Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Zwischen Hotel und Verlag: Warten auf Keanu
Die Region Göttingen Zwischen Hotel und Verlag: Warten auf Keanu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:59 13.08.2010
Glücklicher Autogrammjäger: Philip Zaulig lässt sich vor dem Verlagsgebäude von Keanu Reeves ein paar DVDs signieren. Quelle: EF

Interviews allerdings sind nicht erwünscht. „Wir haben das vereinbart“, sagt Glenewinkel. Und: „Er ist ja zum Arbeiten hier.“ Gearbeitet wird, so war zu hören, an einem Buch, dessen Erscheinung für 2011 geplant ist.

Nachdem sich die ersten Gerüchte über die Anwesenheit des Schauspielers wie ein Lauffeuer verbreiteten, belagerten Fans und Medienvertreter das Steidl-Verlagsgebäude in der Düsteren Straße und das Gebhards Hotel, wo Reeves untergebracht ist. Nur von Reeves war nichts zu sehen. Das, was viele Fotografen nicht hatten, hatten zwei Göttinger: Glück. Isabel Pagalies und Philip Zaulig trafen den Superstar am Mittag in der Düsteren Straße. Isabel erkannte Reeves, bekleidet mit grauem Jackett und dunklem T-Shirt, sofort. „Wir haben uns gleich Filme signieren lassen“, sagt die Göttingerin. Und zwar Gefährliche Brandung und A Scanner Darkley (Der dunkle Schirm). Reeves ließ sich bereitwillig mit seinen Fans fotografieren, bevor er wieder verschwand.

Gleich erkannt wurde Reeves auch von Marcus Mons. Mons arbeitet gegenüber vom Gebhards Hotel im Indischen Imbiss Rani Dhaba. Für ein Foto stand Reeves gerne bereit. Nur gegessen hatte er schon. Eine Einladung gab es trotzdem. „Ob er kommt, weiß ich natürlich nicht. Das muss er mit seinem Management absprechen, hat er gesagt“, berichtet der Imbiss-Mitarbeiter.

Reeves soll bereits heute wieder abreisen. Zu Steidls prominenten Gästen gehören der Schriftsteller Günter Grass, Modezar Karl Lagerfeld und die Musiker Marius Müller-Westernhagen und Lou Reed, die immer wieder in Göttingen vorbeischauen.

Keanu Reeves

Der kanadische Schauspieler Keanu Reeves wurde 1964 im Libanon geboren und zog mit sechs Jahren mit seiner britischen Mutter nach Toronto. Reeves spielte an der Seite von Sandra Bullock, Al Pacino und Anthony Hopkins, in Filmen wie „Speed“, „Bram Stoker‘s Dracula“ und „Matrix“.

luk/bib/pek

Update: Artikel wurde aktualisiert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Apex und Junges Theater - Stadt zahlt Zuschüsse weiter

Die von der Schließung bedrohten Göttinger Kultureinrichtungen Junges Theater und Apex (Tageblatt berichtete) können vorerst weiter machen. Der Kulturausschuss des Rates der Stadt Göttingen hat gestern bei den Einrichtungen einstimmig dafür gestimmt, die städtischen Zuschüsse in diesem Jahr fortzuführen.

Michael Brakemeier 13.08.2010
Göttingen Vertrauen eines Kunden missbraucht - Keine Streichhölzer teurer als 50 000 Packungen

Im Märchen muss das arme Mädchen Zündhölzer verkaufen. Im echten Leben hat der Kauf von Zündhölzern einen Göttinger arm gemacht. Fast 11 000 Euro wird es den Physiotherapeuten Michael Lange kosten, mit dem Gedanken gespielt zu haben, auf Zündholzschachteln zu werben. Ein Spiel mit dem Feuer.

Jürgen Gückel 13.08.2010

Der Streit zwischen Stadt und Landkreis über die Vermittlung und Betreuung von Langzeitarbeitslosen ist vorerst beigelegt. In einer Sondersitzung billigte der Stadtrat am Mittwochabend eine neue Hartz-IV-Vereinbarung mit dem Kreis, die ab 2011 gelten soll. Gleichzeitig wurde auch eine Vereinbarung über den Sozialhilfebereich mit dem Landkreis gebilligt. Die alten Vereinbarungen laufen Ende 2010 aus.

Gerald Kräft 12.08.2010