlich.

„Schätze“ unterm Hammer

Kunst, Antiquitäten, Schmuck, Möbel, Münzen und mehr werden während der Auktion am Sonntag, 8. April, im „Kauf Park“ in Grone versteigert. Die Gegenstände stammen aus der Aktion des „Kauf Parks“ im März, bei der Besucher des Einkaufszentrums ihre „Schätze“ von Experten bewerten lassen haben. Auktionen beginnen jeweils zur vollen Stunde ab 13 Uhr, die letzte Versteigerung an diesem Tag startet um 17 Uhr.

Impromärchen für Kinder

„Wie im Märchen“ titelt das Improabenteuer für Kinder ab vier Jahre am Sonntag, 8. April. Andy Clapp und Christoph Buchfink führen ab 15 Uhr im Kino Lumière in Göttingen, Geismarlandstraße 19, ein Stück auf, für das die Besucher selbst vor Ort Ideen liefern können. Die Aufführung umfasst Figuren Slapstick und Erzählung; Kartens sind an der Tageskasse erhältlich.

Andy Clapp Quelle: r

Konzert im Rittersaal

Zugunsten des Tschernobyl Vereins Adelebsen wird am Sonntag, 8. April, ein Klassisches Konzert im Rittersaal der Burg Adelebsen geboten. Er erklingen minnigliche Lieder, Musical Highlights sowie irische und russische Folklore, Mitwirkende sind – neben zahlreicher Solisten – unter anderem der Frauenchor Lödingsen, der Projektchor Sing Lödingsen sowie die Chorgemeinschaft Adelöwe. Das Konzert beginnt um 17.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Waldmarkt mit Nervenkitzel

Mit dem alljährlichen Waldmarkt wird am Sonntag, 8. April, im ErlebnisWald Solling in Uslar-Schönhagen der Startschuss in die Sommersaison gefeiert. Von 11 bis 17 Uhr sind diverse Stände geöffnet, parallel dazu wird ein Buntes Programm geboten. Unter anderem wird der Baum des Jahres gepflanzt sowie das Buchenholz versteigert. Für mutige Entdecker bieten die Schattenspringer vom Hochseilgarten TreeRock ib Silberborn das Abseilen vom 40 Meter hohen Klimaturm an.

Musical „Tina – The Rock Legend“

Das Musical „Tina – The Rock Legend“ wird am Sonntag, 8. April, um 19.30 Uhr im Wilhelm-Bendow-Theater in Einbeck, Hubeweg 39, präsentiert. Das Musical zeigt die wichtigsten Stationen aus dem Leben des Superstars in einer Multimedia-Show mit Liebe zum Detail; Die Sängerin und Tänzerin Tess „Dynamite“ Smith performt mit einem Ensemble aus Musikern, Schauspielern und Tänzern.

Zurück zu den Wurzeln

Den mehrfach prämierten Theater-Regisseur und Intendanten Claus Peymann lockt es am Donnerstag, 8. April, an seine erste Wirkungsstätte zurück. Peymann liest im Jungen Theater (JT) in Göttingen um 20 Uhr aus Thomas Bernhards Klassiker „Holzfällen. Eine Erregung“. Im Anschluss spricht er mit dem Intendanten des JT, Nico Dietrich. Karten sind an der Abendkasse erhältlich.

Verkaufsoffener Sonntag

„Göttingen zieht an“ heißt es beim verkaufsoffenen Sonntag, 8. April, in der Göttinger Innenstadt. Pro-City und der Göttinger Einzelhandel präsentieren ein ausgewähltes Programm, das viele Aktionen rund um den Frühling umfasst. Auf dem Marktplatz ist ein großer Kunsthandwerkermarkt aufgebaut, auf dem Wochenmarkt können Besucher auf dem Flohmarkt stöbern. Die Geschäfte sind von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Circus Probst präsentiert „Fantastico“

Preisgekrönte Raubtiere, rassige Pferde, Akrobatik und Jonglage – dies und mehr bietet der Circus Probst in seinem Programm „Fantastico“. Der Circus gastiert von Freitag bis Sonntag, 6. bis 8. April, auf dem Festplatz Bleichestelle in Osterode. Vorstellungen beginnen am Freitag und Sonnabend jeweils um 16 und 19.30 Uhr sowie am Sonntag um 11 und 16 Uhr. Karten sind an den Spieltagen von 10 bis 13 Uhr an der Circuskasse erhältlich.

