Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen "Ist das Eichsfeld noch katholisch?"
Die Region Göttingen "Ist das Eichsfeld noch katholisch?"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:45 27.04.2018
Quelle: epd

Wo auch immer ich zuletzt falsch abgebogen sein mag - es hat mich in eine befremdliche Filterblase geführt. Zuerst die Nachrichten aus dem südlichen Geltungsbereich des Grundgesetzes. Dort hat die weiß-blaue Staatsregierung entschieden, wie fortan die landeseigenen Amtsgebäude zu dekorieren sind: Kreuz aus Altötting statt Kvart von IKEA an der Wand. Muss man mögen. Seit dem Bekanntwerden des Söder-Plans leuchtet auch in meinem Facebook-Kosmos immer wieder der sponsored post mit der Aufforderung auf, ich möge doch aus dem schier unerschöpflichen Merchandising-Reservoir der britischen Komik-Ikonen Monty Python ein T-Shirt mit dem Aufdruck  „Nobody expects the Spanish Inquisition!“ käuflich erwerben. Um die Dreifaltigkeit papistischer Infiltration zu vervollkommnen, leuchtete mir schließlich am Freitag in unserer Media-Box noch die Frage entgegen "Wigbert Schwarze: Ist das Eichsfeld noch katholisch?"

Tja. Die Antwort der (erzkatholischen) Iren auf alle Probleme, Krisen und Sinnfragen: Erstmal eine Kanne Tee kochen. Und dann die Dinge einzeln angehen:

Ob Markus Söder dem Christentum, der Kirche, diesem Land, seinem Freistaat und sich selbst einen Gefallen getan hat, wird sich noch zeigen. Mein Tipp: Das war nicht viel. Das war gar nix. Aber das soll ihm mal jemand nachmachen. Selbst prominente Vertreter der Katholischen Kirche in Deutschland halten die intellektuelle Durchdringungstiefe dieses Kreuz-Zuges für recht übersichtlich. Für Freunde der gepflegten Inneneinrichtung der Hinweis: Dankbar sein, dass das Hinrichtungsobjekt ein Kreuz war und kein Galgen.

Nein, ich kaufe mir kein Monty-Python-Shirt. Abgrundtiefe und himmelhohe Verehrung dieser Truppe, aber kein T-Shirt. Wird nix, liebe Facebook-Verkäufer, da müssen Sie nachjustieren.

Die Formulierung "Wigbert Schwarze: Ist das Eichsfeld noch katholisch?" fußt auf der Maximalkomprimierung, die bei einer Schlagzeile möglich ist, weniger auf einer ernstgemeinten Frage. Wenn die Antwort jemand kennen müsste außer allen Eichsfeldern, dann ganz sicher Wigbert Schwarze. Und dessen Vorträge sind immer gleichermaßen lehrreich wie unterhaltend. Viel Vergnügen bei der Präsentation des Dechanten! Und um die Frage abschließend noch sauber zu beantworten: Jepp. Und wie.

Schönes Wochenende wünscht

Christoph Oppermann

Sie erreichen den Autor unter

E-Mail: c.oppermann@goettinger-tageblatt.de

Twitter: @tooppermann

Facebook: https://www.facebook.com/christoph.oppermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!