Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Leckt mich nicht!
Die Region Göttingen Leckt mich nicht!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 03.08.2018
Quelle: epd-bild/Anke Bingel
Anzeige
Göttingen

Eigentlich wollte ich mich an dieser Stelle ganz ausführlich dem allgemeinen Hitzegejammer anschließen. Den Leuten mal ein bisschen nach dem Mund reden. Das wirkt empathisch, vielleicht sogar sympathisch. „Puh, ist das heiß hier drin!“ – „Boah, schwitzt du auch so?“ – „Bei mir waren es eben 40 Grad auf dem Büro-Thermometer.“ – „Hier fühl mal, mein Rücken, ganz nass.“ Mit solchen Sätzen kommt man momentan ganz gut durch den kollegialen Smalltalk.

Aber will ich das? Nein. Das ewige Gejammer geht mir auf den Keks! Es ist Sommer. Und ein vernunftbegabter Zweibeiner sollte damit umgehen können. Ich zum Beispiel stecke mir Eiswürfel ins borstige Barthaar oder lege meine Unterwäsche über Nacht ins Eisfach. Hat beides entscheidende Nachteile, erheitert aber die Kinder beim gemeinsamen morgendlichen Ankleiden. Ach ja, und noch ein echter Geheimtipp: Übernachten Sie am besten im Flur auf dem Boden.

Es sei denn, Sie haben Labradorwelpen zu Hause. Dann schlafen Sie im Flur auf dem Boden nicht am besten. Dann schlafen Sie genau genommen nicht mal mehr gut oder überhaupt. Glauben Sie mir, ich mache das jetzt seit vier Wochen. Warum? Weil ich darauf aufmerksam gemacht wurde, dass es betrüblich wäre, wenn der süße kleine knuffige Satansbraten nachts in die Wohnung pinkelt. Also liege ich – schön kühl – neben seinem leeren Körbchen, denn Hund Junior nächtigt lieber direkt über mir auf dem Sofa. Er kontrolliert meine Bewegungen, ich seinen Blasenstand.

Funktioniert schon ganz gut. Sobald er leise winselt oder sich sonst irgendwie verdächtig äußert, springe ich auf, reiße die Tür auf und bereite den Weg zur nächtlichen Erleichterung. Dann stehe ich einige Minuten im – angenehm kühlen – Garten und darf irgendwann wieder zurück auf meine Matte unterhalb seines Sofas. Nur ist die niedliche Ausgeburt aus der Hölle dann in der Regel nicht nur leer, sondern auch wach. Und weil er mir so dankbar ist, mich lieb hat und ich unter ihm liege, beginnt er, mit mir zu spielen.

In Phase eins tastet seine Pfote liebevoll nach meinem Kopf. Da er keine Katze ist, kann er die Krallen dabei nicht einziehen. In den ersten Tagen hat er dann mit seinen rasiermesserscharfen Welpenzähnen an meiner Nase herumgekaut. Das konnten wir ihm abgewöhnen. Jetzt leckt er. Und weil unser großer, eigentlich perfekt erzogener, aber immer hungriger Labrador in diesen Momenten vermutet, dass ihm gerade eine Mahlzeit entgeht, leckt er mit. – Hundesabber kühlt übrigens auch.

Wie gesagt, in Sachen Temperatursenkung ist der Flur ein echter Geheimtipp. Nur Schlafen geht eben nicht so gut. Aber ich wollte ja nicht jammern.

Von Markus Scharf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Arche ist ein Christliches Kinder- und Jugendwerk, das sich gegen Kinderarmut engagiert. In 20 deutschen Städten gibt es diese Einrichtungen. Eine auch in Grone, die am Mittwoch, 8. August, ein Sommerfest auf dem Gelände feiert.

06.08.2018
Göttingen Neubau an der Siekhöhenallee - Toom-Baumarkt kommt wohl 2019

Die Erschließungs- und Bauarbeiten für den geplanten Toom-Baumarkt an der Siekhöhenallee könnten im Frühjahr 2019 beginnen. Dies teilte Verwaltungssprecher Dominik Kimyon auf Nachfrage mit. Demnach sei geplant, dass der neue Bebauungsplan noch in diesem Jahr in Kraft tritt.

06.08.2018

Die Ausstellung „50er und 60er Jahre in Göttingen“ ist am Freitag im Kreishaus Göttingen eröffnet worden. Teilnehmer eines Projektes der Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung (GAB) haben Materialien und Zeitzeugenberichte zum Thema zusammengetragen.

03.08.2018
Anzeige