Tierlehrer Tom Dieck Jr. vom Circus Probst. Quelle: r

Diskussion zum March for Science

Die Universität Göttingen lädt im Vorfeld des diesjährigen March for Science zu einer öffentlichen Vortrags- und Diskussionsveranstaltung ein: Im Mittelpunkt steht die Frage, wie es gelingen kann, das Vertrauen in die Wissenschaft zu stärken. und welche konkreten Ideen dazu beitragen können, die Kommunikation zwischen Gesellschaft und Wissenschaft zu verbessern. Die Veranstaltung mit dem Titel „wissen schafft vertrauen“ beginnt am Sonntag, 8. April 2018, um 15.30 Uhr in der Universitätskirche St. Nikolai, Nikolaikirchhof 1.

Panoramablick ins Fuldatal

Eine etwa dreistündige Rundtour mit GPS-Geräten und Panoramablick ins Fuldatal bietet der Naturpark Münden am Sonntag, 8. April. Die Wanderstrecke ist rund sechs Kilometer lang und hat geringfügige Steigungen. Referent ist der Naturpark-Wanderwegewart Egbert Henkel. Treffpunkt für die Wanderung auf dem Panoramaweg Speele ist um 14 Uhr auf dem Parkplatz beim Bahnhof in der Ortsmitte von Speele.

Ausflugtipps für sonniges Frühlingswetter

Die ersten warmen Tagen des Jahres locken ins Freie. Das Tageblatt hat Ausflugsziele für die sonnigen Frühlingstage in Göttingen, dem Eichsfeld und der Region zusammengestellt.

Ran ans Wasser:

Zum Abkühlen am oder – für Mutige – im Wasser eignet sich ein Ausflug zu einem nahegelegenen See, beispielsweise den Wendebach-Stausee oder den Seeburger See. Der Wendebach-Stausee liegt zwischen Reinhausen und Niedernjesa. Auf dem Gelände um den Stausee finden sich unter anderem ein Spielplatz und Grillplätze. Der Seeburger See liegt in der Nähe von Seeburg in einem Naturschutzgebiet. Außer der Möglichkeit zu schwimmen, das Wetter und die Natur zu genießen, gibt es Gelegenheit, mehrere Restaurants, den Spielplatz oder die Minigolfanlage in unmittelbarer Nähe zu besuchen. Spazieren gehen und die Nase in die Sonne halten: Das geht auch an dem Göttinger sowie den Northeimer Kiesseen.

Seeburger See Quelle: Arne Bänsch

Die hessische Edertalsperre südwestlich von Kassel bietet für jede Altersklasse ein passendes Ausflugsangebot: Unter anderem gibt es dort einen Wildtierpark, ein auf dem Kopf stehendes Haus (das schiefe Haus), eine Sommerrodelbahn, einen Aquapark, einen Kletterpark und einen Baumkronenweg. Von dort aus gibt es einen spektakulären Blick auf die Talsperre. Rund um den Stausee locken zudem Wanderwege und Wassersportangebote: www.edersee.com

Es ist der Klassiker für eine Einkehr während einer Motorrad-Tour. Fahrrad- und Autofahrer machen dort ebenfalls gerne halt. Das Gasthaus „Zur Fähre“ in Hemeln. Montags ist Ruhetag, an allen anderen Tagen ist der Biergarten mit Blick auf die Weserfähre geöffnet. Eine Überfahrt mit der nur von der Strömung angetriebenen Fähre nach Hessen dauert nur wenige Minuten und macht viel Freude für wenig Geld.

Hemeln-Fähre nach Veckerhagen Quelle: Swen Pförtner

Einen tiefen Einblick in den Quelltopf der Karstquelle bietet die Rhumequelle im Eichsfeld. Das türkisfarbene Gewässer liegt in einer verwunschenen Umgebung, kein Wunder, dass dort die Sage von der Nixe Rhuma entstand. Ein Spaziergang zur viertstärksten Quelle Deutschlands ist vom nahen Parkplatz an der L530 zwischen Rhumspringe und Herzberg möglich.

