Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Zug erfasst Auto: Fahrer schwer verletzt
Die Region Göttingen Zug erfasst Auto: Fahrer schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 27.01.2013
Anzeige
Northeim

Ein 52-Jähriger Northeimer war laut Polizeiangaben vermutlich auch durch Alkoholeinfluss in der Fahrtüchtigkeit beieinträchtigt- Deshalb übersah er das Rotlicht und die geschlossene Halbschranke des Bahnüberganges und fuhr ungebremst auf die Gleise. Der Regionalzug  erfasste den Audi 80 vorne links. Dadurch wurde das Auto herumgeschleudert und stieß anschließend gegen die Schrankenanlage. Der Zug kam nach einer Notbremsung etwa 150 Meter hinter dem Bahnübergang zum Stehen. Der Autofahrer wurde schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt ins Northeimer Krankenhausgebracht. Zugpersonal und die etwa 50 Fahrgäste blieben unverletzt. Während der Bergungsarbeiten war die Bahnstrecke für etwa eine Stunde gesperrt. Die Fahrgäste wurden mit einem Ersatzverkehr zum Bahnhof Northeim befördert. Die beschädigte Regionalbahn setzte ihre Fahrt aus eigener Kraft fort. Der Gesamtschaden beträgt mindestens 30000 Euro. Die Schrankenanlage bleibt vorerst außer Betrieb.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit 17 Tagen herrscht Dauerfrost in der Region. Dennoch warnt Alexander Frey dringend vor dem Betreten des Kiessees. Der Chef der Göttinger Sport- und Freizeit GmbH lässt des Eis regelmäßig kontrollieren. Wie dick ist sie denn, die Eisschicht? „Wir haben gar keine Eisschicht“, sagt Frey.

28.01.2013

Die E-Mail klang dramatisch: Sie sei verreist und habe im britischen Manchester ihre Tasche samt Reisepass und Kreditkarte verloren, schrieb Lilli Bischoff an sämtliche Freunde, Bekannte und Kollegen. Ihre Bitte: ihr „so schnell wie möglich“ Geld zu leihen.

28.01.2013

Die Ehefrau des früheren Leiters der Transplantationschirurgie am Göttinger Universitätsklinikum hat ihren Doktortitel aberkannt bekommen. Die Fakultät für Medizin der Universität Regensburg habe ihr aufgrund einer von der Promotionskommission festgestellten Täuschung den Doktorgrad entzogen, teilte der Sprecher der Regensburger Universität, Alexander Schlaak, mit.

25.01.2013
Anzeige