Der Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel gehört zu den Unesco-Kultur- und Naturerben der Welt. Die barocke Anlage der Wasserspiele im Bergpark Wilhelmshöhe entstand zu Beginn des 18. Jahrhunderts und dokumentiert eine für die damalige Zeit außergewöhnliche Architektur- und Ingenieurleistung. Eingebettet zwischen Schloss und Herkules, wurde die Anlage im 19. Jahrhundert Teil eines Gesamtkonzepts nach dem Vorbild englischer Landschaftsgärten. Der 2,4 Quadratkilometer große Bergpark Wilhelmshöhe gilt als größter Bergpark Europas. Infos: www.museum-kassel.de

Tierische Tipps:

Vor allem Familien mit kleineren Kindern dürften Ausflugsziele bevorzugen, wo es Tiere zu sehen gibt. Das ist zum Beispiel im Tierpark Sababurg im Reinhardswald jenseits der Weser möglich. Der bereits 1571 angelegte Tierpark am Fuße des gleichnamigen Schlosses gilt als älteste im ursprünglichen Areal erhaltene zoologische Einrichtung Europas und ist Heimat für mehr als 80 Arten mit rund 900 Tieren. Infos: tierpark-sababurg.de

Bären und Wölfe haben im Alternativen Bärenpark Worbis ein Zuhause, wo Besucher seit wenigen Tagen auch einen kürzlich erst aus Spanien vor dem Tod geretteten ehemaligen Zirkusbären im Gehege beobachten können. Infos: baer.de

Alternativer Bärenpark Worbis. Hier: Bärin Katja. Quelle: R / Faßhauer

Im Wildgehege am Kehr sind erst im März Frischlinge geboren. Auf einem Gebiet von ungefähr zwei Hektar ist in dem Gehege in Göttingen ein Familienverband Wildschweine untergebracht. Ein etwa drei Kilometer langer Rundweg führt durch das Gelände, auf dem neben den Wildschweinen auch Damwild lebt.

Natur erleben:

Manchmal genügt es auch, für einen gelungenen Ferientag einfach nur die Natur zu genießen. Das ist beim Spaziergang in der Region möglich – zum Beispiel am Seeburger See oder im Harz. Wer hoch hinaus möchte, hat dazu beispielsweise auch im Nationalpark Hainich die Möglichkeit: Der Baumkronenpfad bei Bad Langensalza ist täglich ab 10 Uhr geöffnet, vorausgesetzt die Witterung lässt das zu. Infos: nationalpark-hainich.de

Besucher spazieren bei Schönstedt nahe Bad Langensalza über den Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich. Quelle: dpa-Zentralbild

Im Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen, der Stiftungszentrale der Heinz Sielmann Stiftung, gibt es – wie der Name schon sagt – Natur zu erleben. Neben dem Natur-Erlebnishaus mit Ausstellung zu aktuellen Stiftungs-Projekten befinden sich auf dem Gelände ein Hofladen die Hofküche mit gastronomischen Angebot. Über kurze Fußwege lassen sich die Franz von Assisi Kapelle mit der letzten Ruhestätte Heinz Sielmanns, die Streuobstwiesen, das begehbare Damwildgatter sowie der Baummarder-Kletterpfad und das KI.KA-Baumhaus erreichen. Infos: www.sielmann-stiftung.de

Der Weserradweg ist einer der schönsten Radwege in Deutschland. Er hat, wenn man die Strecke von Süd nach Nord fährt und so dem Wasser auf dem Weg zur Nordsee folgt, seinen Ausgangspunkt in Hann. Münden, wo sich Werra und Fulda zur Weser vereinen. Der Abschnitt von Hann. Münden bis Bursfelde oder Bad Karlshafen ist ein schöner Tagesausflug für alle, die in der Region radeln wollen. Infos: www.weser-radweg.de

Von r

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die AfD-Politiker Frank Rathmann und seine Parteikollegin Gabriele Kesten haben die Kreistagsfraktion verlassen. Grund ist ein partei- und fraktionsinterner Streit mit Dana Guth – Vorsitzende des AfD-Kreisverbandes Göttingen und der Landtagsfraktion.

06.04.2018

Knapp 80 Eltern aus Holtensen und Elliehausen haben sich am Donnerstag über die Pläne der Stadt Göttingen für ihre Grundschule informiert – und protestiert: Sie wehren sich gegen Pläne, den Schulbezirk zu teilen und Holtenser Kinder an eine andere Schule zu schicken.

06.04.2018
Göttingen Besuch aus Guatemala in Göttingen - Landkreis und Comalapa: Fünf Jahre Partnerschaft

Besuch aus Guatemala hat Landrat Bernhard Reuter (SPD) am Donnerstag im Kreishaus Göttingen in der Reinhäuser Landstraße 4 empfangen. Der Bürgermeister der Stadt San Juan Comalapa, Justo Rufino Similox Pichiya, kam anlässlich der fünf-jährigen Partnerschaft der Kommunen.

08.04.2018
Anzeige